Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Fotografie
Als Abschluss der Instagram-Kunstaktion „Jeden Tag ans Meer“ ist eine 2-monatige Ausstellung mit 366 Fotoplatten geplant, mit anschließender Verschenkaktion. Ohne finanzielle Unterstützung ist eine solche Ausstellung/Aktion im angestrebten Umfang nicht möglich, da keinerlei Gewinne erzielt werden sollen. Als Anreiz für Unterstützer sind einige "Dankeschöns" vorgesehen, je nach Förderbetrag ...
Wyk auf Föhr
2.355 €
1.500 € Fundingziel
10
Fans
32
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Die Fotoausstellung auf Föhr „Jeden Tag ans Meer“

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.03.17 10:01 Uhr - 31.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1.7. bis 27.8.2017
Fundingziel 1.500 €
Stadt Wyk auf Föhr
Kategorie Fotografie

Worum geht es in dem Projekt?

An den 366 Tagen des Jahres 2016 veröffentlichte Harald Bickel jeden Tag ein tagesaktuelles Foto online unter dem Hashtag #jedentagansmeer auf dem Fotodienst Instagram. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Fotos an der Föhrer Küste entstanden. Als Kamera kam ausschließlich ein iPhone zum Einsatz. Abonnenten konnten die Aktion das ganze Jahr verfolgen und kommentieren.

Die Ausstellung bildet den Abschluss der Aktion. Als Vorbild dient die Ausstellung von 2016, bei der drei Wochen lang 200 Fotografien gezeigt und anschließend verschenkt wurden (siehe Pressebericht SHZ).
Die Bilder können nicht käuflich erworben werden, sondern werden nach Abschluss des Ausstellung an die Besucher verschenkt! Sponsoren bekommen (ab 75 €) als kleine Belohnung die Möglichkeit, sich bereits bei der Finissage am Vortag der Verschenkaktion ein Bild auszusuchen.

Die Fotos werden auf quadratischen Platten (40x40cm) präsentiert und überziehen dicht an dicht gehängt die Wände des ganzen Ausstellungsraumes. Dadurch taucht der Besucher ein in eine wilde Bilderflut, kann sich aber jederzeit einzelnen Fotos zuwenden und in die Stimmung des jeweiligen Tages eintauchen. Das Verschenken der Werke ist fester Bestandteil der Aktion. Es wird dadurch ein Bezug zur freien Veröffentlichung der Bilder im Internet hergestellt, die sonst virtuellen Abbildungen werden hier als reale Objekte weitergegeben und werden sich über viele Orte Deutschlands verteilen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Es geht um die Realisierung der Ausstellung im erweiterten Rahmen. Die notwendigen finanziellen Mittel sollen sich auf viele Personen verteilen, da mit der Ausstellung kein Gewinn erzielt wird. Im Vorjahr wurde die Ausstellung noch komplett vom Künstler finanziert.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Nach der erfolgreichen Ausstellung 2016 mit 200 Fotos soll dieses Jahr eine deutliche Erweiterung erfolgen, sowohl im Umfang der Ausstellung, als auch der Qualität der Fotoplatten. (Die Ausstellung 2016 mit Fotodrucken auf Karton hätte einer langen Ausstellungszeit nicht stand gehalten.)

Es wird eine besondere Kunstaktion gefördert, die bei Insulanern und Gästen viel Beachtung findet. Als Förderer des Projektes erhalten Sie je nach Betrag auf Wunsch das exklusive Ausstellungsplakat, Sie werden zu Vernissage und Finissage eingeladen und können sich vorab ein Bild aussuchen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das eingenommene Geld wird für den Druck der Fotoplatten, Befestigungsmaterial, Plakate, Infomaterial und gegebenenfalls für die Erstellung eines Kataloges genutzt.

Die Gestaltung sämtlicher Materialien erfolgt durch den Künstler unentgeltlich.

Für Beträge ab 75 € kann auf Wunsch eine Rechnung ausgestellt werden inkl. MwSt.

Überschüssige Einnahmen werden für zukünftige Ausstellungen genutzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Harald Bickel begann schon als Kind mit der Fotografie, mit 12 Jahren erhielt er eine erste Auszeichnung bei einem lokalen Fotowettbewerb. Nach der Schulzeit wurde er vom international renommierten Künstler Professor Gerd Winner gefördert. Es folgte ein Studium »Visuelle Kommunikation« in Mainz und die Arbeit als Produktdesigner beim Sportausrüster HEAD in Österreich. Nach Tätigkeiten als Artdirector in verschiedenen Werbeagenturen in Mainz, Frankfurt und Wiesbaden hat Harald Bickel sich 1998 auf Föhr als freier Künstler, Grafik-Designer und Fotograf niedergelassen.

Impressum
Grafikbüro Bickel GbR
Harald Bickel
Rungholtstraße 4
25938 Wyk auf Föhr Deutschland

UstId-Nr. DE252816416

Partner

Wie schon im letzten Jahr wird auch 2017 der Ausstellungsraum von der Wyker Dampfschiffs-Reederei als Sponsoring kostenlos zur Verfügung gestellt und zu den Schalteröffnungszeiten geöffnet sein.

Die Föhr Tourismus GmbH unterstützt die Aktion durch Hinweise und Mitteilungen in den Kommunikationskanälen der offiziellen Vertretung der Insel Föhr.

Durch zahlreiche Berichte und Hinweise unterstützt die lokale Presse wie schon im Vorjahr die Aktion.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.933.423 € von der Crowd finanziert
4.923 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH