Projekte / Bildung
Mit vielen tausenden Stunden Einsatz haben Eltern eine freie Schule geschaffen. Ihr neuer Standort ist die jahrhundertealte Grubmühle. Ganzheitliches Lernen mit der Natur wird hier real. Und zukünftig auch der Traum, ein (energieautarkes!) Leuchtturmprojekt für ganzheitliche Bildung und Ökologie zu entwickeln: die GRUBMÜHLE – LERNORT FÜR GENERATIONEN. Wo erfahrbar wird, wie sich ressourcenschonendes und energiebewusstes Leben positiv auf unsere Zukunft und die der nächsten Generationen auswirkt.
Pettenbach
54.106 €
53.000 € Fundingziel
123
Fans
209
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.12.17 16:16 Uhr - 19.03.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Jänner 2018 bis September 2019
Fundingziel erreicht 53.000 €
Stadt Pettenbach
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Die Schule an der Alm, gegründet 2010, ist eine Schule in freier Trägerschaft in Oberösterreich. Heute stehen LehrerInnen, Kinder und Eltern vor ihrer bisher größten Herausforderung: An ihrem neuen Standort, der „Grubmühle“ in Pettenbach, bieten sich traumhafte Möglichkeiten. Innovative ökologische Projekte, Naturerfahrung, selbstbestimmtes Lernen über Altersgrenzen hinweg und vieles mehr beflügeln die Phantasie. Zugleich fordert die Schule vollen Einsatz von Eltern, LehrerInnen und Kindern. Damit sich das Projekt trägt, verdoppelt sich die Schülerzahl in den kommenden Jahren schrittweise auf die optimale Größe von 60 Kindern.

Die Grubmühle liegt im Almtal am Rande einer ländlichen Ortschaft zwischen der Alm und einem Mühlbach, der das schuleigene Wasserkraftwerk speist. Das rund 10.000 Quadratmeter große Grundstück umfasst neben der Schule und den Kraftwerksanlagen ein Seminarhaus mit Mehrzweckräumen, einen Garten mit großen Wiesenflächen und Teiche. Die Grubmühle fiel der Schule im wahrsten Sinne des Wortes in den Schoß, als wegen Platzmangels ein neuer Standort gesucht wurde.

Ein Lernort soll hier wachsen – für Menschen, die Nachhaltigkeit, Selbstbestimmung und Freude am Lernen in ihr Leben integrieren wollen. In faszinierender Weise ermöglicht es die Grubmühle, das auch praktisch umzusetzen und so ein überzeugender Leuchtturm für die Idee Ganzheitliches Lernen mit der Natur zu sein.
Drehpunkte für die Umsetzung des Crowdfunding-Projekts:

  • DIE WEITERENTWICKLUNG DES ALTERNATIVEN SCHULKONZEPTS:


Von Anfang an haben LehrerInnen und Eltern gemeinsam die ganzheitliche Pädagogik der Schule entwickelt. Jetzt gilt es, das Konzept in den größeren Rahmen der „Grubmühle – Lernort für Generationen“ zu integrieren: durch Workshops, Seminare, neue Strukturen, Vernetzung und vieles mehr – zusätzlich zum täglichen Schulbetrieb mit den Kindern.

  • DIE ERSTE SCHULE ÖSTERREICHS MIT EIGENEM WASSERKRAFTWERK:


Das Wasserkraftwerk der Grubmühle wurde reaktiviert und soll Grundstein für ein innovatives, intelligent vernetztes System von Quellen erneuerbarer Energien werden, die unsere Schule modellhaft energieautark machen – mit ökologisch orientierten Partnern aus Forschung und Industrie im Rahmen des Projekts „Learning Energy“.

  • GANZHEITLICHES LERNEN MIT DER NATUR:


… dieser Slogan der Schule steht für die Idee, Natur in allen ihren Formen in der Schulzeit hautnah zu erleben und sensibel für die Zusammenhänge zu werden, von denen unsere Zukunft abhängt.

  • DAS SEMINARHAUS ALS DREHSCHEIBE ÖKOLOGISCHEN LERNENS:


Das Seminarhaus liegt neben dem Schulgebäude und wird von den Eltern der Schülerinnen und Schüler betrieben. Es bietet Möglichkeiten für generationenübergreifende Bildungsangebote zu Themen rund um Ökologie und Lernen – bisher z. B. zu Kleinkindpädagogik und Geburtsvorbereitung.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Schule an der Alm hat ein großes Wagnis auf sich genommen: Mit der Grubmühle soll die Vision LERNORT FÜR GENERATIONEN Wirklichkeit werden – während zugleich die Schule an der Alm organisch bis zur optimalen SchülerInnen-Anzahl wächst und damit dann nachhaltig finanziell tragfähig ist.
(Näheres steht oben im Abschnitt „Worum geht es in diesem Projekt“.)
Diese mutige Entwicklung abzusichern, so dass die Initiative finanziell unabhängig und schuldenfrei bleibt – das ist für eine ca. 3-jährige Übergangszeit das Hauptziel des Crowdfundings. Wir sind aber nicht einfach nur zuversichtlich, sondern anscheinend auch ganz gut im Rechnen: Trotz großer Unwägbarkeiten haben unsere finanziellen Kalkulationen für dieses Projekt von Anfang an stets gehalten.
Auch in dieser wichtigen Entwicklungsphase wollen wir es den Schülerinnen und Schülern uneingeschränkt ermöglichen, am Leben für das Leben in ihrem eigenen Tempo zu lernen und dabei gut begleitet an den individuellen Stärken zu wachsen. Am Ende ihrer Schulzeit sollen sie als selbstbewusste, sozial kompetente Jugendliche gut auf ihre zukünftigen Herausforderungen vorbereitet sein.
Wir wenden uns an Unterstützerinnen und Unterstützer, …

