Crowdfunding beendet
Die 6-jährige Loumi will es genauer wissen: Warum steht in Körperbüchern immer nur Scheide und warum ist nur ein Dreieck abgebildet und sonst nichts? Da stimmt doch etwas nicht! Sie geht mit ihrer Mama auf Entdeckungsreise und bringt ihren Leser:innen die spannende Welt der Vulva auf kindgerechte Weise näher. Ein feinsinniges Aufklärungsbuch für Kinder im Kindergarten- und Volksschulalter.
8.092 €
Fundingsumme
239
Unterstütz­er:innen
Elisa Palacios
Elisa Palacios Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 22.10.21 10:20 Uhr - 30.11.21 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober bis Dezember 2021
Startlevel 6.500 €

Mit dem Geld können wir das Buch 100% umweltfreundlich (Cradle to Cradle) drucken und die Arbeitszeit und das Engagement aller Beteiligten fair entlohnen.

Kategorie Literatur
Stadt Waidhofen an der Ybbs

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

"Das da unten" darf mit diesem Kinderbuch für immer aus dem elterlichen Wortschatz verschwinden. Auf feinsinnige und schambefreite Weise wird Kindern (und Eltern) die bunte Welt der Yoni (oder Vulva) nähergebracht.

Wie heißen die einzelnen Bestandteile richtig? Darf ich mich da berühren? Warum kribbelt das so? Warum ist es wichtig, Stopp zu sagen? Wo kommt das Blut her? Wie möchte eine Yoni gepflegt werden? Und was hat das Ganze mit Selbstliebe zu tun?

Eine spannende Reise in das Yoniversum der 6-jährigen Loumi. Mit interaktiven Elementen zum Malen und Ausschneiden (u.a. Affirmationskarten, Mandala).

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Peinlich ist nicht mehr. Das Buch "Ich und meine Yoni" holt das weibliche Geschlecht aus der Tabuzone und sensibilisiert Eltern und Kinder für einen offenen, wertschätzenden Umgang mit der Vulva.

Kinder stellen immer früher scheinbar unbequeme Fragen und Aufklärung findet indirekt oft schon im Kindergarten statt. Viele Eltern sind damit überfordert, werden unsanft aus der eigenen Scham- und Komfortzone befördert und stehen oft ratlos und mit rotem Kopf vor ihren Sprösslingen. "Ich und meine Yoni" gibt Antworten und begleitet den Weg von der Scham in die Freude und Begeisterung für die Yoni.

Die kleine Loumi zeigt den Kindern, wie wichtig es ist, ihre Yoni und ihren Körper freundschaftlich anzunehmen. Und sie motiviert, die Vulva ohne Scheu zu erkunden. Bis hoffentlich eines nicht so fernen Tages genauso selbstverständlich darüber gesprochen wird wie übers Zähneputzen.

Ein Buch für Mädchen und alle, die sich weiblich fühlen, aber auch für Jungs, für Mamas und Papas, für Frauen und Liebhaber:innen der Weiblichkeit. Ein Buch für Jede und Jeden von uns.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Warum ist in den meisten Körper-Büchern nur ein Dreieck zu sehen, das falsch als Scheide bezeichnet wird?, wollte meine Tochter eines Abends wissen. Mit dieser völlig berechtigten Frage begann unsere Reise. Wir machten uns auf die Suche und fanden zum damaligen Zeitpunkt kein Kinderbuch, in dem die Vulva vorkam. Wie konnte das sein?

Es ist an der Zeit, auch mit Kindern über die Yoni zu reden.
Sie ist das Tor ins Leben, das Zentrum der weiblichen Urkraft - und gleichzeitig jener Körperteil, über den wenig bis gar nicht gesprochen wird. Wie sollen Kinder ein gesundes Körpergefühl entwickeln, wenn man ihnen indirekt vermittelt, dass sich hinter ihren Vulvalippen etwas Unschönes, Beschämendes verbirgt? Oder etwas, über das man einfach nicht spricht? Wie sollen sie sich selbst richtig gut kennenlernen und ein Selbstverständnis für kraftvolle Weiblichkeit entwickeln, wenn ihnen niemand ihre Yoni wirklich zeigt und erklärt, wie sie wertschätzend mit ihr umgehen?

Machen wir unsere Kinder stark und frei - in ihrer Selbstwahrnehmung, in ihrem Selbstwertgefühl. Das Buch möchte auf sehr feinsinnige Art wichtige Aufklärungsarbeit leisten. Die Geschichte der kleinen Loumi kann den Selbstwert und das Körpergefühl kleiner Kinder wesentlich beeinflussen und sich damit nachhaltig positiv auf deren weiteres Leben auswirken.

"Ich und meine Yoni" möchte dazu beitragen, das Tabu rund um die Vulva aufzubrechen und die Yoni zu einem selbstverständlichen Teil des gesellschaftlichen Diskurses zu machen.

wortwunderwelt schützt das Klima und intakte Ökosysteme durch den Druck dieses Buches beim Ökopionier gugler*, dem weltweit ersten zertifizierten Anbieter für Cradle to Cradle Certified™ Druckprodukte. Weil uns neben den Menschen auch die Umwelt sehr am Herzen liegt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ihr habt es in der Hand, wie viele "Ich und meine Yoni"-Bücher in die Welt kommen! Je höher der Betrag, desto mehr Exemplare können gedruckt werden.

Das Geld fließt in die Produktion des Buches, refinanziert die faire Entlohnung aller Beteiligten (Text, Illustration, Grafik) sowie die Druckkosten (Cradle to Cradle, umweltfreundlich, gedruckt in Österreich). Und es ermöglicht die gezielte Vermarktung und Positionierung im Handel.

Wer steht hinter dem Projekt?

Antonia Pichler - Idee und Text (www.wortwunderwelt.com)
Antonia Pichler ist Texterin, Visionärin und Mama einer 6-jährigen Tochter. Neben ihrer Arbeit für Unternehmen und Organisationen schreibt sie regelmäßig über Themen, die ihr persönlich am Herzen liegen und sie im Alltag beschäftigen.

Manu König - Illustration (www.manukoenig.at)
Karin Wedl - Satz und Layout / Formfroh, Büro für Kommunikationsdesign (www.formfroh.com)

wortwunderwelt schützt das Klima und intakte Ökosysteme durch den Druck dieses Buches beim Ökopionier gugler*, dem weltweit ersten zertifizierten Anbieter für Cradle to Cradle Certified™ Druckprodukte.

Unterstützen

Teilen
Kinderbuch "Ich und meine Yoni"
www.startnext.com

Finden & Unterstützen