<% user.display_name %>
Projekte / Journalismus
interstellarum
interstellarum, das ist seit 20 Jahren die einzigartige Zeitschrift für praktische Astronomie. interstellarum, das ist der größte astronomische Nachrichtendienst in deutscher Sprache. interstellarum, das ist qualitativ hochwertiger Journalismus abseits vom Mainstream. interstellarum ist in Gefahr! Wir benötigen Ihre Hilfe, damit die Zeitschrift und der Newsletter weiterhin erscheinen können!
125.225 €
115.000 € 2. Fundingziel
1159
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
24.03.15, 15:01 Ronald Stoyan

Liebe Fans und Unterstützer von interstellarum,

die Sonnenfinsternis vergangenen Freitag war für alle Redakteure ein großes Erlebnis. Während Frank und Hans-Georg in heimischen Gefilden beobachteten, nahmen Paul und Daniel an einem Finsternisflug über dem Kernschattenpfad teil - mit beeindruckenden Aussichten auf den Mondschatten vom Flugzeugfenster. Ich selbst hatte trotz der extrem schlechten Wetteraussichten den Mut gehabt, auf die Färöer-Inseln zu reisen. Trotz eines Wetterkrimis bis zum Schluss gab es die ersehnte Belohnung: Zwei Wolkenlücken erlaubten den Blick auf die total verfinsterte Sonne mit herrlicher Perlschnur, Protuberanzen und Koronastrukturen - ein unvergessliches Erlebnis!

Aufruf: Senden Sie uns Ihre Sofi-Fotos und Erlebnisberichte

Für unser erstes neues Heft suchen wir Ihre Fotos und Erlebnisberichte zur Sonnenfinsternis - egal ob Sie in der Totalitätszone Glück hatten oder von Mitteleuropa aus die partielle Finsternis beobachtet haben. Senden Sie bitte Ihre Texte und Bilder direkt an mich: [email protected] Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!

Leserumfrage steht bevor

Noch vor Ostern startet unsere während des Crowdfundings versprochene Leserumfrage. Eine Liste möglicher Fragen wurde bereits von der Redaktion erarbeitet. Wir möchten aber auch die Gelegenheit nutzen und Sie aufrufen, Ihre eigenen Fragestellungen einzubringen: Welche Fragen wünschen Sie sich? Schreiben Sie mir bitte oder antworten Sie hier auf Startnext auf diesen Blogeintrag. Wir werden alle eingehenden Ideen sichten und eine Auswahl Ihrer Vorschläge in der Umfrage berücksichtigen.

Herzlichen Dank für Ihre Beteiligung!

Ronald Stoyan