Crowdfunding beendet
Der Finschhafen-Distrikt in Papua-Neuguinea liegt schwer zugänglich im Osten der Huon-Halbinsel. Von Finschhafen aus führen einige wenige Offroad-Pisten in den Hochgebirgs-Dschungel. Hier lebt Pastor Walter Teunzac. Er ist für die Verbindungen zu den Dörfern der verschiedenen Stämme und den Partnerkirchen zuständig. Er gewährleistet Versorgung in den Bereichen Bildung, Medizin und Austausch. Doch Walter hat ein Problem. Er braucht einen neuen Jeep, um zuverlässig das "Hinterländ" zu erreichen.
3.074 €
Fundingsumme
33
Unterstütz­er:innen
Shai Hoffmann
Shai Hoffmann Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Ich feiere das Projekt für den Mut und alle Lernmomente.
02.08.2017

Scheitern? No way!

Kai-Uwe Kohlschmidt
Kai-Uwe Kohlschmidt1 min Lesezeit

Liebe Unterstützer unserer Jeep-Kampagne, habt vielen Dank für Euer Engagement. Logischerweise ist nach einem Scheitern bei Startnext das Spendengeld verloren. Aber wenn Ihr wollt, was wir uns sehr wünschen würden, zahlt Euren Beitrag doch direkt auf Walters Konto. Dann kann er zumindest seinen alten kaputten Jeep reparieren und ihm und seinem Projekt wäre gewiss sehr geholfen. Bisher war es ihm noch nicht möglich in Lae ein Konto zu eröffnen, da er gerade im Hochland weilt. Aber bald hat er es und dann können wir direkt das Geld transferieren. Das wäre sicher ganz toll. Lasst uns in Kontakt bleiben. Ihr könnt auch gern direkt an [email protected] schreiben, damit der Kontakt aufrechterhalten bleibt. Danke sagt Magan25 und SANDOW

Teilen
Ein Jeep für Papua
www.startnext.com

Finden & Unterstützen