  • denen ebenso wie uns Lernen ein Herzensanliegen ist
  • die einen Beitrag leisten wollen, dass Schule einen offenen und freien Weg ganzheitlichen, ökologischen Lernens mit der Natur gehen kann
  • denen die Nutzung erneuerbarer Energieformen und die Entwicklung moderner Energie-Steuerungssysteme ein Anliegen ist
  • die sich für die Zukunft heranwachsende Menschen wünschen, die bewusst und verantwortungsvoll mit den Ressourcen unserer Erde umgehen

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt ist einzigartig – nicht nur mit dem Ziel, erste energieautarke Schule Österreichs mit eigener Wasserkraft zu werden. Sondern auch in der Verbindung dieses Ziels mit naturnahem Lernen im buchstäblichen Sinn und mit einem integrierten ökologischen Bildungsprogramm für alle Generationen. Und das alles entwickelt von einer freien, unabhängigen Initiative.

Wer GRUBMÜHLE – LERNORT FÜR GENERATIONEN unterstützt, leistet einen wichtigen Beitrag zu einem Leuchtturm-Projekt: Kinder und Erwachsene lernen ganzheitlich und lebensnah für ein Leben mit der Natur. Hier geht es um Lernen und Ökologie im umfassenden Sinn – Ökologie wird hier erfahrbar, weit mehr als bloß theoretisch im Unterricht oder Inhalt von Seminaren.

Die Unterstützung lohnt sich, weil sie den Sprung hin zu diesem Lernort für Generationen ermöglicht und zugleich hilft, das seit 2010 ungebrochene Engagement der Eltern für dieses Projekt über die jetzige herausfordernde Wachstumsphase hinaus nachhaltig zu sichern. Denn die Schule an der Alm ist das Herzstück der GRUBMÜHLE – LERNORT FÜR GENERATIONEN.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Crowdfunding hilft bei der Aufstockung der erheblichen Elternbeiträge, die hauptsächlich den Betrieb der Schule an der Alm ermöglichen. Sobald die Wachstumsphase (Ziel: 60 SchülerInnen) in ca. 5. Jahren abgeschlossen ist, ist diese Aufstockung nicht mehr nötig.

Und so werden wir im Rahmen unseres 5-Jahresplanes die Mittel aus dem Crowdfunding einsetzen:

  • Energieprojekt: Umsetzung der baulichen Maßnahmen am Gebäude, für die das Projekt “Learning Energy” u. a. ein selbstlernendes Steuerungssystem entwickelt (grob kalkulierter Finanzbedarf: 25.000 Euro)
  • Hinterland: Errichtung von tier- und landwirtschaftlichen Bereichen der Schule
  • Schulshop: Errichtung eines Schulshops zur Vermarktung von selbst produzierten und erwirtschafteten Waren
  • Schulwerkstatt: zum Aufbau einer Lehrwerkstatt
  • Bibliothek: zum Aufbau der Bibliothek
  • Bildungsentwicklung: Mitfinanzierung des laufendes Betriebes (z. B. pro Schüler ca. 225 Euro monatlich Aufstockung der Personalkosten für LehrerInnen)

Wer steht hinter dem Projekt?

Träger der SCHULE AN DER ALM und der GRUBMÜHLE – LERNORT FÜR GENERATIONEN ist der
Verein zur Förderung von ganzheitlichem Lernen mit der Natur (Sitz: Pettenbach/OÖ)

Dem Verein gehören derzeit 32 Familien an, deren Kinder die Schule an der Alm besuchen. Der Verein beschäftigt 7 Pädagoginnen und 1 Pädagogen.
Obmann des Vereins ist Bernd Hofer, pädagogische Leiterin der Schule ist Iris Grundner.

Die Schule an der Alm ist Mitglied im Bundesdachverband für selbstbestimmtes Lernen.

Impressum
Verein zur Förderung von ganzheitlichem Lernen mit der Natur
Eggensteinstraße 49
4643 Pettenbach Österreich

Telefonische Erreichbarkeit: +43 650 8904238 - Manfred Hofer
e-mail: [email protected] oder [email protected]

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.857.401 € von der Crowd finanziert
6.301 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH