Crowdfunding beendet
Jyoti - Fair Works
#unFAQ (unFrequentlyAskedQuestion) - Wir hinterfragen die Modeindustrie! Wer sich auf den Weg macht Kleidung fair zu produzieren kommt an einem nicht vorbei: einem Berg von Fragen! Wir nehmen dich mit auf eine Safari durch den Fragendschungel und zeigen dir die Antworten, die wir ausgegraben haben: Sie stecken in jedem einzelnem unserer Produkte. Jetzt kommst du ins Spiel: Nur mit deiner Unterstützung können wir weiterhin mit schöner, fairer und kluger Kleidung antworten.
16.646 €
Fundingsumme
285
Unterstütz­er:innen
15.04.2016

#unFAQ2 - Fazit: Fair ist seinen Preis.Wert.

Katharina Schiele
Katharina Schiele1 min Lesezeit

Um das nochmal festzuhalten: das 5 Euro Shirt war nicht immer die Norm. Es scheint billig, ist aber teuer erkauft! Den wahren Preis zahlen NäherInnen, StoffproduzentInnen, Baumwollanbauenden und die Umwelt. Es ist deshalb an der Zeit uns bewusst zu werden, was Kleidung wert ist, wie viel Arbeit darin steckt und auch bereit zu sein mehr Geld für fair und transparent produzierte Kleidung auszugeben. Denn ja, sicherzustellen, dass alle an der Wertschöpfungskette unserer Kleidung Beteiligten unter fairen Bedingungen arbeiten, kostet Geld. Und ja, deshalb kostet fair hergestellte Kleidung oft mehr als konventionelle Mode. Wir behaupten aber einfach mal ganz frech: das ist seinen Preis.Wert.

Teilen
Jyoti - Fair Works
www.startnext.com