Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Kunst
Japan : Shifted
Ausstellung im Rahmen der Nippon Connection vom 3.5.12 - 17.5.12 in der Ausstellungshalle 1A am Museumsufer in Frankfurt. http://www.nipponconnection.com/japan-shifted-ausstellung.html
Frankfurt am Main
1.207 €
1.200 € Fundingziel
27
Fans
9
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 27.04.12 17:51 Uhr - 23.05.12 23:59 Uhr
Fundingziel 1.200 €
Stadt Frankfurt am Main
Kategorie Kunst

Worum geht es in dem Projekt?

Die Ausstellung Japan : Shifted möchte sich der Katastrophe vom 03.11.2011 auf künstlerische Art und Weise nähern und die Zäsur, die sie für Japaner wie auch für Deutsche bedeutet hat, reflektieren. Ziel der Ausstellung ist es dabei, sich von den medial vermittelten Bildern der Katastrophe zu lösen und statt dessen in den zarten Tönen des persönlich erfahrenen von den Geschehnissen zu erzählen.
Die teilnehmenden Künstler nehmen dafür einen Perspektivenwechsel vor, der dem Blick von Außen auf die Katastrophe eine Innenperspektive entgegensetzt. Entlang eines Zirkels, in dessen Zentrum das Faktum der Natur mit den ihr eigenen Gewalten steht, bewegen sich die künstlerischen Positionen von dem Davor über die Ereignisse der Katastrophe hin zu einer Perspektive des Danach.
Am Anfang des Zirkels steht die Fotoarbeit Japanese Rooms, die von dem intimen Raum der japanischen Lebenswelt und Kultur erzählt, die im Zuge der medial vermittelten Bildern schwimmender Häuser und in Evakuierungszentren zusammengepferchter Japaner in Vergessenheit geraten zu sein scheint. Die Verbindungslinie des Zirkels führt weiter zu der Videoarbeit Shifting Ground, die von den extremen Klimabedingungen und dem Bewusstsein möglicher schwererer Erdbeben erzählt. An diese beiden Arbeiten, die noch vor der Dreifachkatastrophe entstanden sind, schließt sich eine Installation Shunsuke Francois Nanjos an, die sich mit dem Erdbeben auseinandersetzt.
Die vierte Position widmet sich dem Tsunami. Die Videoarbeit In the Sea Fog von Koh Sato und Hironori Murais Videoinstallation Rainy Days reflektieren die Trauer um das unwiederbringlich Verlorene, eröffnen jedoch gleichzeitig einen ungewöhnlichen Blick voller Hoffnung auf das, was aus der Zerstörung hervorgeht.
Der Zirkel schließt mit Hironori Murais Picnic From East of Eden, einer Videoarbeit, in der der japanische Künstler deutsche Künstler zu ihrer Wahrnehmung Fukushimas befragt und der fotografischen Arbeit Neverland, die visuelle Eindrücke aus der gesperrten Zone um das Atomkraftwerk Fukushima Daiichi zeigt und von dem Traurigen und zugleich traumartig Schönen dieses entmenschlichten Naturraumes erzählt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Ausstellung möchte den Besuchern eine ergänzende Perspektive auf die Geschehnisse vom letzten Jahr eröffnen, die dem Kommunikationsbedarf über die Katastrophe entgegen kommt, der sich auf der Nippon Connection im letzten Jahr deutlich zeigte. In diesem Sinne möchte die Ausstellung auch auf der diesjährigen Nippon Connection einen Ort der Reflexion über die Geschehnisse schaffen und deutlich machen, dass das Festival in Frankfurt einen Diskurs über das Geschehene sucht, der jenseits der medialen Sensationsmaschinerie dem vorschnellen Vergessen widersteht.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Um den künstlerischen und kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Japan zu fördern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Damit die Kosten für die Ausstellung gedeckt werden können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Uni Frankfurt, Ausstellungshalle 1A, Nippon Connection

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.911.508 € von der Crowd finanziert
5.051 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH