Crowdfunding beendet
Ich bin nicht krank-ich bin schwul!
Dennis ist homosexuell – In seiner Heimat Kasachstan ist das ein Problem. Beschimpfungen und Prügelattacken drohen jedem Menschen, der sich als schwul oder lesbisch outet. Unser Dokumentarfilm zeigt Dennis’ mutigen Kampf um echte Gleichberechtigung.
15.664 €
Fundingsumme
185
Unterstütz­er:innen
19.06.2014

Neues aus Köln und Kasachstan

Alexej Getmann
Alexej Getmann2 min Lesezeit

Liebe Unterstützer,

es wird Zeit für ein größeres Update! Wir hatten ein turbulentes Jahr mit Höhen und Tiefen und viel Arbeit nach unserem Dreh in Kasachstan. Alleine die Übersetzung der 35 Stunden Filmmaterial hat unser kleines Zwei-Personen-Team enorm viel Zeit gekostet. Wir freuen uns aber euch mitteilen zu können, dass wir ab Juli in den Schnitt gehen.

Wie Einige von Euch bereits wissen gab es in Dennis' Umfeld einen brutalen Mord an einer lesbischen Frau. Der Verdacht liegt nahe, dass dieser Mord mit dem Hass auf Homosexuelle zu tun hat. Das Opfer hat ihre Liebesbeziehung zu einer Frau in der Öffentlichkeit gelebt und dadurch viel Hass auf sich gezogen.

In diesem Zusammenhang haben uns Zuschriften von einigen Protagonisten erreicht, die sich während unserer Dreharbeiten kritisch zur Lage von Homosexuellen in Kasachstan geäußert haben. Aus Angst vor einem ähnlichen Schicksal haben sie uns darum gebeten aus dem Film komplett herausgehalten zu werden.

Wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, hat das unsere bisherige inhaltliche Arbeit ein ganzes Stück weit zurückgeworfen, da wir nun Inhalt und Dramaturgie der Situation anpassen und neu ausrichten müssen. Es ist eine schwierige Situation, die wir aber respektieren und beherzigen müssen.

Nach langen Überlegungen, mussten wir schweren Herzens auf einen weiteren Dreh in Kasachstan verzichten. Dies dient dem Schutz unserer Protagonisten, die dadurch unweigerlich einer Gefahr ausgesetzt wären. Ob es eine Version des Filmes für den russischsprachigen Markt geben wird, steht aus genannten Gründen leider noch nicht fest.

Was den deutschen Markt angeht, so haben wir nun einen "Fahrplan" und arbeiten mit Hochdruck an der Realisierung des Films.

Wir danken Euch ganz herzlich für Euer Engagement!
Alexej und Diana

Teilen
Ich bin nicht krank-ich bin schwul!
www.startnext.com