Crowdfunding beendet
Jyoti - Fair Works
#unFAQ (unFrequentlyAskedQuestion) - Wir hinterfragen die Modeindustrie! Wer sich auf den Weg macht Kleidung fair zu produzieren kommt an einem nicht vorbei: einem Berg von Fragen! Wir nehmen dich mit auf eine Safari durch den Fragendschungel und zeigen dir die Antworten, die wir ausgegraben haben: Sie stecken in jedem einzelnem unserer Produkte. Jetzt kommst du ins Spiel: Nur mit deiner Unterstützung können wir weiterhin mit schöner, fairer und kluger Kleidung antworten.
16.646 €
Fundingsumme
285
Unterstütz­er:innen
18.04.2016

#unFAQ3: Warum ist Nähen Frauensache? - Unsere Motivation

Katharina Schiele
Katharina Schiele1 min Lesezeit

Jeder kennt sie die Bilder aus den Textilfabriken, riesige Hallen, hunderte Nähmaschinen und genauso viele junge Frauen, die Seite an Seite immer wieder die gleiche Naht nähen. Oder die Bilder von Rana Plaza, die Interviews mit den weinenden Näherinnen, die von den katastrophalen Zuständen in dem maroden Gebäude berichten, von ihren verstorbenen Freundinnen, Schwestern oder Töchtern.

Fällt euch etwas auf? Näherinnen, Freundinnen, Schwester, Töchter, Mütter – unsere Kleidung wird hauptsächlich von Frauen gefertigt. Weltweit sind etwa drei Viertel aller in der Textilindustrie Beschäftigen weiblich. Doch warum ist das eigentlich so? Unsere dritte Frage, die nur selten gestellt wird ist, unsere unFAQ3 lautet: Warum wird unsere Kleidung eigentlich von Frauen gemacht? Und ist das nun gut (Frauen haben eine Verdienstmöglichkeit) oder schlecht (Frauen werden unter unwürdigen Bedingungen ausgebeutet)? Und überhaupt: Warum beschäftigt ihr als Jyoti eigentlich auch nur Frauen? Ihr seht, Fragen über Fragen, die wir uns alle mal stellen sollten…

Teilen
Jyoti - Fair Works
www.startnext.com