Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Lernreise 2015
Wie kann Schule Spaß machen? Wie können Kinder besser lernen? Wie werden Lehrkräfte möglichst vielen Schüler_innen gerecht? Kurz gefragt: Was macht eine gute Schule aus? Auf der Suche nach möglichen Antworten auf diese Fragen besuchen wir, 11 Berliner Studierende, vom 16. bis zum 27. März 2015 sechs Schulen im gesamten Bundesgebiet, die mit gutem Beispiel und neuen / alternativen / innovativen Ideen Schule gestalten und leben.
Berlin
4.115 €
3.210 € Fundingziel
113
Fans
83
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Lernreise 2015

Projekt

Finanzierungszeitraum 09.03.15 10:40 Uhr - 14.03.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mitte März - Anfang Juni 2015
Fundingziel 3.210 €
Stadt Berlin
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Wir haben uns angewöhnt vom Meckern zum „Einfach machen“ zu kommen. Das heißt, wir schaffen uns neue Möglichkeiten, indem wir selbst organisieren was uns fehlt, zum Beispiel in der Uni. Doch damit nicht genug: Wir wollen voran gehen, unsere Erfahrungen sammeln und nach der Reise ganz viel schreiben, veröffentlichen, erzählen. Wir wollen andere dazu inspirieren auch „einfach zu machen“ und ihr Umfeld mitzugestalten und zu verändern, indem sie neue Wege gehen.

Aber was haben wir zu meckern?

Die Institution Schule befindet sich mitten im Wandel. Im 21. Jahrhundert wird von ihr viel erwartet: Schüler_innen haben nach ihrer Schulzeit unzählige Möglichkeiten und müssen auf diese vorbereitet werden. Die Berufswelt hat sich gewandelt, an vielen Stellen braucht man mehr als ein bestimmtes Wissen in Deutsch oder Physik.
Die Bildungswelt von heute muss stärker denn je ihren Blick auf die einzelnen Personen richten. Gemeint sind damit nicht nur Schüler_innen, sondern auch Lehrkräfte.

Viele Schulen haben Scheu vor Veränderung, denn sie wissen nicht wo sie ansetzen sollen und haben Angst vor negativen Auswirkungen. Daraus resultiert häufig ein Ort an dem Schüler_innen und Lehrkräfte gleichermaßen unglücklich und resigniert sind. Die Lösung: Durchstehen bis alles vorbei ist.

Es gibt Schulen, die sich auf den Weg gemacht haben, um sich den gesellschaftlchen Herausforderungen zu stellen. Sie erproben neue Unterrichts- und Bewertungskonzepte und legen ihren Fokus auf Beziehungsarbeit.

In der Lehramtsausbildung fehlt uns der Einblick in genau diese Orte. Wir wollen weg vom Meckern und hin zum „Einfach machen“. Also fahren wir los und hospitieren an sechs gelungenen Schulen. Wir bekommen einen Einblick in den Unterricht und führen Gespräche mit Schüler_innen, Lehrkräften und Schulleitungen. Anschließend reflektieren wir unsere Beobachtungen und Ergebnisse kritisch, um gemeinsam die „Essenz guter Schule“ herauszufiltern.

Die Lernreise führt uns an folgende Schulen:
16.3. Werkstattschule Rostock: http://www.werkstattschule-in-rostock.de/
18.3. OS Bielefeld: http://www.uni-bielefeld.de/OSK/
19.3. Oskar-von-Miller Schule Kassel: http://www.ovm-kassel.de/
23.3. Freie Interkulturelle Waldorfschule Mannheim: http://www.fiw-mannheim.de/
24.3. United World College Freiburg: http://www.uwcrobertboschcollege.de/
26.3. Humanistische Grundschule Fürth: http://www.humanistische-schule.de/

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel der zweiwöchigen Expedition ist es, gute Schulen zu erleben und kritisch zu reflektieren, was diese Schulen anders als die meisten machen. Wir besuchen Schulen, deren Schüler_innen im Mittelpunkt stehen; Schulen, die Schulpreise gewinnen; Schulen, die gerne besucht werden – von Schüler_innen, Lehrkräften und anderen Mitarbeiter_innen!
Wir sind auf der Suche nach inspirierenden Lernorten, um die Schule der Zukunft nach dem Studium aktiv mitzugestalten. Damit das gelingt, möchten wir innovative Vorbilder kennenlernen und uns von ihnen inspirieren lassen.

Wir richten die Lernreise an alle, die an unseren Erfahrungen teilhaben möchten. Deshalb wollen wir in den Austausch mit möglichst vielen treten – gerade auch mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die Träger der Zukunft sind.
Wir gehen nicht nur auf der Lernreise mit den Menschen vor Ort ins Gespräch. Wir möchten uns außerdem mit allen austauchen, die nicht mit auf die Reise fahren, aber gerne dabei wären, damit wir eure Fragen mitnehmen können. Deshalb berichten wir ausführlich von der Reise. Währenddessen in unserem Blog (http://kreidestaub.net/lernreise2015/) und im Anschluss in Workshops über gute Schule für eine nachhaltige Entwicklung.
Denn eines steht für uns fest: Die Konfrontation mit und Reflexion über existierende Schulmodelle sollte gesellschaftlich präsent sein und ein Austausch mit den in Schule Beteiligten zur Regel werden. Hierzu möchten wir unseren Beitrag leisten!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit Deiner Spende machst Du die Lernreise möglich!
Du ermöglichst handfeste Erfahrungen und Einblicke in gelingende Schule und innovative Teile der deutschen Bildungslandschaft.
Mit Deiner Spende machst Du die Grundidee – die Idee des Lernens an guten Praxisbeispielen – groß!
Lernen von erfolgreichen Akteur_innen von heute ist ein stimulierender Impuls für die Akteur_innen von morgen. Die Lernreisenden wollen dies in zweifacher Hinsicht beweisen: durch den eigenen Lernprozess am positiven Beispiel und als Vorbild für spätere Lernreisen, die durch diese Lernreise inspiriert werden!
Je mehr Menschen von diesem Projekt erfahren, umso mehr Menschen werden es in Angriff nehmen, selber aufzubrechen, um von positiven Beispielen aus der Praxis zu lernen. Denn es braucht nicht mehr außer der Idee und den Menschen, die es machen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld unterstützt die konkrete Durchführung der Reise, sprich finanziert Kosten für Material, Transport, Unterbringung und Verpflegung.
Die Lernreisenden werden so kostengünstig wie möglich reisen und leben. Deshalb sollen Reisekosten kein Hindernis darstellen, wenn es darum geht, innovative und erfolgreiche Schulen zu besuchen und zu besichtigen und ihre Konzepte konkret zu erleben und zu hinterfragen. Die Erkenntnis aus der letzten Reise, an der bereits einige von uns teilgenommen haben, war, dass wir mehr Aufmerksamkeit und Interesse auf die Schulen richten können, wenn wir nicht täglich unsere Energien am Thema Finanzen aufreiben müssen.

Hier sind die Posten, die wir für unsere Reise abdecken müssen:

600€ Sprit (2 Busse für 11 Personen und ca 2000 km Route)
500€ Automiete
250€ Material
710€ Kosten Reflexionswochenende (Übernachtung, Anfahrt, Verpflegung)
450€ Verpflegung (für 14 Tage Reise bei 11 Personen)
200€ Hospitation und Programm an den Schulen
500€ Dokumentation der Ergebnisse nach und während der Reise

Unterm Strich: 3210 €

Also hilf uns unsere Reisekassen zu füllen in 3, 2, 1, 0! :)

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind zukünftige Lehrkräfte, Pädagog_innen, Soziolog_innen, politische Bildner_innen auf der Suche nach inspirierenden Lernorten, um die Schule der Zukunft aktiv mitzugestalten.

Viele von uns sind schon seit längerem in der Initiative Kreidestaub aktiv. Einige von uns waren mit Kreidestaub bereits im Herbst 2013 auf einer ähnlichen Reise. Bereits bei dieser Reise haben wir versucht unsere Erkenntnisse in einem Blog festzuhalten, die Ergebnisse findest du hier:
http://kreidestaub.net/blog/

Begeistert von den neuen Erkenntnissen und Erfahrungen, die so viel lehrreicher waren, als all die Theorie in der Uni, wollen wir jetzt mit neuen Gesichtern und mindestens genau so viel Motivation im Gepäck erneut die Reise antreten.

Impressum
Nina Arlt
Petersburger Str. 66
10249 Berlin Deutschland

Partner

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.917.846 € von der Crowd finanziert
4.922 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH