Crowdfunding beendet
Latif, ein junger Delfin im Roten Meer vor Hurghada, wird sterben, wenn wir ihn nicht retten. Seit geraumer Zeit schleppt er ein Seil hinter sich her, das um seine Schwanzflosse gewickelt ist. Das Seil schneidet in Latifs Fleisch, verursacht Schmerzen und Infektionsgefahren. Irgendwann, so die Befürchtung, wird die Schwanzflosse durch das Seil amputiert werden - der sichere Tod für den Delfin. Aber Latif ist nicht der einzige mit dem Problem: Drei weitere Delfine leiden an Seilschlingen.
6.250 €
Fundingsumme
128
Unterstütz­er:innen
10.12.2021

Die ersten Meilensteine sind geschafft!

Ulf Marquardt
Ulf Marquardt1 min Lesezeit

Liebe Unterstützer:innen,

Ihr seid wirklich grossartig!

Es hat nur wenige Tage gedauert, und schon haben wir über 2000 € zusammen! Vielen herzlichen Dank dafür. Mit dem Geld kann man noch keine Berge versetzen, aber, nun ja, das haben wir ja auch nicht vor. Und wir hoffen ja, dass es noch mehr wird.

Bisher sind die meisten von euch durch meine Vortragsreise auf Latif aufmerksam geworden. Da die Reise nun zuende ist, beginnt in diesen Tagen die zweite Stufe unserer Werbekampagne für die Aktion "Rettet Latif!"

Dazu gehört ein Aufruf: Bitte teilt doch die Infos zur Aktion auf allen Kanälen und mit allen Freunden, die euch einfallen!

Ihr habt die Aktion schon super unterstützt - bitte jetzt nicht nachlassen! :-)

Viele Grüße
Ulf

Teilen
Rettet Latif den Delfin!
www.startnext.com