Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Kurzfilm "Einundzwanzig zweiundzwanzig"
Einundzwanzig zweiundzwanzig ist ein Kurzfilmprojekt, das wir im September in Frankfurt am Main verwirklichen werden. Es geht in dem etwa 10- bis 12-minütigen Film mit origineller Wende um zwei Personen an einer ansonsten verlassenen Bahnhaltestelle, die auf ihre jeweiligen Bahnen warten und sich dabei gegenseitig beobachten. Dabei entsteht eine Duell-ähnliche Situation, denn keiner der beiden kann sich dem anderen entziehen.
Frankfurt
335 €
300 € Fundingziel
19
Fans
9
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.08.13 08:38 Uhr - 30.09.13 23:59 Uhr
Fundingziel 300 €
Stadt Frankfurt
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Wer kennt das nicht: Man ist auf dem Weg zu einer Verabredung, beeilt sich wie verrückt, und dann sieht man nur noch die Rücklichter der davonfahrenden Bahn.

Eine junge Frau steht am beinahe leeren Bahnsteig in Frankfurt und wartet auf die nächste Bahn. Sie will zu einer Verabredung und ärgert sich darüber, dass sie die vorherige Bahn verpasst hat. Und dann bemerkt sie den Mann am Gleis gegenüber, der sie über den Rand seiner Zeitung hinweg beobachtet. Soll sie ihn ignorieren? Wird er dann aufhören, sie anzuschauen? Oder wird er gar das Versteck hinter seiner Zeitung komplett aufgeben?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, einen ca. 10- bis 12-minütigen Kurzfilm zu produzieren. Kurzfilminteressierte und Kurzfilmförderer jeden Alters sind die Zielgruppe.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Man beantwortet zwar eigentlich keine Frage mit einer Gegenfrage, aber: Was wäre die (Film-) Welt ohne Kurzfilme?

Ihr solltet dieses Projekt unterstützen, weil wir schon im Vorfeld sehr viel Arbeit hineingesteckt haben und aus einer witzigen und originellen Idee das Beste herausholen wollen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Alle Beteiligten arbeiten mit viel Hingabe aus Spaß an Kurzfilmen an diesem Projekt mit. Jedoch gibt es so einige Dinge, die bezahlt sein wollen, zum Beispiel die Anreise der Darsteller (zum Casting und zum Dreh), da nicht alle aus dem Rhein-Main-Gebiet kommen, Kostüme (sonst würde das ein Film für ein ganz anderes Publikum werden...), Catering für den Dreh (sonst hört man am Ende noch knurrende Mägen), die Ausleihe von Equipment (Klauen ist zu gefährlich...) und schließlich Festivalgebühren und ähnliches.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen der Schauspieler und Regisseur Marc Oliver Schnell, der Kameramann Robert Hahn und der Tonmann Folker Seipelt. Wir haben bereits bei mehreren Theater- und Bandprojekten zusammen gearbeitet und wollen nun zu den Oscars! ;-)

Projektupdates

05.09.14

Nachdem ich schon etwas länger nichts mehr gepostet habe, gibt es hier nun endlich ein Update! Unser Kurzfilm Einundzwanzig zweiundzwanzig ist in der Zwischenzeit fertig gestellt und wurde bereits zu einigen Kurzfilmwettbewerben eingereicht. Also Daumen drücken, daß es genommen wird und auch irgendwo läuft.

Und wer ihn online schauen möchte, kann das bei Vimeo tun: https://vimeo.com/93719374

23.02.14

So, jetzt nimmt der Film aber langsam Formen an. Folker und ich haben fast den ganzen letzten Samstag, Sonntag und Donnerstag Abend zusammen am Sound gearbeitet. Jetzt gehts nur noch an die allerletzte Feinabstimmung, und dann können wir den Film endlich mit euch teilen. Im Blog seht ihr auch ein Foto des Tonmanns bei der Arbeit.

25.11.13

Und wieder mal hallo zusammen, ein weiterer Monat geht ins Land, und ich habe leider nicht die besten Neuigkeiten. Die Terminfindung mit dem Ton-Mann gestaltet sich schwieriger als gedacht. Leider wird der Film nicht vor Weihnachten fertig. Habt noch etwas Geduld.

27.10.13

Hallo zusammen, nun ist es schon Ende Oktober, ich bin aber mit der Nachbearbeitung des Films noch nicht ganz fertig. Das größte Problem momentan ist es, einen Termin mit dem Ton-Mann zu finden. Aber auch das wird sich bald geklärt haben. Habt noch etwas Geduld. :-)

01.10.13

Vielen Dank an alle Unterstützer und Fans für die erfolgreiche Finanzierung hier bei Startnext. Momentan bin ich mit dem Schnitt des Films beschäftigt, aber ich denke, daß er Mitte/Ende Oktober fertig gestellt wird. :-)

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.101.926 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH