Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
"Joghurt" - Kurzfilm
Ein dringender Anruf der Sekretärin versetzt zwei Creative Direktoren in Panik. Nur die kurze Fahrt zur Agentur bleibt zur Ausarbeitung eines kompletten Werbekonzepts für eine fiktive Joghurt-Marke. Jede Idee, die unter akutem Restrausch und Müdigkeit entsteht, wird ungekürzt visualisiert. Auf äußerst anschauliche und unterhaltsame Weise erlaubt die kurze Persiflage einen Blick hinter die Kulissen der Werbewelt und ihrer manipulativen Machenschaften.
Mainz
6.111 €
6.040 € Fundingziel
96
Fans
23
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.06.13 15:11 Uhr - 31.07.13 23:59 Uhr
Fundingziel 6.040 €
Stadt Mainz
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Jan und Jon arbeiten in einer Werbeagentur. Die Tage sind lang, die Nächte länger und der Schlaf kommt natürlich immer zu kurz. Nach einer dieser Nächte finden sich unsere Hauptdarsteller in ihrem Wagen wieder, als ein Anruf sie weckt. Leicht panisch macht ihre Sekretärin den beiden Werbern klar, dass ihr "Joghurt-Kunde" bereits im Besprechungsraum auf die Kampagnenpräsentation wartet. Dass Jan und Jon natürlich nichts vergessen hätten, schon längst unterwegs seien, ausgeschlafen und gut vorbereitet, ist eine obligatorische Gewohnheitslüge.
Noch halb im Rausch brainstormen sie während der Autofahrt verschiedene Konzepte. Der Film visualisiert dabei jede noch so abstruse Idee, die sie in den Raum werfen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, einen unterhaltsamen Blick hinter die Kulissen der Werbewelt, insbesondere der Welt der Werbefilme zu werfen. Dazu spielen wir mit allerlei Klischees, die jedermann aus der täglichen Flut an Werbefilmen kennt. Alt bekannte Werbekonzepte werden hier in einer schnellen Abfolge von Bildern, analog zu Gedankensprüngen, durch den Wolf gedreht und überspitzt dargestellt.


Zielgruppe sind all diejenigen, die tagtäglich mit Werbung konfrontiert sind, die alte Werbeklischees längst durchschaut haben und sich kritisch mit dem Thema auseinander setzen. Aber natürlich auch diejenigen, die sich einen naiven Blick auf die bunten Bilder der Werbung bewahrt haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der Film Joghurt ist nicht nur ein Bachelorprojekt im Studiengang Zeitbasierte Medien an der Fachhochschule Mainz mit dem der Regisseur, Felix Harjans, seinen vorläufigen Abschuss macht, sondern auch ein Projekt an dem viele hervorragende Menschen mitarbeiten. Das gesamte Team arbeitet ohne finanzielle Gegenleistung, da wir alle von der Idee überzeugt sind. Doch die Realisierung des Projekt hängt dabei leider trotzdem nicht unwesentlich von der Finanzierung ab. Ein hoch motiviertes Team steht bereits parat. Nun brauchen wir nur noch Eure Hilfe!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu 100% in Kamera- und Lichttechnik, Catering und Reisekosten, Requisiten und Locationmiete und all die Kleinigkeiten, die man zur Umsetzung eines Filmes braucht. Alle Beteiligten Personen und Firmen arbeiten unentgeltlich.

Wer steht hinter dem Projekt?

"Joghurt" wird der Bachelor-Abschlussfilm des Mainzer Medien-Design-Studenten Felix Harjans, der dabei von seinen Kommilitonen tatkräftig unterstützt wird.

Glücklicherweise konnten wir die Mainzer Filmproduktion dropout-films mit unserem Konzept begeistern und für die Produktion des Films gewinnen. Sie stehen uns mit Rat und Tat bei der Umsetzung des Projektes zur Seite.

Des Weiteren wird der Film, mit einem Beitrag von 3000,- Euro von der Nachwuchs-Medienförderung Rheinland-Pfalz unterstützt.


Die Crew:

Drehbuch & Regie - Felix Harjans

Schauspieler - Maximilian Scholz, Jürgen Heimüller, Merle Becker, Jannik Görger

Creative Producer - Daniel Seideneder (dropout films)

Produktionsleitung - Wolf-Tassilo Sack (dropout films)

Produktion - Julian Breuer, Jannik Görger, Muriel Spiegel

Regieassistenz - Freddy Kondak

Kamera - Petr Eremin

Kameraassistenz - Kai Gundacker

Licht - Nils Künstler, Ali Ahmad, Ben Schneider, Christine Wetzel

Ton - Imanuel Spiegel

Ausstattung - Ann-Kristin Büttner, Ann-Kathrin Vollmers, Maria Kirch

Kostüm - Patricia Jankowski, Laura Weber

Maske - Dennis Alt

Catering / Setcatering - Deniz Kress, Mascha Schönfeld

Fahrer / Runner - Alexander Rung

Musik & Sound-Design - Imanuel Spiegel, Dennis Leick

Schnitt - Sebastian Jansen

Schnittassistenz - Andrej Ktitarev

3D Artist - Deniz Bazan

Design - Aljoscha Müller

Partner

Gefördert im Rahmen der Nachwuchsmedienförderung durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.079.017 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH