Crowdfunding beendet
Unsere freiwilligen Helfer*innen leben auf unserem Lebenshof nur für Kost und Logis. Zur Zeit sind es drei Langzeithelfer*innen, die auf mehr als 300 Tiere achten. Sie haben bereits den ersten Winter in den ehemaligen Sozialräumen der Anlage hinter sich. Es gibt hier keine Elektro-Heizung, kein normales Bad, nur eine Außentoilette und so gut wie keinerlei Privatsphäre. Unsere Held*innen brauchen einen Lebensraum! Bitte unterstützt uns dabei, für Sie eine Scheune umzubauen.
10.735 €
Fundingsumme
181
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Lebenshof braucht Lebensraum
 Lebenshof braucht Lebensraum
 Lebenshof braucht Lebensraum
 Lebenshof braucht Lebensraum
 Lebenshof braucht Lebensraum
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 16.11.20 19:55 Uhr - 24.12.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum November 2021
Startlevel 10.000 €

Mit 10.000€ können wir das Grundstück an Wasser und Strom anschließen.

Kategorie Community
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Lebenshöfe stellen sich gegen das System der Tierausbeutung.
Sie sind ein gelebter Hoffnungsschimmer auf eine Transformation in unserer Welt in der es als normal gilt Tiere für den menschlichen Nutzen und Profit auszubeuten.

Unser Verein Lasst die Tiere leben e.v, betreibt 2 Lebenshöfe. Davon ist einer eine ehemalige Tierfabrik.
Wir möchten diesen Ort transformieren an dem jahrzehntelang grausame Ausbeutung an unseren Mitgeschöpfen stattfand.
Wir wollen sichtbar und spürbar machen, was den Tieren hier von ihrer Geburt bis zu ihrer Schlachtung an Schmerz und Leid widerfahren ist.
Wir möchten auch eine Begegnungsstätte für Menschen sein ,die sich mit diesem Thema auseinandersetzen möchten.

Von Ausbeutung zu Respekt !

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Seit 2,5 Jahren leben wir zusammen mit unseren Schützlingen, derzeit 20 Schweine, 303 Schafe, 11 Kühe, 9 Ziegen, Kaninchen Gänsen und Enten auf dem Gelände.
Es gibt Hüte- und Wolfsschutz Hunde und wir kümmern uns auch um Straßenkatzen.
Das Ziel ist es, unseren Helfer*innen eine vernünftige Unterkunft zu bieten, damit sie sich nach ihrer Arbeit zurück ziehen und gut erholen können. Da die Helfer*innen ehrenamtlich sind und kein Geld für ihre essentielle Arbeit bekommen, ist es das mindeste, was wir für Sie tun können. Es ist für das Projekt so wichtig, dass diese selbstlosen Menschen einen Raum zum leben haben. Sie brauchen Lebensumstände, die für ihre Gesundheit förderlich sind.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ihr helft damit nicht nur den Helfer*innen, sondern direkt unseren Schützlingen. Da gesunde und ausgeruhte Helfer*innen für das Wohlergehen der Tiere essentiell sind. Zudem wird es Meditations-und Retreaträume geben, die jede*r Interessierte nutzen kann z.B. für Yoga oder Seminare und Fortbildungen. Der Lebenshof und damit die Unterkunft liegen in dem Naturschutzgebiet in der Märkischen Schweiz.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird direkt für den Umbau und die Sanierung des Gebäudes verwendet. Es muss eine komplett neue Elektro- sowie Abwasserleitung verlegt werden. Es werden neue Wände, Fenster und Türen eingebaut, saniert und das so kostengünstig wie möglich. Hier achten wir auch auf Optionen mit erneuerbaren Energien. Auf unserem Bauplan haben wir die Vision festgehalten.
In einer 2. Bauphase ( dafür brauchen wir mehr als 150.000€) möchten wir dann auch einen Raum ausbauen, indem wir Yoga-, Meditations-Seminare und auch Fortbildungen anbieten können, sowie zwei weitere Apartments.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unser Verein Lasst die Tiere leben e.V. steht hinter dem Projekt.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Lebenshof braucht Lebensraum
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren