Crowdfunding beendet
Unterstützt mich beim Kauf eines Mähwerks das im Gegensatz zur normalen Technik Insekten und Amphibien schont. Ich hoffe auf eure Hilfe, damit ich in Zukunft mit der Doppelmessertechnik mähen kann; und ich vielleicht auch den ein oder anderen Landwirt überzeugen kann es mir gleich zu tun. Wenn viele zusammen kommen und mir jeder vielleicht nur 2€ gibt, helft ihr mir diese teuere Maschine zu finanzieren.
9.563 €
Fundingsumme
37
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Insektenschonendes Mähen in der Landwirtschaft
 Insektenschonendes Mähen in der Landwirtschaft
 Insektenschonendes Mähen in der Landwirtschaft
 Insektenschonendes Mähen in der Landwirtschaft
 Insektenschonendes Mähen in der Landwirtschaft

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 28.04.20 20:47 Uhr - 25.06.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli 2020
Startlevel 9.200 €

Das Doppelmessermähwerk mit Schleifautomat kostet 46.000€, vergleichbare normale Technik kostet etwa 20% weniger. Helft mir beim auftreiben der 20% (9200€)

Kategorie Umwelt
Stadt Hof

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Das Doppelmessermähwerk. Anstatt mit rotierenden Klingen und Messern beim konventionellen Mähen, wird das Gras nicht abgeschlagen, sondern wie mit einer Sense schonend abgeschnitten. Die Blume fällt einfach nur um. Das schont vor allem die Insekten, die nicht in einem Strom aus Mähgut geschleudert und zerquetscht werden.
Vorteile:
---unschlagbar Insektenschonend!
---geringer Leistungsbedarf
---leise
---geringer Dieselverbrauch
---guter Überblick

Ich möchte in diese Technik investieren. Ihr könnt mir dabei helfen
Bei allen Vorteilen die das Mähwerk für die Umwelt hat, hat es auch zwei Nachteile, es muss arbeitsaufwändig gewartet werden (Schleifen der Klingen)... und es ist teuer.
Zusammen mit einem Schleifautomaten für die Klingen kommt man auf annähernd 50000€, Das ist ein großer Brocken für meinen Biobetrieb.

Jetzt setze ich meine Hoffnung in dieses Crowdfunding, Ihr könnt mir bei der Investition helfen und ich mähe in Zukunft nur noch mit dieser Technik. Allein auf meinen Flächen werden Millionen Insekten mehr überleben! Denn was nützen die schönsten Blühäcker und Naturschutzwiesen wenn man am Ende alle Insekten tot mäht???

Damit Ihr euch etwas darunter vorstellen könnt: https://www.youtube.com/watch?v=S5ZxwbOz9n4

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

-ich will wenigstens einen Teil der Investion über Crowdfundig finanzieren.
-Ich möchte Insekten schützen und damit auch alle Tiere die sich von ihnen ernähren.
-Ich möchte die Technik bekannter machen
-Berufskollegen überzeugen.
-und brauche Hilfe bei der Finanzierung

Die Zielgruppe sind Menschen, Familien oder Firmen die sich im Naturschutz engagieren möchten. Die nicht nur Blühäcker unterstützen wollen sondern auch die tollen Heuwiesen. So das vielleicht ein Umdenken in Gang kommt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?
  • Weil dies die beste Maschine ist um Gras von Wiesen zu ernten ohne das Tonnen von Biomasse in Form von Insekten zermatscht werden.
  • Damit in 10 Jahren diese Technik zum Standard wird, vielleicht wenigstens für den ökologischen Landbau.
  • Insekten sind der Anfang der Nahrungskette.
  • Weil ich schon länger mit Blühflächen aktiv bin, schaut Euch gern auch mal meine Intiative www.wildbienenweide.de an.
  • Ihr unterstützt einen Landwirt dem die Natur wirklich am Herzen liegt. Da bin ich sicher nicht der Einzige, aber ich bin einer der wenigen, der den Mut hat in eine solche Mähtechnik zu investieren!
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ich werde mir ein Doppelmessermähwerk der Firma Kersten kaufen, dazu einen Schleifautomaten zum schleifen der Klingen

Ich werde meine komplette Betriebsfläche damit mähen und die nächsten 10 Jahre kein Trommelmähwerk zum mähen meiner Wiesen benutzen. Außerdem versuche ich andere Bauern von der Technik zu überzeugen, mein Ziel ist die Maschine auch überbetrieblich einzusetzen. Z.B. auf Naturschutzflächen, die auch gepflegt werden müssen.

Ich hoffe das eine große Summe zusammenkommt das ich die Investition anpacken kann.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich, ein Biolandwirt und Mutterkuhhalter aus dem Frankenwald. Ich habe einen Abschluß als "Techniker für Landbau" vergleichbar mit dem Meisterbrief. Während dieser Ausbildung kamen mir schon immer mehr Zweifel an der konventionellen Landwirdschaft, bis ich mich entschloss meinen Betrieb auf Ökologischen Landbau umzustellen.
Meine Familie lebt von der Landwirtschaft und ich würde auch gerne weiter davon leben. Mein größter Wunsch ist es einen zukunftsfähigen Betrieb an meine Kinder weiter zu geben.
Einen Betrieb in der auch die Natur ihren Platz hat!

Wer uns noch näher kennenlernen möchte:
www.dexter-frankenwald.de
oder...

Projektupdates

23.10.20 - Dankeschöns, ich kümmer mich im Winter drum;-)

Dankeschöns, ich kümmer mich im Winter drum;-)

23.10.20 - Es steht fest, ich habe ein...

Es steht fest, ich habe ein Doppelmessermähwerk gekauft. Nicht den breiten Frontschmetterling. Sondern eine Front/Heck Kombination. Die ist ausgereift, nicht ganz so teuer, aber eben auch nicht diese Arbeitsbreite.
Wünscht mir Glück damit, bei allen Unterstützern werde ich mich noch melden. Nun habe auch ich meinen Teil der Abmachung erfüllt und ein Mähwerk mit Insektenschonender Technik gekauft.
Schaut auch mal auf meine Website www.dexter-frankenwald.de, da gibt es sicher auch mal Neuigkeiten.

11.08.20 - (zuerst das letzte Update lesen) ...das 2....

(zuerst das letzte Update lesen) ...das 2. Problem: Dadurch das ich die ganze Saison nur am reparieren war hat es mir eigentlich auch die Lust an dem ganzen System Doppelmesser verleidet.
Es war nicht immer klar ob der Fehler von dem System an sich oder von dem Prototyp kam.
Und 3., ich kann die Maschine nur bezahlen wenn ich Lohnarbeit damit machen kann, dafür ist das System (Doppelmesser) leider nicht zuverlässig genug. Und um nur meines zu mähen ist es einfach zu teuer.
...nächstes Update...

11.08.20 - Lange hab ich nichts mehr von mir hören...

Lange hab ich nichts mehr von mir hören lassen, zum einen war ich 3 Wochen auf Reha, zum andern hat sich mit dem Mähwerk einiges neues ergeben.
Kurz gesagt die neuentwickelte Maschine die ich bekommen sollte funktioniert einfach nicht. Die Firma Kema muss noch einiges an Arbeit reinstecken und wir haben den Kaufvertrag beiderseitig aufgelöst.
Das heißt, dieses Mähwerk kann und werde ich schon mal nicht kaufen.
Das 2. Problem ist das ich... (Nächstes Update)

24.06.20 - ein Video auf...
04.06.20 - Die Zeitschrift Biene&Natur hat einen...

Die Zeitschrift Biene&Natur hat einen kleinen Artikel über unser Projekt abgedruckt. Besonderer Dank gilt Herrn Gilbert Brockmann der unser Projekt tatkräftig unterstützt.

04.06.20 - Wir haben eine Maschine zum testen bekommen,...

Wir haben eine Maschine zum testen bekommen, erste Bilder gibt es auch schon. In den nächsten Tagen werden wir auch noch ein Video machen. Damit man gut erkennt wo der Unterschied zwischen den beiden Systemen liegt.

28.05.20 - Unsere Tageszeitung ist auf mein Projekt...

Unsere Tageszeitung ist auf mein Projekt aufmerksam geworden:

https://www.frankenpost.de/region/naila/Langenbacher-Landwirt-will-insektenschonend-maehen;art2443,7261217

03.05.20 - Auf Youtube, einfach nach "Artenschutz in der...

Auf Youtube, einfach nach "Artenschutz in der Landwirtschaft BR" suchen.
https://www.youtube.com/watch?v=S5ZxwbOz9n4

Wenn ihr dem Link folgt seht Ihr ein Video über die Technik.

30.04.20 - Die Dankeschöns hab ich ein bischen...

Die Dankeschöns hab ich ein bischen angepasst, damit es verständlicher ist.

Unterstützen

Kooperationen

Wildbienenweide

Dieses Projekt habe ich ins Leben gerufen, hier können Menschen eine Patenschaft für einen Teil meiner Ackerfläche übernehmen. Oder ich pflanze auch einen Baum im Auftrag der Paten. (Auf dem Bild ist eine Fläche vom letzten Jahr zu sehen.)

Teilen
Insektenschonendes Mähen in der Landwirtschaft
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren