Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
Fair und nachhaltig produzierte Karma Chakhs, die jetzt Karma Classics heißen und von uns allen prosumiert werden. Die Crowd, die sich (wieder) traut!
45.975 €
64.800 € Fundingziel
732
Fans
611
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Karma Classics

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.02.2016 16:06 Uhr - 15.04.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst/Winter 2016
Fundingschwelle 34.500 €
Fundingziel 64.800 €
Stadt Berlin
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Wir tun’s endlich wieder! Ab sofort prosumieren wir wieder gemeinsam unsere geliebten Karma Chakhs. Diesmal aber unter neuem Namen: nämlich Karma Classics!

Karma Classics sind fair und nachhaltig produzierte Sneaker. Wir möchten Schuhe in die Welt hinaustragen, die völlig ohne Kinderarbeit, ausbeuterische Produktionsbedingungen und giftiger Chemikalien hergestellt wurden. In der ersten (www.startnext.com/karma-chakhs) und zweiten (www.startnext.com/karma-chakhs2) Kampagne, die von Van Bo Le-Mentzel und Shai Hoffmann crowduced wurden, hat uns das Fairtrade Unternehmen Ethletic (www.ethletic.de) bei der Produktion untersützt, wofür wir Marc Solterbeck und seinem Team sehr dankbar sind.

Als erfahrener Crowducer der zweiten Karma Chakhs Ernte, wird Shai Hoffmann zusammen mit Amira Jehia, Geschäftsführerin bei Mein Grundeinkommen e.V., und Jakob Listabarth, Projektinitiator der #openschoool in Wien, die nächste Ernte der Karma Classics crowducen. Dass die Drei im Team gut zusammenarbeiten können, beweisen sie seit einem knappen Jahr mit der Netzwerkveranstaltung Get Engaged (www.getengaged.de), die erst im Februar mit einer 1-Tages-Konferenz das neue Jahr eingeläutet hat.

Übrigens: Wenn ihr euch gerade wundert, warum wir eigentlich Geld sammeln, obwohl wir so ein hochwertiges Pitch-Video haben, dann können wir euch versichern, dass der Spot mit einem Budget von 0 € produziert wurde. Wie das geht? Sowohl Regisseur Christian Fischer und Producer Shai Hoffmann, als auch die Parkour-Künstler haben ehrenamtlich am Spot mitgewirkt. Außerdem gab es viel #CrowdLove von ca. 50 Karma-Helfer*innen und brauchte einen sehr langen Atem, da die Produktion zweieinhalb Jahre gedauert hat!

Welche Farben gibt’s diesmal?

In dieser Crowdfunding-Kampagne prosumieren wir den grauen und grünen Karma Classics zusammen. Die Farbe der Special Edition ist rot und für eine weitere Farbe brauchen wir CrowdLove von euch, denn hier könnt ihr für eure Lieblingsfarbe stimmen: http://goo.gl/forms/w7s7Hh36K9

Wo lassen wir produzieren?

Für eine Produktionsstätte haben wir uns bisher noch nicht entschieden, sind mit einigen jedoch bereits im Dialog. Darüber halten wir euch im Laufe der Kampagne auf unserem Blog und unserer Facebookseite mit Texten, Videos und Bildern up-to-date. Weil wir punktuell Entscheidung gemeinsam mit der Crowd, also Euch, fällen möchten, gibt es noch einige offene Fragen. Viele unserer Projekte setzen wir mit #CrowdLove um und glauben daher an die Liebe, Power und Intelligenz der Masse - auch Schwarmintelligenz genannt. Wenn euch ad hoc ein*e Produzent*in einfällt, könnt ihr uns gerne kontaktieren: info@karma-classics.de.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zunächst wird es 1.000 glückliche Karma Classics-Besitzer*innen geben. Die Sneaker sollen dabei für wirklich Jede*n erhältlich sein. Den Karma Deal (100 Paar) gibt es für alle, die sich faire und nachhaltige Karma Classics wünschen, sich diese jedoch aus finanziellen Gründen nicht zulegen können. Deshalb kann man mit dem Karma Deal bereits für 6 € gutes Karma in die Welt hinaus tragen.
Finanziert wird der Karma Deal durch die Special Edition (100 Paar), die folglich doppelt so teuer ist, wie der “normale” Karma Classics; wir nennen es das “Karma-Solidaritätsprinzip”.

Wieso tun wir das? Weil wir Euch vertrauen. Wir vertrauen darauf, dass die KarmaDeal-Nutzer*innen gerade nicht in der Lage dazu sind, 69 € für ein Paar Sneaker auszugeben. Und das prüfen wir nicht nach, sondern vertrauen ihnen - bedingungslos. Wir finden, dass “gegenseitiges Vertrauen” ein Wert ist, der in unserer Gesellschaft wieder eine viel stärkere Bedeutung bekommen muss. Als Gegenleistung zum Karma Deal freuen wir uns über Angebote, den die Deal-Nutzer*innen Spaß machen, um uns bei unserer Kampagne zu unterstützen. Zum Beispiel ein Fotoshooting, Video-Interview, Podcast, Blogposts, Social Media posts etc..

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ganz einfach: Weil wir mit unseren Karma Classics viel gutes Karma in die Welt tragen wollen. Wir möchten dafür sorgen, dass die Menschen, die unsere Sneaker herstellen, ordnungsgemäß entlohnt werden. Dafür werden wir in die Produktionsstätten und zu den Anbauer*innen der Rohstoffe fahren und uns davon überzeugen, dass unsere Sneaker tatsächlich unter fairen Bedingungen hergestellt werden - ohne Ausbeutung, Kinderarbeit und giftige Materialien. Auf diese Reise nehmen wir euch natürlich mit, in dem wir unsere Erfahrungsberichte mit euch teilen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um mit der bedarfsorientierten Produktion beginnen zu können, müssen wir mindestens 500 Paar Karma Classics absetzen. Deshalb beträgt unsere Fundingschwelle 34.500 € (500 x 69 €). Insgesamt wird es maximal 1.000 Paar Karma Classics geben. Das heißt: Ihr könnt Eine*r von 1.000 Menschen auf der Welt werden, die*der bei jedem Schritt mit den Karma Classics einen grünen Fußabruck in der Welt hinterlassen. Von den 1.000 Paaren werden 100 Special Editions und 100 Karma Deals sein. Wichtig: Der Special Edition Schuh (eine limitierte Farbe) kostet deshalb doppelt so viel, wie die normale Edition, weil er den 6 € Karma Deal refinanziert.

Warum werden die Karma Classics erstmalig über eine UG produziert?

Wir haben eine UG - die Karma Ventures - gegründet, weil wir möglichst viel Spielraum haben wollen, um viele Dinge bewegen zu können. Wir haben uns dazu verpflichtet, jegliche anfallenden Gewinne in die Karma Ventures UG i.G. (haftungsbeschränkt) zu reinvestieren, um daraus weitere Karma-Projekte zu finanzieren. Dies könnten bspw. weitere Produktlinien sowie unsere monatlich stattfindende Netzwerkveranstaltung “Get Engaged” (www.getengaged.de) sein. Mit unseren Events und unserem Engagement, möchten wir dazu beitragen, dass die Gesellschaft pluraler, toleranter sowie (noch) engagierter wird.

Was passiert mit den Gewinnen?

Die erwirtschafteten Gewinne werden wir in unsere Unternehmung investieren, um eine noch transparentere und nachhaltigere Sneaker-Infrastruktur aufzubauen. Auch in sinnstiftende Projekte, wie die von Amira und Shai gegründete Netzwerkveranstaltung Get Engaged, werden wir zukünftig investieren, um noch mehr Menschen miteinander zu vernetzen und sie zu zivilgesellschaftlichem Engagement zu inspirieren. Mehr Infos zum Event gibt es unter www.getengaged.de.

Unsere Finanzen werden wir im Rahmen der jährlichen Bilanz zu 100% transparent offenlegen und auf unserer Website veröffentlichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Im Februar 2015 haben sich Amira Jehia, Jakob Listabarth und Shai Hoffmann bei der Organisation der Bildungskonferenz #dclass (www.dclass.de) kennengelernt.

Kurze Zeit später, im Mai 2015, gründeten Amira Jehia und Shai Hoffmann die Netzwerkveranstaltung "Get Engaged" für Macher*innen und Engagierte. Diese findet allmonatlich statt und lädt inspirierende Initiativen, Menschen sowie Unternehmer*innen ein, über ihre Ideen, Motivation und täglichen Herausforderungen beim Machen zu berichten.

Amira Jehia ist die Geschäftsführerin des Vereins Mein Grundeinkommen e.V. (https://www.mein-grundeinkommen.de/) und arbeitet aktuell an Projekten, wie Sanktionsfrei, Appstimmung sowie Get Engaged. Bei den Karma Classics ist sie die “Innenministerin”, weil sie die Finanzen und das Operative im Blick behält.

Jakob Listabarth studiert derzeit Raumplanung und Raumordnung in Wien und liebt Farben und Formen. Neben dem Netzwerkevent Get Engaged engagiert sich Jakob an dem Projekt #openschool (http://www.openschoool.org) in Wien und ist bei uns für die graphische Gestaltung zuständig.

Shai Hoffmann ist Karma-BWLer (www.shaihoffmann.de) und CrowdLove-Aktivist (www.crowdlove.de). Er arbeitet an vielfältigen Projekten, die einen starken Gemeinwohl stiftenden Charakter haben. Bei uns ist Shai “Außenminister”.

Let’s Karma the world!

Was ist die Fundingschwelle?

Insgesamt prosumieren wir 800 Karma Classics für je 69 €. Es gibt 100 Special Editions für je 132 € und 100 Karma Deals für je 6 € (so viel machen die Versandkosten aus).
Impressum
Karma Ventures UG i.G. (haftungsbeschränkt)
Shai Hoffmann
Kienitzer Str. 107
10781 Berlin Deutschland

www.karma-classics.de

Kuratiert von

Karma Classics

Gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen und euch, bringen wir faire und nachhaltige Alternativen von klassischen Produkten raus. Kein Klassiker rechtfertigt Ausbeutung von Natur und Mensch. Wir wissen, es geht auch anders. Werdet Teil unserer Crowd und ermöglicht damit den nachhaltigen Marken, ...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.161.787 € von der Crowd finanziert
4.279 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH