Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Krieg und Frieden - Sommertheater in Halle, Leipzig, Weimar und Kannawurf
Wir inszenieren Tolstois "Krieg und Frieden" als Sommertheater in Halle, Leipzig, Weimar und Kannawurf!
Halle (Saale)
3.000 €
3.000 € Fundingziel
69
Fans
25
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Krieg und Frieden - Sommertheater in Halle, Leipzig, Weimar und Kannawurf

Projekt

Finanzierungszeitraum 14.03.13 15:08 Uhr - 11.06.13 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 3.000 €
Stadt Halle (Saale)
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Tolstoi, Krieg und Frieden  ein herrlicher Wahnsinn!

Wir nehmen eine der besten Geschichten der Weltliteratur. Mit sechs Spielern erkunden wir diesen gigantischen literarischen Steinbruch und entwickeln ein Stück, das persönliche, gesellschaftliche und politische Themen in den Fokus rückt. Soap-opera-artig schälen wir zunächst in vielen schnellen Szenen und vielen Figuren das Bild einer Gesellschaft heraus, die in monströser Selbstzufriedenheit und Ignoranz starke Bezüge zu uns heute aufweist. In deren Zentrum der unermesslich reiche Graf Pierre Besuchow, der allem und allen zum Trotz um Wahrheit und Sinn in seinem Denken und Handeln ringt.

Alles geschieht vor dem Hintergrund eines scheinbar fernen Krieges, der auf voyeurhaftes Interesse stößt, aber nichts im Alltag ändert. Die Geilheit auf das Ereignis Krieg erfasst Ensemble und Zuschauer. Bis er plötzlich da ist. Die Besetzung und der Brand Moskaus finden inmitten des Publikums statt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir spielen für ein Publikum, das durch unsere Kunst zum Lachen und Weinen gebracht werden will, und das zugleich einen umfassenderen und tieferen Anspruch an gutes Sommertheater stellt.

Wir suchen eine komödiantische Spielweise. Es gilt, dem fatalistischen Tenor Tolstois etwas entgegenzusetzen. Zugleich wollen wir euch in einer für Sommertheater unüblichen Weise herausfordern, indem wir mit Leichtigkeit UND Tiefe eine Geschichte über die dem Menschen immanente Sehnsucht nach Auseinandersetzung, Streit und letztlich Krieg erzählen. Unversehens soll der Sommerspaß durchbrochen werden durch eine existenzielle Spielweise, durch Figuren, die um Leben und Tod miteinander ringen.

Wir bieten sinnliches, vollmundiges Theater an vier geschichtsträchtigen Orten Deutschlands. An solchen Orten in eine Geschichte über den Krieg und das Ringen um Frieden hineingezogen zu werden, wirft Fragen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auf: Wie sollen die Menschen handeln angesichts der vielfältigen Herausforderungen ihrer Zeit? Ist der Mensch Opfer oder Motor der Geschichte? Und wie soll er leben mit seinem Bedürfnis nach Konflikt, und Krieg? Diese Fragen bilden den Horizont, vor dem das Handeln unserer Figuren bewertet werden kann, und die wir explizit stellen werden.

Das Publikum wird ganz direkt in die Spannung zwischen Individuum und Geschichte geraten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du möchtest diesen Sommer Freilichttheater mit rasantem Slapstick, Seele und Witz, das dich zum Lachen und Weinen bringt, das aber auch tiefere Fragen des Menschseins berührt?

Du möchtest dem Werk eines großen Autors, einem komplexen Stoff und einem der bekanntesten aber kaum gelesenen Romane der Weltgeschichte begegnen?

Du willst bedeutende architektonische Denkmäler als Kulisse für großes Theater erleben?

Du möchtest endlich mal wissen, worum es bei Tolstoi geht?

Du möchtest die freie professionelle Theaterszene unterstützen, die Qualität unserer bisherigen Arbeit würdigen und dass wir auch in Zukunft weiter gutes Theater machen?

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die 3000 machen natürlich nur einen Teil der Gesamtsumme aus. Wir haben eine größere Summe bei verschiedenen Förderern beantragt. Aber die 3000 , mit denen ihr uns unterstützt, sind sehr wichtig, damit das Projekt stattfinden kann. Sie werden konkret in den Bereichen Technik, Miete, Bühne und Kostüme verwendet werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Stefan Ebeling  Regie : Ich wurde 1968 in Bremen geboren und absolvierte 1990-1994 das Schauspielstudium an der Theaterhochschule Hans Otto in Leipzig. Nachdem ich bis 2002 Engagements an verschiedenen Häusern hatte, bin ich freischaffend als Schauspieler und Regisseur. In den letzten Jahren führte ich u.a. in folgenden Produktionen des Konsortiums Luft & Tiefe Regie: Merlin T. Dorst 2011, 6 Könige Shakespeare 2012.

Alexander Müller - Dramaturgie, Assistenz - Geboren 1983 in Halle, aufgewachsen in Hamburg. Nach meinem Studium der Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften und längeren Auslansaufenthalten u.a. in den USA (New Mexico) sowie in Kabul, Afghanistan (Mitarbeiter der internationalen Zeitung Stimme der Freiheit) arbeite ich u.a. als Lektor und als Dramaturg in der Leipziger Theaterszene.

Peter Moltmann - Produktion, Assistenz : In Halle geboren und hier und in Angola aufgewachsen. Lehramtsstudium, viele Jobs in vielen Ländern. Zuletzt Lehrer und Regisseur in Halle Saale. Meine erste Regie war im Winter 2012 "Die Kunksmuhme".

Das Konsortium Luft & Tiefe: Unser Name steht für Theater unter freiem Himmel. Eine uralte Tradition der dramatischen Kunst, von der Antike über Shakespeare bis in die heutige Zeit. Immer schon hat die freie Luft die Gedanken und Gefühle der Menschen beflügelt, die Möglichkeit eröffnet, auch unernst und im Sinne eines shakespeareschen Volkstheaters respektlos mit den herrschenden Verhältnissen umzugehen. Andererseits steht das Wort Tiefe für einen Aspekt, der ebenso stark in der Freilichttheatertradition vorhanden ist, aber heute oftmals unbeachtet bleibt und im Seichten zu verdümpeln droht: die echte Dramatik, die scharfe Auseinandersetzung, die wahrhaftigen Gefühle.

Das freie professionelle Theater Schaustelle (Halle), das freie professionelle Theater TheaterschaffT (Leipzig) und das Künstlerhaus Thüringen (Kannawurf) sind die 3 Partner, die sich zum Konsortium zusammengeschlossen haben, um aufwändige Produktionen des freien Theaters auch über die Grenzen eines Bundeslandes hinaus realisieren zu können.

Innerhalb des Konsortiums steht natürlich unser Team aus Schauspielern, Musikern, Bühnen- und Kostümbildnern und Mitarbeitern in Öffentlichkeitsarbeit und Produktion hinter dem Projekt.

Und dann seid natürlich ihr selbst  durch eure Anregungen, Ermutigungen und Unterstützungen auf dieser Website!

Projektupdates

19.06.13

AUFFÜHRUNGSTERMINE 12.07. und 13.07. Schloss Kannawurf in Thüringen 18.-21.07. Stadtschloss Weimar 24.-28.07. Völkerschlachtdenkmal Leipzig 31.07. - 04.08. und 07.08. - 11.08. Oberburg Giebichenstein Halle

Impressum
Schaustelle e.V. (eingetragener gemeinnütziger Verein)
Peter Moltmann
Schmeerstraße
06108 Halle Deutschland

Partner

Das Land Sachsen-Anhalt, die Stadt Leipzig, das Stadtmarketing Halle, Soldiarfonds Die Linke, Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen und Sachsen-Anhalt

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

47.252.305 € von der Crowd finanziert
5.309 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH