Crowdfunding beendet
Unser Fotobuch soll dazu beitragen, mehr Sichtbarkeit im Westen zu schaffen: Wir sind nach Indien gereist, um Menschen aus der LGBTIQ-Community kennenzulernen und ihnen zuzuhören. Warum? Bis Ende 2018 hat dort ein Gesetz, die Section 377, Homosexualität zur Straftat gemacht. Mehr als 150 Jahre lang. Wir wollten herausfinden, was hat sich seit der Abschaffung dieses Paragraphen getan? Wie beeinflusst er bis heute ihr Leben?
4.874 €
Fundingsumme
116
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
29.04.2021

Update 29/04/21

Francesco Giordano
Francesco Giordano1 min Lesezeit

Liebe Unterstützer:innen,

Partytime trotz Pandemie, denn: Es ist endlich soweit! Ihr könnt Euch in den nächsten Tagen auf Euer persönliches, frisch gedrucktes Fotobuch-Exemplar freuen. Sie sind auf dem Weg und landen (hoffentlich) direkt in Eurem Postkasten. Auch alle Unterstützer:innen, die kein Buch bestellt haben, dürfen gespannt sein...

Bitte gebt uns Bescheid, falls Euer Exemplar beschädigt sein sollte oder im Laufe der kommenden Woche noch nicht angekommen ist.

Nochmals vielen Dank für Eure Unterstützung, ohne Euch wäre das alles nicht möglich!

Wir freuen uns mit Euch:

Stefi, Gina, Maria und Francesco

Teilen
377. Inside India's Queer Community
www.startnext.com

Finden & Unterstützen