Projekte / Film / Video
Die 60 Minuten lange Dokumentation fragt nach dem Hintergrund der körperlichen Selbstoptimierung im Hobbysport.
Salzburg
1.575 €
4.960 € 2. Fundingziel
11
Fans
17
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 27.02.18 11:57 Uhr - 27.05.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Fertigstellung: September 2018
Fundingziel erreicht 1.550 €
Mit diesem Beitrag ist es uns möglich einen Teil der anfallenden Reisekosten zu decken.
2. Fundingziel 4.960 €
Mit diesem Betrag können wir HYBRIS ohne eigenen finanziellen Aufwand realisieren und die Dokumentation in der Form verwirklichen wie wir sie geplant haben.
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Hybris ist eine neue Art von Sportdokumentation, die sich auch mit dem Alltagsleben von SportlerInnen beschäftigt.
Die Dokumentation vermeidet den klassischen Interviewstil und bedient sich der Methapher als visuelles Stilmittel.

In drei episodischen Portraits soll gezeigt werden, welche
Mechanismen hinter dem exzessiven Betreiben von Sport
stehen und wie sich diese auf den Menschen und sein
Alltagsleben auswirken.

  • 1. Episode: Körperbilder: Kraftsport / Bodybuilding
  • 2. Episode: Grenzgänger: Rennrad / Marathonlauf / Triathlon
  • 3. Episode: Selbstbestimmung: Rennrohlstuhl / Paralympics

Grundlegend wird der Umgang mit dem eigenen Körper
inmitten einer Leistungsgesellschaft hinterfragt.
Was bleibt von dem Drang sich zu optimieren, wenn der Mensch sich zu seiner Vergänglichkeit bekennen muss?


EN:
Hybris is a new type of sport documentation, one that focuses upon the daily lives of athletes rather than the performances they deliver.

Three episodic portraits will strive to show what mechanisms lie behind excessive training, and how it affects people and their daily lives.

  • 1. episode: body image: bodybuilding
  • 2. episode: limitless: iron man, racing
  • 3. episode: self-determination: wheelchair- racing, paralympics

Hybris avoids the classic interview format, using metaphor as a visual stylistic device.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppe:
SportlerInnen | Ex- SportlerInnen | Nicht- SportlerInnen

  • Unser Ziel ist es, dass die erzählten Geschichten im Film berühren, nicht mehr loslassen und zur Selbstreflexion und Diskussion beitragen.
  • Es ist uns wichtig ein nachhaltiges Bewusstsein im Umgang mit Sport zu schaffen.
  • Nach Fertigstellung wollen wir HYBRIS auf diversen nationalen und internationalen Festivals einreichen.


EN:
target group:
athlethes, ex- athletes, non- athletes

  • Our goal is to tell true stories that move. We want to create awareness dealing with sports.
  • After completion of the film, we hope to enter Hybris in a variety of national and international film festivals.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir richten uns an alle, die an unser Projekt glauben, und sich mit dem Thema identifizieren können.

Und an jene von euch, die so wie wir den Drang haben, SportlerInnen nicht nur als Helden, sondern auch als Menschen zu erleben.

EN:
We now find ourselves turning to everyone who believes in our project, and who can identify with our subject.

Everyone like us, who has a need to see athletes not just as heroes but also as people; everyone who knows that weakness is a part of being human and a part of life.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Dieses Projekt wird momentan zu 80% vom Privatvermögen der Studenten getragen. Um die geplante Qualität einhalten zu können, sind wir auf eure Unterstützung angewiesen:

Wir verwenden das Geld um die anfallenden Kosten für Unterkunft, Fahrten & Flüge, Verpflegung, Versicherungen, Festivalgebühren, Speichermedien etc.

Der Hauptanteil fließt in die Reise nach Russland, um dort die Sportler bei der Vorbereitung, im Wettkampf und bei der Nachbereitung zu dokumentieren.


EN:
Any money we raise will be used to cover the expenses of the film crew: lodging, travel and flights, meals, insurance, etc.

The largest part will be used for travel to Russia, as we document athletes before, during and after competition.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen Cornelia Ohnmacht (Regie, Kamera) und Bernhard Kasberger (Produzent), die im Rahmen ihres Masterstudiums MultiMediaArt die Dokumentation HYBRIS realisieren.

Außerdem wirken in dem Projekt viele Kommolitonen, Profis, Film und Sportbegeisterte mit.

u.A.
Editing: Melanie Schmidt
Sounddesign: David Maislinger
Editorial Department: Eva Pieroth
Executive Producer (Russia): Mascha Deikova
2nd Camera: Immanuel Thallinger
1ACs: Johannes Hagn, Maximillian Miller
Mix and Mastering: Raphael Maier/ Lukas Gwechenberger


EN:
We are Bernhard Kasberger (Producer) and Cornelia Ohnmacht (Directress and Dop).
Currently we are studying MultimediaArt at the university of applied sciences in Salzburg. Hybris is our master graduation project as well as our project of the heart.

Impressum
Bernhard Franz Kasberger
Österreich

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

58.531.329 € von der Crowd finanziert
6.499 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH