Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Kinospielfilm Innenkind
Innenkind ist ein abendfüllender Spielfilm, der ohne Unterstützung von Fördergeldern, oder Fernsehbeteiligungen, durch den Einsatz und das Engagement aller Beteiligten in Berlin und Prag gedreht wurde. Der Film handelt von einer jungen Frau, die als Jugendliche von ihrem Vater missbraucht wurde und keinen Weg findet sich ihrem Mann, oder ihrer Familie anzuvertrauen. Das Crowdfunding soll die Fertigstellung des bereits gedrehten und geschnittenen Filmes ermöglichen.
Berlin
15.133 €
14.999 € Fundingziel
129
Fans
24
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Kinospielfilm Innenkind

Projekt

Finanzierungszeitraum 24.05.12 10:57 Uhr - 30.07.12 23:59 Uhr
Fundingziel 14.999 €
Stadt Berlin
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

SUZANNA KODERMAN ist 8 Jahre alt und der Sonnenschein im Leben ihres Vaters. Beide genießen die gemeinsamen Ausflüge zum Fischen und ihre Beziehung ist geprägt von Liebe und gegenseitigem Vertrauen.
Mit 16 Jahren ist Suzanna zu einer bildschönen jungen Frau herangewachsen. Eines Abends kehrt sie von einer Feier nach Hause zurück und findet ihren Vater betrunken vor. Sie kann das Elend nicht mit ansehen und bringt ihren Vater ins Bett. Als sie ihm beim Ausziehen hilft, überwältigt und vergewaltigt er sie.
Suzanna, nun 29 Jahre alt, steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Ehe. Sie hat ihr Trauma 13 Jahre lang mit sich herumgetragen und niemandem davon erzählt. Selbst ihrem geliebten Mann RUDOLPH (32) konnte sie sich nicht anvertrauen. Stattdessen hat sie ihn mit ihren extremen und unvorhersagbaren Stimmungsschwankungen immer wieder zur Verzweiflung gebracht, bis er sich schließlich von ihr trennt.
Zu Ihrer Familie hat Suzanna keine Beziehung mehr: Ihr Vater ist inzwischen gestorben, aber auch zu ihrer kranken Mutter und ihrem Bruder ist die Beziehung zutiefst gestört.
Sie lauert Ihrem Mann auf, ruft ihn nachts an, schwelgt in einer Vergangenheit, die es in dieser Form nie gab. In einem Kreislauf von Einsamkeit und Depression streift Suzanna nachts durch die leeren Strassen, sucht Hilfe bei Fremden - und erkennt, dass Sie den Schlüssel zur Heilung in sich selbst finden muss.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Missbrauch in der Familie ist ein Tabuthema. Meist beschäftigt man sich mit dem Täter, seinen Motiven und Gründen. Man will den menschlichen Abgrund verstehen lernen. Dieser Film nähert sich diesem Problem anders, indem er das Opfer in den Mittelpunkt stellt. Ihre Unfähigkeit sich zu Offenbaren, mit dem Leben, der Familie und dem eigenen Ehemann klarzukommen. Aus einer beobachtenden Position heraus wird der Teufelskreis des Opfers beschrieben, ohne schnelle Lösungen der aus dem Trauma vorhandenen Probleme anzubieten.

Der Film richtet sich an Freunde des Filmes, die entschleunigte Geschichten schätzen und die Filme im Kino und im Fernsehen vermissen, die nicht immer nach den gleichen, bekannten Erzählmustern funktionieren, sondern einen anderen Ansatz wagen.

Ziel ist es den Film national und international auf Filmfestivals zu präsentieren und dadurch Aufmerksamkeit zu erzielen, um einen Kinoverleih, oder Kultursender wie ZDF Kultur, oder ARTE vom Projekt zu überzeugen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Herstellung von langen Spielfilmen ohne staatliche Unterstützung durch Filmförderungen, oder Senderbeteiligungen der zumeist öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, wird im Allgemeinen als unmöglich betrachtet. Zu groß sind die Kosten für das benötigte Personal, die Technik, Räume und Genehmigungen.

Wir haben es trotzdem gewagt und ein professionelles Team mit der Geschichte unseres Filmes überzeugen können mehr als einen Monat auf Einkommen zu verzichten um diesen Film zu realisieren. Motivgeber haben uns Ihre Räume überlassen, hervorragende Technik wurde zum Selbstkostenpreis verliehen. Alle haben an einem Strang gezogen um unsere Vision Realität werden zu lassen.

Jetzt ist der personalintensive Teil der Herstellung des Filmes geschafft. Der Film ist gedreht und fertig geschnitten. Es werden nur noch die Feinarbeiten - quasi der Endschliff - benötigt um den Film einem interessierten Publikum zu zeigen.

Alle haben unter großen Entbehrungen und viel Einsatz ihr Herzblut in das Projekt gesteckt. Nun wird aber Technik benötigt um den Film zu vollenden.

Wir sind auf der Zielgeraden und brauchen Eure Unterstützung damit unser Film fertig gestellt werden kann.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Mittel des Crowdfundings sollen die Fertigstellung des Filmes ermöglichen. Viele der Arbeiten benötigen ausgefeilte Technik, die in speziellen Postproduktionshäusern vorhanden ist. Folgende Arbeiten sind noch erforderlich:

Bildbearbeitung
- Schnitt des Originalmaterials (Online Schnitt)
- Titel-, Abspann-, Blenden, Spezialeffekte
- Licht- und Farbkorrektur

Tonbearbeitung
- Sound Design
- Nachvertonung
- Musik
- Mischung

Endfertigung
- Untertitelung
- Ausbelichtung
- DVD Erstellung

Wer steht hinter dem Projekt?

Wie es bei Dreharbeiten zu Filmen üblich ist sind viele Menschen an der Herstellung beteiligt.

Alle aufzuzählen würde sicherlich den Rahmen dieser Infoseite sprengen. Für eine komplette Stabilste des Projektes folgt einfach dem Link zu unserer Crew United Seite. Dort finden sich auch Informationen zu den weiteren Projekten der Beteiligten. Der Link lautet www.crew-united.com?mov=95346

Hier nur eine Auswahl der Protagonisten vor und hinter der Kamera:

Cast (Hauptrollen):

Josephine Schmidt - Suzanna Kodermann
http://www.facebook.com/pages/Josephine-Schmidt/339587234950
Jens Kauffmann - Rudolph
www.jenskauffmann.de
Guntbert Warns - Vater
www.management-goldschmidt.de/actor/guntbert-warns.html

Crew:

Lewis Häusler - Regisseur und Autor (Genf / Schweiz)
Alekos Yiannaros - Kamera und Lichtdesign (Athen / Griechenland)
Eva Lopez Echegoyen - Schnitt und dramaturgische Beratung
Silvio Kröger - Oberbeleuchter
Jerome Burkard - Filmtonmeister
Najad Kirchberger - Kostümbild
Elisabeth Bigalke - Maske
Mandy Schuller - Ausstattung
Karoliina Paasonen - Standfotos / Teamfotos
Jan Schäfer - Aufnahmeleiter

und viele andere...

Für die Herstellung des Filmes und diese Crowdfunding-Kampagne verantwortlich ist

Oliver Boy - Produzent www.sakura-film.de

Bitte beachten Sie, dass sämtliche in dieser Crowdfunding Kampagne veröffentlichten Bilder und Ausschnitte dem Urheberrechtsschutz unterliegen. Eine Veröffentlichung, oder Weiterbearbeitung der Bilder und Ausschnitte sind ohne schriftliche Genehmigung des Rechteinhabers Sakura Filmproduktion e.K. untersagt. Bitte achten Sie den besonderen Schutz der Urheber, die mit Ihrem Herzblut dieses Projekt zu dem gemacht haben, was es ist.

Partner

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.741.468 € von der Crowd finanziert
5.029 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH