Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
In deiner Haut (Kurzspielfilm)
Sonderlich erfolgreich ist Max in der Überwachungsgesellschaft der Zukunft nicht. Zum Ausgleich schafft er sich eine virtuelle Welt und mit ihr einen digitalen Märchenprinzen, auf den er all seine schwulen Sehnsüchte projizieren kann. Doch dummerweise hat Max seinen Traummann nach seinem Arbeitskollegen Ken modelliert. Als der dies mitbekommt, schlüpft er empört, aber auch fasziniert in die digitale Hülle seines Doppelgängers und versucht, Max aus seiner Haut zu locken.
3.675 €
3.500 € Fundingziel
27
Fans
37
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 In deiner Haut (Kurzspielfilm)

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.10.15 14:31 Uhr - 30.11.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Dezember 2015 bis Februar 2016
Fundingziel erreicht 3.500 €
Stadt Hamburg
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

In unserem Kurzfilm erzählen wir die ungewöhnliche Liebesgeschichte von Max und Ken. „In deiner Haut“ ist ein queerer, experimenteller Kurzspielfilm von 20 Minuten, weniger Science-Fiction als ein surrealistisches Märchen über den Körper und seine Grenzen im postdigitalen Zeitalter. Bezugspunkt sind dabei vor allem experimentellere Formen des Filmemachens: Der Körper im digitalen Zeitalter ist, so sieht es „In deiner Haut“, nicht einfach verschwunden oder transzendiert. Er bleibt mit all seiner Schwere, Materialität und Verletzlichkeit, nun aber durchwoben von und vernetzt mit einem digitalen Äußeren, das mal als befreiend, mal als bedrohlich daherkommt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit unserem Filmprojekt sprechen wir natürlich die schwule Community an. Aber auch darüber hinaus ist der Film für all diejenigen interessant, die sich mit digitaler oder postdigitaler Ästhetik auseinandersetzen oder die sich für das Thema virtueller Welten begeistern. Und letztendlich spricht unser Film eine ganz grundsätzliche Stimmung an, sich nicht wohl in seiner Haut zu fühlen, die jeder von uns, egal ob homo oder hetero, nur zu gut kennt. Oder wie es unser Hauptdarsteller Gioele so schön gesagt hat: "Dieses Gefühl des eingesperrt Seins, dieses kurz vor der Explosion stehen". Oder bei Björk: "I'm gonna explode my body!"

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit unserem Film wollen wir einen Beitrag zum queeren Filmschaffen leisten, der über die üblichen Coming-of-age/Coming-out-/Liebesgeschichten hinausgeht. Die sind zwar schön, und wir gucken sie uns auch immer gerne an. Aber für unseren Film wollen wir mehr.

Denn der Körper ist im digitalen Zeitalter längst großen Verwerfungen unterlegen: er wird vermessen und optimiert, ist überall sichtbar und auf eine radikale Vermarktbarkeit hin getrimmt. Das ist ein Thema, das in der Filmwelt meist nur in konventionellen Formen erzählt wurde. Die Kunstwelt ist hier schon viel aktiver. Wir wollen beide Welten vereinen und im Film "In deiner Haut" eine mitreißende Geschichte mit künstlerischen Mitteln erzählen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit eurer Unterstützung wollen wir die Technik und Materialausstattung für den Film finanzieren. Da wir auf visueller Ebene einiges vorhaben, brauchen wir dafür auch eine gute Kamera, vernünftige Lampen, Mikrophone etc. Für die 5 Drehtage, in denen wir den Film drehen wollen, kommt da einiges an Kosten zusammen. Außerdem werden wir bei "In deiner Haut" recht aufwändige Kostüme, Masken und Ausstattung haben. Vieles davon werden wir uns natürlich im Freundeskreis leihen (und wenn ihr nicht Geld spenden wollt, sind wir auch über solche Unterstützung sehr dankbar). Aber manches muss dann als Verbrauchsmaterial doch gekauft werden. Und nicht zu guter Letzt muss auch noch Kleinkram bezahlt werden: Benzingeld fürs Produktionsauto, Catering für die hungernden Statisten, Festplatten für die Filmdaten usw.

Wer steht hinter dem Projekt?

Daniel Kulle (www.danielkulle.de), der Initiator des Films, hat (nach einer kurzen Karriere als Biologe) mehrere Jahre als Filmwissenschaftler an Universitäten in Deutschland und der Schweiz gearbeitet. Seit 2 Jahren dreht er auch selbst Filme. Sein aktueller Experimentalfilm "NoFace" läuft derzeit international auf queeren Festivals. "In deiner Haut" ist sein dritter Kurzfilm.

Gioele Viola (Max) ist schon seit seiner Kindheit auf der Bühne aktiv und hat, obwohl gerade erst 20 Jahre alt, bereits mehrfach in Fernsehserien und Kurzfilmen mitgespielt. www.gioele-viola.com

Ibrahim-Benedikt El-Akramy (Ken) hat in Zürich Schauspiel studiert und bereits an mehreren Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt. www.goldberlin.de

Lukas Eichner (Kamera) studiert an der HAW in Hamburg Sound/Vision und ist unser Experte in Kameratechnik.

Arnaldo Gonzalez (Kameraassistenz) ist Videokünstler aus Carácas, der inzwischen in Hamburg gelandet ist. arnaldogonzalezvisual.blogspot.de

Daniela Bergschneider (Ausstattung) ist Textilkünstlerin und hat sich für das Finale des Films eine äußerst skurrile, organische Plastikskulptur/-installation ausgedacht, auf die wir auch schon sehr gespannt sind. http://www.daniela-bergschneider.com/

Madeleine Dewald (Produktionsleitung) von Dock43 ist Künstlerin und Filmemacherin und hat bereits für mehrere Filme die Produktionsleitung übernommen. www.dock43.de

Impressum
Daniel Kulle
Harburger Chaussee 33
20539 Hamburg Deutschland

Steuernummer: 46/136/02351

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.169.409 € von der Crowd finanziert
5.390 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH