Crowdfunding beendet
Lianns Debüt-Album „Porzellan" besteht aus 11 Songs. Songs, die zahllose Bühnen, eine Pandemie und dutzende Balkonkonzerte erlebt haben. Die der Ruhe von zwei Jahren Wohnzimmer-Recording entspringen und dabei von intim bis monumental alles zu bieten haben. „Porzellan" lebt von den hintergründigen Texten und Lianns markanter Stimme. Aber auch die Produktion ist auf einem ganz neuen Level und wartet mit fetter Instrumentierung, atmosphärischen Soundcollagen und einem Feature-Gast aus Simbabwe auf.
10.055 €
Fundingsumme
180
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine fantastische Crowd-Finanzierungsrunde."
23.08.2021

Zielgerade

Kilian Unger
Kilian Unger3 min Lesezeit

Der September rückt näher und wir hatten als Auslieferungstermin für "Porzellan" Ende August angegeben - und so viel gleich vorweg - diesen Termin werden wir leider nicht einhalten können, warum erklären wir hier:

Eine Albumproduktion kann man grob in vier Säulen unterteilen: 
1. Die Musik 
2. Das Artwork 
3. Die Pressung auf CD oder Vinyl und 
4. den Prozess der Veröffentlichung, inklusive Planung von Konzerten und Promotion etc.

1. Musik: Musikalisch ist Porzellan zu 95 % abgeschlossen - fertig aufgenommen, produziert und gemischt. Es fehlt noch der aller letzte Schliff (das Mastering), das Ludwig Maier von GKG Mastering übernehmen wird - ein Schritt, der für ein Album noch mal 2-3 Tage in Anspruch nimmt.

2. Artwork: Auch das Artwork liegt in den letzten Zügen. Ich freue mich sehr, dass Xaver Böhm, der auch für die Murmeltier und die Goldjunge EP schon die Covers gezaubert hat, auch "Porzellan" seinen graphischen Stempel aufdrücken wird. Ich kann euch nur empfehlen, mal auf seiner Seite vorbeizuschauen: http://xaverxylophon.de  - oder auf: https://www.arte.tv/de/videos/087553-020-A/o-beautiful-night-dem-tod-begegnen-um-seine-aengste-zu-ueberwinden/ einen kleinen Eindruck von "O Beautiful Night" zu gewinnen, seinem Debüt als Langfilm-Regisseur.

3. Pressung: Die Pressung eines Albums dauert ihre Zeit. Für CDs liegt die Frist bei einem Monat, für Vinyl momentan sogar bei drei bis vier - Schallplatten boomen, aber es gibt viel weniger Presswerke als früher, daher die lange Zeitspanne. Sobald das Master und das Artwork von "Porzellan" komplett sind (voraussichtlich Ende dieses Monats) werden wir es in die Pressung geben.

4. Veröffentlichung, Konzerte, Promotion
Eine Aufgabe, die bisschen wie ein Fass ohne Boden ist - egal, wie viel Zeit du reinsteckst, es geht immer noch mehr. Live-Sessions drehen, Konzerte buchen, Radiosender anschreiben, Social Media bespielen etc.
Leider ist dieser Punkt nach wie vor super schwer zu planen. Wie es mit Konzerten im Herbst aussieht, ist noch nicht absehbar (ein ausführlicher Bericht hierzu: https://www.backstagepro.de/thema/der-corona-gipfel-des-bundes-bietet-erneut-keine-perspektive-fuer-die-livebranche-2021-08-13-80vRtnJnkK?&utm_source=newsletter&utm_medium=mail&utm_campaign=2021-08-13) Und ohne die verlässliche Aussicht auf Live-Auftritte fehlt es mir persönlich wie vielen anderen Musikschaffenden an Perspektive und die Motivation leidet, to say the least.

Tatsächlich hat auf der Zielgeraden von Porzellan vor allem der Prozess der Mischung noch mal deutlich mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich mir vorher vorgestellt hatte. Ich bin ein bisschen traurig, dass sich das Album nicht schon längst druckfrisch in meinem Wohnzimmer stapelt. Und sehr ungeduldig, "Porzellan" endlich zu veröffentlichen. Neue Songs und Projekte drängen hinterher und das spüre ich momentan mehr denn je. Aber "Porzellan" wird kommen und ich bin froh, zu wissen, dass ihr dabei seid. Gerade du, der du diesen Text gerade bis hierher gelesen hast - danke! Und bis ganz bald!

23.08.2021 liest du gerade

Zielgerade

Kilian Unger
Kilian Unger3 min Lesezeit
27.03.2021

2 Tage

Kilian Unger
Kilian Unger1 min Lesezeit
26.03.2021

3 Tage

Kilian Unger
Kilian Unger1 min Lesezeit
25.03.2021

4 Tage

Kilian Unger
Kilian Unger1 min Lesezeit
22.03.2021

6 Tage

Kilian Unger
Kilian Unger1 min Lesezeit
08.03.2021

What?!

Kilian Unger
Kilian Unger1 min Lesezeit
Impressum