<% user.display_name %>
Kreislaufwirtschaft ist in der Getränkeindustrie nicht möglich? Wir zeigen, dass ein Getränk nachhaltig für alle sein kann: Gesund für Körper, Umwelt und Gesellschaft. Wir benutzen nur fair gehandelte Bio-Rohstoffe und produzieren selbst in Berlin ohne Zucker oder Zusatzstoffe. Mit eurer Unterstützung können wir einen KarmaGarten mit Kompost und Bewässerungssystem bauen, indem wir die Reststoffe nach der Produktion sowie das Kühlwasser wieder für den Anbau von neuen Pflanzen&Kräutern verwenden.
14.189 €
16.100 € 2. Fundingziel
189
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 KarmaTea - Mach die Welt ein Schlückchen besser...
 KarmaTea - Mach die Welt ein Schlückchen besser...
 KarmaTea - Mach die Welt ein Schlückchen besser...
 KarmaTea - Mach die Welt ein Schlückchen besser...

Projekt

Finanzierungszeitraum 24.09.19 11:44 Uhr - 29.10.19 12:00 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Ende 2019
Fundingziel 10.700 €

KarmaGarten - Unsere erste eigene Kreislaufwirtschaft mit Hochbeeten, Kompostboxen, Wassertanks, Bewässerungssystem, Muttererde & Pflanzen

2. Fundingziel 16.100 €

Launch einer neuen KarmaTea Geschmacksrichtung - Produktentwicklung, Beschaffung der Bio- und Fairtrade- Rohstoffe, sowie die Lizenzierung des Produkes.

Kategorie Umwelt
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

Die Getränkeindustrie befindet sich in einer Schieflage. Im Kühlregal findet man vorrangig überzuckerte Brausen in Plastikflaschen von gewinnorientierten Großkonzernen. Die Natur steht da nicht an erster Stelle. Deswegen haben wir KarmaTea mit einer Mission gegründet: ein Bio-Teegetränk, gesund für Körper, Umwelt und Gesellschaft für alle verfügbar zu machen! In unserer Manufaktur im Goerzwerk in Berlin Lichterfelde wollen wir zusammen mit den Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung die erste Kreislaufwirtschaft der Getränkebranche aufbauen. Zum einen können wir so unsere Reststoffe nach der Produktion als Dünger und das Kühlwasser zum Bewässern wiederverwenden, zum anderen geben wir benachteiligten Menschen die Chance in ihrer Ausbildung an einer Kreislaufwirtschaft zu lernen. Am Ende entsteht dabei ein natürlicher Wachmacher mit viel Power und fruchtigem Geschmack.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele:
Wir wollen die Getränkeindustrie umkrempeln. Um fair und gesund für alle zu sein, haben wir folgende Ziele:
- erste CO2 neutrale Logistik im Getränkesegment mit Lastenfahrrädern
- Kreislaufwirtschaft aufbauen zusammen mit den Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung
- transparente und faire Lieferketten
- erster gesunder Wachmacher
(25mg natürliches Koffein durch die Bio-Mate) ohne Zucker, Zusatzstoffe oder Süßungsmittel, der auch noch geil schmeckt :)

Zielgruppe:
Für alle die einen stressigen Alltag haben und auf der Suche nach einem gesunden, ökologischen und fairen Wachmacher sind, der auch noch richtig gut schmeckt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Hast du dir schon mal die Rückseite von Erfrischungsgetränken angeguckt? Grauenhaft oder? Großkonzerne verkaufen ungesunde und komplett überzuckerte Softdrinks und fördern somit Übergewicht, Diabetes, Fettleibigkeit oder trocknen ganze Landstriche aus. Und was on top noch alle eint: sie setzen auf Plastikflaschen.

Mit deiner Hilfe können wir zeigen, dass es auch anders geht. Faire Löhne, umweltschonende Prozesse und Integration von benachteiligten Menschen und trotzdem ein innovatives, geiles Produkt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

1. Fundingziel:
Zusammen mit den Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung wollen wir an unserer Produktionsstätte, im Goerzwerk in Berlin unsere erste eigene Kreislaufwirtschaft aufbauen.
Mit eurer Unterstützung bauen wir unseren KarmaGarten und können so unter anderem unsere Reststoffe der Produktion als Dünger für unsere eigenen Pflanzen & Kräuter verwenden.
2. Fundingziel:
Erreichen wir auch das zweite Fundingziel, investieren wir in den Launch einer neuen KarmaTea Geschmacksrichtung. Hiermit verbundene Kosten wie Produktentwicklung, Beschaffung der Bio und Fairtrade Rohstoffe, sowie die Lizenzierung des Produktes, werden somit finanziert. Eines können wir bereits vorab sagen – es wird winterlich belebend :)

Wer steht hinter dem Projekt?

Aron(28) hat damals die Idee gehabt und die anderen angesteckt. Seine Stärken sind Vertrieb und der Aufbau nachhaltiger Produktionen und Lieferketten.
Sven(30) macht gerade seinen Doktor in Wirtschaftspsychologie und ist bereits ein erfahrener Gründer.
Leon(27) ist der Experte in Sachen Vertrieb und Marketing von Funktionsgetränken und hat bereits langjährige Erfahrung in der Getränkebranche.
Julian(31) ist gelernter Brauer und Biotechnologe und hilft dem Team bei der Produktentwicklung und Produktion.
Sandro(27) unser Mann für die flotten Events!

Website & Social Media
Impressum
KarmaKollektiv UG (haftungsbeschränkt)
Leon Franken
Goerzallee 299
14167 Berlin Deutschland

Bei Fragen, kannst du uns gerne hier bei StartNext oder eine Email unter der angegebenen Adresse schicken.

Vielen Dank für deinen Support!

Cheers,

Leon vom KarmaKollektiv

Kooperationen

Stiftung Wilderness International

Ist eine gemeinnützige Stiftung mit dem Ziel einzigartige Wildnisgebiete für nachkommende Generationen zu bewahren. Seit Gründung (2008) konnten bisher 3,16Mio m² Regenwald in Kanada per Grundbucheintrag gekauft und somit unter Schutz gestellt werden

Goerzwerk

Mit seinen historischen Lofts ist das Goerzwerk heute ein Ort moderner Arbeitswelten im Südwesten Berlins. Eine lebendige Community aus klassischen Handwerksbetrieben, technologischen Start-Ups und kreativ produzierendem Gewerbe.

Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Durch Förder und Bildungsangebote sowie die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und am Arbeitsleben unterstützt die BWB Menschen mit Behinderung dabei, ihr Recht auf Gleichstellung im Sinne der UN-Charta über die Rechte von Menschen mit Behinderung