2018 entstand unser Fotomagazin KORRELATIONEN über unsere wechselseitigen Beziehungen als junge Freunde und Fotografen. Jetzt möchten wir wieder korrelieren: Unsere Umgebung, unsere Freundschaft und Fotografie hat sich in der Zwischenzeit verändert. Wir haben uns verändert. Gleichzeitig beeinflussen, inspirieren und streiten wir uns noch immer. Es ist Zeit für eine Fortsetzung! Eine ehrliche, künstlerische Auseinandersetzung unserer Freundschaft im Jahr 2020. In Farbe.
3.658 €
Fundingsumme
92
Unterstützer*innen
Charlott Roth
Charlott Roth / Projektberatung
Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr, dass diese Idee umgesetzt wird!
07.12.2020

KORRELATIONEN — Updates zur Lieferung & Auszeichnung

Jakob Tress
Jakob Tress1 min Lesezeit

Liebe FreundInnen & SupporterInnen,

Es gibt endlich Neuigkeiten: Nach längerem Hin & Her — aufgrund unerwarteter Komplikationen zwischen Druckerei und Buchbinderei — deutet sich erfreulicherweise ein Licht am Ende des Tunnels an.

Tatsächlich musste die komplette Auflage unseres Magazins in der Zwischenzeit neugedruckt werden, um unseren Qualtitätsanspruch zu erfüllen. Dafür haben wir dieses Jahr alles gegeben.

Die Druckbögen sind nun in den Händen der Buchbinderei Mönch in Leipzig angelangt und werden voraussichtlich in der Woche vor Weihnachten gebunden. Sollte Santa oder Covid dem ganzen keinen Strich durch die Rechnung machen, gehen wir freudig davon aus, die fertige KORRELATIONEN-Ausgabe in der ersten Januar-Woche an euch versenden zu können!

Bitte verzeiht an dieser Stelle unser spätes Update, tatsächlich hat uns der Umgang mit dieser unerwarteten Situation an vielen Stellen überfordert. Wir haben viel aus dieser Erfahrung gelernt und möchten euch fortan regelmäßiger mit Neuigkeiten versorgen.

Positive Neuigkeiten gab es derweil vom Deutschen Fotobuchpreis: Der von uns eingereichte KORRELATIONEN-Dummy hat es auf die Longlist 20/21 geschafft! Das entspricht dem Prädikat „Bronze“. Wir fühlen uns geehrt und freuen uns schon sehr auf eure Feedbacks :)

Vielen Dank für eure Geduld und bis bald,
Philipp, Samuel, Jannis & Jakob