Crowdfunding-Feedbackphase
Im privaten Bereich dominiert der Konsum digitaler Angebote, oft ohne deren kommerziellen, manipulativen und meinungsbildenden Einfluss zu reflektieren. Es bedarf einer Vermittlung der digitalen Kompetenzen, um sich kritisch und gleichzeitig kreativ mit Medien auseinanderzusetzen und Medienkompetenz zu fördern. Die Erweiterung der digitalen Angebote durch einen 3D-Drucker und begleitende digitale Workshops soll es Jugendlichen ermöglichen, sich digitale Kompetenz in Eigenregie anzueignen.
Startlevel 3.700 €
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Kidi goes digital

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 13.09.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ab Ende 2022 bis Herbst 2023
Startlevel 3.700 €

Wir verwenden das Geld für den Erwerb eines 3D-Druckers; sollten Überschüsse entstehen, werden diese in den weiteren Aufbau des MakerSpace investiert.

Kategorie Bildung
Stadt Kassel

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Smartphone, Tablet, PC und Whiteboard sind bei „digital natives“ selbstverständlich, wirkliche Medienkompetenz fehlt aber oft, obwohl sie die Schlüsselqualifikation der Zukunft ist. Die Bücherei Kirchditmold möchte Jugendlichen und jungen Erwachsenen ermöglichen, selbst digitale Produkte zu erstellen oder deren technisch-dramaturgische Form zu gestalten. Dazu soll das MediaLab der Stiftung Lesen erweitert werden durch einen 3D-Drucker und begleitende digitale Workshops.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel des Projekts ist, mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 12 und 22 Jahren Medienkompetenz aufzubauen, sodass sie ihre mediale Welt verstehen, kommerzielle Manipulationen durchblicken und eigene Formen entwickeln können. Konkret bietet sich die Möglichkeit in Peer-Learning digitale Techniken kennenzulernen und anzuwenden, ein Verständnis für das Erstellen digitaler Zeichnungen zu erlangen und kleine Programme für den 3D-Drucker und dessen Anwendungen schreiben zu können.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt der Bücherei Kirchditmold zusammen mit ihren Kooperationspartnern greift die Neugier der Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf, sich kreativ Wissen über verschiedene digitale Techniken anzueignen. Sie finden Unterstützung in der Anwendung digitaler Techniken, bspw. bei der Erstellung von Podcasts, YouTube- und TikTok-Filmen, Animationen, der Programmierung von Websites, Robotern oder 3D-Produkten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Bücherei stellt u. a. mit dem MediaLab der Stiftung Lesen und dem neuen 3D-Drucker die Infrastruktur für die Ideen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Kompetente Ansprechpartner unterstützen bei regelmäßigen Terminen und offenen Treffen zur Entwicklung und Ausführung der eigenen Projekte. Zur Vertiefung werden Begleitseminare angeboten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht die gemeinnützige, ehrenamtlich geführte und ohne feste öffentliche Zuwendungen finanzierte Bücherei Kirchditmold e. V. Sie ist als Stadtteil- und Kulturzentrum fest in der örtlichen Gemeinschaft verankert und prägt das gesellschaftliche Leben und örtliche Geschehen. Konkret wirken an diesem Projekt mit:
• das MediaLab-Team
• das Marketing-Team
• als Kooperationspartner ein Kasseler Gymnasium
• sowie die Stiftung Lesen.

Unterstützen

Teilen
Kidi goes digital
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren