Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
INTRO Festival
Vom 18. - 26. Juni 2016 organisieren wir, Dramaturgiestudierende in Leipzig, als unabhängige studentische Initiative ein INTRO aus Performance, Kunst und theatraler Vielfalt. Wir sind uns an der HMT „Felix Mendelssohn Bartholdy“ begegnet und werfen nun unsere Blicke in alle Himmelsrichtungen. Im Fokus: Die Interessen Einzelner aus verschiedenen Perspektiven für das Leipziger Publikum erfahrbar zu machen und das Angebot, sich mit neuen Themen, neuen Sichtweisen zu beschäftigen.
Leipzig
2.100 €
2.000 € Fundingziel
16
Fans
47
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.05.16 13:42 Uhr - 16.06.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 18.06. bis 26.06.2016
Fundingziel 2.000 €
Stadt Leipzig
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Die Texte von Patti Smith, die Traumberichte eines jungen Mädchens, eine leitende Stimme im Ohr, die StaSi Akten des Hotels Astoria in Leipzig, die Partitur eines überschlagenden Metronoms, philosophische Texte zur Todesangst oder die literarischen Welten eines Roberto Bolaño oder ronald m. schernikaus – das alles und noch viel mehr sind die Zutaten für's INTRO – eine neuntägige theatrale Einführung, quer durch die Stadt.

Neben den allseits bekannten Theaterhäusern wie dem Schauspiel Leipzig, den Cammerspielen, dem Neuen Schauspiel Leipzig und dem LOFFT wird das INTRO auch an Orten wie dem Institut für Zukunft, der Blauen Perle, dem Telegraphen oder dem Westwerk zu hören und zu sehen sein! Drum herum finden Installationen, Vorträge, Diskussionen, Publikumsgespräche, ein vielsprachiger INTROBlog, Partys und Konzerte statt. Ein vielfältiges Rahmenprogramm, getreu dem Motto: Wir führen ein in neue Gedankenwelten und erbitten genauso auch uns selbst Einlass – mit Anliegen, Neugierde und der notwendigen Portion Humor: Lass dich einführen!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

So vielfältig wie unsere Gesellschaft, sind auch die Interessen jedes Einzelnen. Diese Vielfalt spiegelt sich auch in unserem INTRO Festivalprogramm wieder. Doch liegen die Anknüpfungspunkte oft gar nicht so weit auseinander, wie wir vermuten. Manchmal lohnt es sich, ein Themengebiet von einer weiteren Warte aus zu betrachten. Den routinierten Blick durch eine andere Perspektive erweitern, sich einer komplett neuen Thematik ausgesetzt sehen: Um diese Vorhaben umzusetzen, laden wir uns Fachleute ein, die unsere Veranstaltungen aus ihrer Sicht beleuchten werden. Was sagt ein Physiker zu einem Streichkonzert, das Überschallgeschwindigkeit simuliert? Was hat das Hotel Astoria mit der Veröffentlichung der StaSi-Akten zu tun? Welche Botschaft kommt bei dem ältesten Patti Smith Fan Leipzigs an, wenn er ihre Texte auf Deutsch hört?
Wir möchten diese beiden Perspektiven, die der Fachleute und die von uns, Studierenden der Dramaturgie, gegenüberstellen, um das Publikum vor die Fragen zu stellen: Welche Relevanz hat das Thema für mich? Finde ich mein Interesse zwischen den beiden Polen wieder? Oder reicht es mir, wenn ich mich zurücklehne, zusehe und mich in eine andere Gedankenwelt einladen lasse?

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

"Theaterstücke sind lediglich der Beginn der gemeinsamen Auseinandersetzung, aber das ist sehr viel mehr, als wir denken."

Weil wir uns zum Ziel gesetzt haben, Geschichten zu erzählen, die auch unser Publikum etwas angehen sollen! Das können wir am besten, in dem wir in Eigenverantwortung von vorne bis hinten das gesamte Projekt realisieren: Angefangen vom Konzept, über die Finanzierung, bis zur Durchführung. Wir haben uns als studentische Initiative, unabhängig von einer größeren Institution, zusammengeschlossen, um zu Beweisen, was der ominöse Begriff "Dramaturgie" alles kann und vielleicht auch muss: Verschiedene Blickwinkel anschauen, Fragen zu stellen, sich für das Interesse anderer zu interessieren. Dieser Idee wollen wir eine Bühne bieten und unser INTRO als Anstoß sehen für nachhaltiges Interesse an neuen Themen und neue Chancen der Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern. Das heißt für uns: Viel Arbeit, noch mehr Verantwortung und die Gewissheit zu haben, dass zu tun, wofür wir brennen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir brauchen eure Unterstützung, um:

- Anfahrts- und Verpflegungskosten für eingeladene Experten und Gesprächspartner zu decken
- Transport, Nachdrucken, Ersatzrequisiten, Premierenblumen - irgendetwas fällt immer an, worauf wir im Notfall gewappnet sein möchten
- Raummieten für unsere Publikumsgespräche in Aufführungsnähe aufbringen zu können
- Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben (Druckkosten für Plakate und Programmhefte, Postkarten, Merchandise, etc.)

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind eine Gruppe aus allen drei Jahrgängen, in denen man derzeit Dramaturgie an der HMT Studieren kann: 1. Semester Bachelor, 5. Semester Bachelor und 4. Semester Master. Unsere Erfahrungshorizonte sind so unterschiedlich wie unsere Herkünfte. Gemeinsam und einzeln arbeiten wir in verschiedenen Arbeitsgruppen wie "Öffentlichkeitsarbeit", "Rahmenprogramm" und "Finanzierungen", in denen jeder sein eigenes Aufgabengebiet hat.

Impressum
INTRO Festival
Philipp Urrutia
Torstr. 34
10119 Berlin Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.924.191 € von der Crowd finanziert
4.923 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH