<% user.display_name %>
Projekte / Journalismus
interstellarum
interstellarum, das ist seit 20 Jahren die einzigartige Zeitschrift für praktische Astronomie. interstellarum, das ist der größte astronomische Nachrichtendienst in deutscher Sprache. interstellarum, das ist qualitativ hochwertiger Journalismus abseits vom Mainstream. interstellarum ist in Gefahr! Wir benötigen Ihre Hilfe, damit die Zeitschrift und der Newsletter weiterhin erscheinen können!
125.225 €
115.000 € 2. Fundingziel
1156
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
16.01.15, 15:24 Ronald Stoyan

Vermissen Sie was?

Vermissen Sie etwas? Fehlt Ihnen etwas? Vielleicht der Gang zum Briefkasten. Dort hätte sich heute ein Umschlag befunden - Aufschrift: "Hier kommen 100% Astronomie!" Sie hätten ihn herausgeholt, geöffnet, und ... dann erst einmal abgeschaltet und interstellarum gelesen.

Oder Sie wären zum Zeitschriftenhändler Ihres Vertrauens gegangen. Dort stünde es im Regal. Sie hätten es in die Hand genommen, um die aktuellen Themen zu studieren.

Heute wäre der planmäßige Erscheinungstermin für interstellarum Nr. 98 gewesen. Sie hätten ein Heft von 80 Seiten zu Ihrem Lieblingsthema erhalten. Mit einer spannenden Titelgeschichte zu einem interessanten wissenschaftlichen Thema. Mit aktuellen Beobachtungstipps, z.B. zum alle Erwartungen übertreffenden Kometen Lovejoy. Mit Praxisberichten zur Planeten- und Deep-Sky-Beobachtung. Mit Technik-Artikeln, etwa über die Anwendung einer neuen Software oder einen Produktvergleich aktueller Hardware. Außerdem noch Ihre Bilder in der Galerie und bei den Objekten der Saison. Und schließlich News aus der Szene, die Ihnen sonst entgangen wären.

Wäre es nicht schade, wenn Sie dieses Heft nie mehr in Händen halten würden? Noch ist es nicht zu spät: Es bleibt genau einen Monat, die endgültige Einstellung von interstellarum zu verhindern. Sie können uns heute dabei helfen und eines der Dankeschöns auf www.startnext.de/interstellarum buchen!