Crowdfunding beendet
Die Kinder in Kipili, Tansania, brauchen einen Kindergarten. Supertecture nimmt sich dieser Aufgabe an und arbeitet mit jungen Architekten, Ingenieuren und Mitstreitern aus anderen Disziplinen zusammen. Nachdem wir alle Kinder (ca. 500) in Kipili gebeten haben, ihren Wunschkindergarten zu zeichnen, wollen wir jeden der 10 geplanten Räume nach den architektonischen Vorstellungen des jeweiligen Kindes bauen - wie immer mit umweltfreundlichen, lokalen, unterbewerteten und wiederaufbaubaren Material
30.318 €
Fundingsumme
339
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Kipili Kindergarden
 Kipili Kindergarden
 Kipili Kindergarden
 Kipili Kindergarden
 Kipili Kindergarden

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.12.20 07:14 Uhr - 24.12.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2021
Startlevel 24.000 €

Mit dieser Unterstützung können wir unsere 15 jungen ArchitektInnen nach Kipili bringen und 5 Monate beherbergen. Supertecture zahlt keinen einzigen Cent Gehalt

Kategorie Bildung
Stadt Kipili

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Supertecture will langfristig in Kipili arbeiten.

Nach dem Bau unseres Hauptquartiers, in dem junge Architekten aus Deutschland und Tansania in Zukunft gemeinsam forschen, arbeiten und leben können, wird der kommende Kindergarten unser erstes von vielen gemeinnützigen Projekten für die Menschen in Kipili sein.

Um nicht an den Bedürfnissen der zukünftigen Kindergartennutzer "vorbei zu bauen", laden wir alle Kinder des Dorfes ein, ihren Traumkindergarten zu entwerfen. Die 10 Räume des Kindergartens werden aus 10 verschiedenen Kinderzeichnungen nachgebildet werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Kindergarten dient in erster Linie den Kindern von Kipili.
Aber im besten Fall werden die 10 getesteten Architekturmethoden auch für Erwachsene und ihre zukünftigen Bauprojekte eine Inspiration sein.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unser Kindergarten dient in erster Linie den Kindern von Kipili.
Aber im besten Fall werden die 10 getesteten Architekturmethoden auch für Erwachsene und ihre zukünftigen Bauprojekte eine Inspiration sein.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem gesammelten Geld können wir mit einer ersten Gruppe von 15 jungen Architekten für 5 Monate nach Kipili reisen und mit dem Bau des Kindergartens beginnen.
Jeder Teilnehmer wird für die An- und Abreise nach und von Kipili bezahlt und erhält zudem lokale Lebensmittel (Maniokpaste, Reis und Bohnen).

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen vor allem die jungen Architektinnen, Ingenieurinnen und Handwerkerinnen der Supertechnologie.

Der Kindergarten wird später von den Brüdern und Schwestern der benediktinischen Missionare (Abtei Mvimwa) geleitet werden.

Die Patrizia-Stiftung aus Augsburg wird die reinen Baukosten des Kindergartens übernehmen.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Kipili Kindergarden
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren