Crowdfunding beendet
Tausende Kinder reißen jedes Jahr von Zuhause aus und tauchen in deutschen Großstädten unter. Sie leben von der Hand in den Mund, vom Betteln am Bahnhof, von geklauten Mobiltelefonen oder Prostitution. Warum Kinder in einem reichen Land wie Deutschland diesen Weg wählen, warum sie keinen anderen Ausweg sehen – das will ich mit diesem Crowdfunding-Projekt zeigen. Mit multimedialen Porträts tauchen wir ein in die Welt von Kindern, die es in diesem Land gar nicht geben dürfte.
1.333 €
Fundingsumme
27
Unterstütz­er:innen
Jonathan Sachse
Jonathan Sachse Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Straßenkinder in Deutschland
 Straßenkinder in Deutschland
 Straßenkinder in Deutschland
 Straßenkinder in Deutschland
 Straßenkinder in Deutschland

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 11.02.15 07:50 Uhr - 19.03.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April-Oktober 2015
Startlevel 1.300 €
Kategorie Journalismus
Stadt Dortmund

Projektupdates

18.09.15 - Liebe Unterstützer, auf die Straße und wieder...

Liebe Unterstützer,
auf die Straße und wieder zurück: Bei Correct!v ist heute meine Geschichte über Straßenkinder in Deutschland erschienen:
Dank des Crowdfundings ist daraus ein ebook geworden: „Leben in Scherben“: https://correctiv.org/blog/2015/09/17/strassenkinder-leben-scherben/.
Danke, dass ihr das möglich gemacht habt!
Miriam Bunjes

Website & Social Media
Impressum
PULS - Recherchen für die Gesellschaft gemeinnützige GmbH
Christian Humborg
Huyssenallee 11
45128 Essen Deutschland

Einzeln vertretungsberechtigt:
Dr. Christian Humborg, David Schraven
Steuernummer 112/5754/1437
Handelsregister Essen
HRB 25135

Kooperationen

Warum leben Kinder in Deutschland auf der Straße? Miram recherchiert.

Jonathan Sachse - CORRECT!V