Crowdfunding-Finanzierungsphase
Das Originalbuch “The Surprising Power of Liberating Structures” von Keith McCandless und Henri Lipmanowicz endlich auch in deutscher Sprache! Zusammenarbeit mit Leichtigkeit und gleichzeitig ganz viel Tiefe. Alle auf Augenhöhe beteiligen, das volle Potential im Raum nutzen, Zeit sparen und Freude bei der gemeinsamen Arbeit haben. Das können diese kleinen und einfachen Strukturen. Auf liberating-structures-buch.de kannst Du noch mehr über das Projekt und das Team dahinter lesen.
5.378 €
nächstes Level 5.500
58
Unterstütz­er:innen
8Tage
Rainer Lingmann
Rainer Lingmann vor 8 Tagen
Frank Peters
Frank Peters vor 9 Tagen
Stefanie Götten
Stefanie Götten vor 10 Tagen
Martin Luig
Martin Luig vor 17 Tagen
Claudia Grosse-Lochtmann
Claudia Grosse-Lochtmann vor 18 Tagen
Antje Prager
Antje Prager vor 19 Tagen
Désirée Kirstein
Désirée Kirstein vor 23 Tagen
Steven Kleinhens
Steven Kleinhens vor 24 Tagen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Liberating Structures: Das Original-Buch endlich auf Deutsch
 Liberating Structures: Das Original-Buch endlich auf Deutsch
 Liberating Structures: Das Original-Buch endlich auf Deutsch
 Liberating Structures: Das Original-Buch endlich auf Deutsch
 Liberating Structures: Das Original-Buch endlich auf Deutsch

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.09.22 10:20 Uhr - 15.10.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2023
Startlevel 3.500 €

Cover, Lektorat, Vorfinanzierung erste Auflage, damit der finale Buchpreis unter 30 € bleiben kann.

Kategorie Bildung
Stadt Köln

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Liberating Structures (LS) verändern die Interaktion und Zusammenarbeit von Gruppen. Die 33+ Strukturen erweitern die Art und Weise, wie Meetings, Workshops, oder ganz alltägliche Besprechungen gestaltet werden können -- und allen, die daran beteiligt sind.

Das Grundrepertoire wurde von Henri Lipmanowicz und Keith McCandless entwickelt, und zwar ganz besonders im Hinblick darauf, wirklich alle Beteiligten einzubeziehen und deren Ideen und Fähigkeiten in einer sich immer schneller verändernden, komplexen Welt zu nutzen. Die weltweite Community um Liberating Structures entwickelt die Strukturen kontinuierlich weiter, insbesondere in der nun häufig virtuellen Anwendung.

Es gibt bereits viele Anwender:innen im deutschsprachigen Raum, das Originalbuch von den beiden Gründern Keith & Henri gibt es bisher jedoch nur in englischer Sprache. Wir – das sind Birgit Nieschalk und Anja Kässner – nutzen Liberating Structures in unserer täglichen Arbeit und finden, dass es für die deutschsprachige Community wahnsinnig wertvoll wäre, wenn das Originalbuch auch auf Deutsch verfügbar ist. Unser “klitzekleines” Ziel dabei ist es, die Arbeitskultur im deutschsprachigen Raum positiv zu verändern – denn das ist das Potential von Liberating Structures!

Wir erhoffen uns von der deutschen Übersetzung, dass noch mehr Menschen in Unternehmen und Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz den Weg zu Liberating Structures finden, um gemeinsam eine bessere (Arbeits-)Welt zu schaffen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zur Zielgruppe gehören u.a.:

  • Führungskräfte
  • Team- und Projektleiter:innen
  • Agile Coaches und
  • Changemanager:innen

Du könntest sie aber genauso gut

  • (Arbeits-) Weltverbesserer:innen
  • Veränderungsbeschleuniger:innen
  • Unternehmensrebell:innen oder
  • Teamheld:innen nennen.

Sie verbindet eine gemeinsame Haltung: alle sollen einbezogen werden, um gemeinsame Ziele zu erreichen, jede und jeder kann etwas beitragen. Damit sind Liberating Structures kompatibel mit Schlagworten wie Transformation, New Work, oder Agilität. Egal, was darüber steht: Liberating Structures sind ein fundamentaler (und aus unserer Sicht: erfrischender, wertvoller, menschlicher) Ansatz, um Zusammenarbeit anders zu gestalten.

Liberating Structures sind keine jedoch elitären Werkzeuge für einige wenige “Expert:innen”, sondern für alle, die in Teams und Gruppen mit anderen zusammenarbeiten. Unser Übersetzungsprojekt soll genau diese Haltung im deutschsprachigen Raum fördern!

Das Buch soll dabei unterstützen, das Konzept und den Ursprung der Liberating Structures zu verstehen. Gleichzeitig ist das Buch ein wertvolles Nachschlagewerk der Strukturen, um den eigenen Arbeitsalltag besser zu gestalten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Freude an der gemeinsamen Arbeit, alle einbeziehen, einfache Methoden für Zusammenarbeit: klingt beinahe zu gut, um wahr zu sein. Nicht nur, aber eben gerade auch in der deutschsprachigen Arbeitswelt dominieren offene Diskussionen und Präsentationen die allermeisten Meetings. Liberating Structures sind hierfür eine wirksame Alternative und mit deiner Unterstützung können wir die Strukturen im deutschsprachigen Raum verfügbarer machen.

Wenn Du Liberating Structures bereits erlebt hast und selbst nutzt, weißt du, dass sie direkt wirken und einen spürbaren Unterschied zu gängigen Methoden der Zusammenarbeit machen. Du bist bereits Teil der Liberating Structures Community und wir freuen uns sehr, wenn Du unser Übersetzungsprojekt unterstützt!

Uns liegt am Herzen, mit diesem Crowdfunding eine Übersetzung umzusetzen, die für die deutschsprachige Liberating Structures Community wertvoll ist. Das heißt für uns:

  • übersetzt von erfahrenen Anwender:innen
  • die Menschen in der Community beteiligen
  • transparent über den Verlauf des Projektes auf der Website kommunizieren: liberating-structures-buch.de
  • und auch: dass wir eine Übersetzung und ein Buch anfertigen, die möglichst nah am Original ist und gleichzeitig in verständlicher Sprache geschrieben ist.
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die eigentliche Übersetzung übernehmen wir und sind auch schon zu 2/3 durch. Die Zeit, die wir für die Übersetzung selbst benötigen, wird nicht durch das Crowdfunding finanziert.

Das Geld, das wir hier einsammeln, werden wir (nach Ausgaben für Dankeschöns, Steuern, Bank- und Startnext-Gebühren) für die professionelle Unterstützung der nächsten wichtigen Schritte auf dem Weg zur Veröffentlichung des Buches einsetzen:

3.500 €

  • Coverdesign
  • Professionelles Lektorat

3.500 €-6.000 €
Alles, was darüber hinaus zusammenkommt, geht in den:

  • Druck der ersten Auflage

ab 6.000 €
Für den Fall, dass mehr als diese Summe zusammenkommen, haben wir mehr als genug Ideen,

  • das Buch als Hörbuch?
  • passendes Arbeitsbuch für Liberating Structures?
  • Poster mit allen Strukturen?

… die wir aber erstmal parken, um vor allem das Buch fertig zu bekommen. Schreib uns gerne wenn Du konkrete Ideen hast!

Wer steht hinter dem Projekt?

Birgit Nieschalk und Anja Kässner, zusammen haben wir unsere Firma Leicht- und Tiefsinn gegründet, um Leichtigkeit und Tiefe in die Arbeitswelt zu bringen. Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

  • Trainings zu Methodenkompetenz mit Liberating Structures
  • Moderationstrainings
  • Sparring zur Veränderung der Meeting- und Arbeitskultur
  • Coaching von “Changemakern”
  • und natürlich Moderationen von strategischen Meetings bis hin zur Jahreshauptversammlung, an denen alle beteiligt sind


Wir sind beide langjährige Anwenderinnen von Liberating Structures.

Birgit Nieschalk
Birgit begleitet Teams bei strategischen Projekten und moderiert Innovationsprozesse. Ihre Workshops für #EchteZusammenarbeit helfen Unternehmen dabei neue agile Kollaborationsmethoden in den Arbeitsalltag zu integrieren um gemeinsam komplexe Probleme zu lösen. Dabei gilt sie als Vorreiterin für Workshops zum Thema Kollaboration im virtuellen Raum.

Ihre Erfahrung schöpft sie aus 19 Jahren Teamführung in Handels- und Technologieunternehmen, wo sie für Innovations-, Projekt- und Kooperationsmanagement verantwortlich war.

Birgit Nieschalk ist erfahrene Anwenderin und Pionierin für das Thema Liberating Structures in Deutschland. Als Mitbegründerin und Co-Organisatorin der Liberating Structures User Groups in Köln und NRW hat sie auch bereits andere LS Anwendergruppen bei der Gründung unterstützt. Sie ist Co-Herausgeberin und Mitautorin des deutschsprachigen LS Praxisbuches “Einfach.Zusammen.Arbeiten”.

Anja Kässner
Anja ist Moderatorin und Workshopleiterin. Sie hilft Teams dabei, mit den richtigen Methoden Zusammenarbeit sinnvoll zu gestalten, virtuell genauso wie in Präsenz:

  • leicht und inhaltlich tiefgehend
  • fokussiert und strategisch konsequent
  • für das Team und jeden Einzelnen einbeziehend


Kurz: Workshops für eine bessere Welt!

Anja Kässner zählt zu den erfahrensten LS Anwenderinnen in Deutschland. Sie ist Co-Organisatorin der Kölner Liberating Structures User Group, Mitgründerin der deutschsprachigen, virtuellen User Group sowie der Liberating Structures User Group in Ghana.

Und schließlich: Marie ist unsere Motivationsexpertin, Verpackungskünstlerin und Stimmungskanone auf vier Pfoten.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

8
Arbeit

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Liberating Structures verändern die Art und Weise, wie Menschen in Gruppen und Teams miteinander arbeiten. Sie sind Methoden für Zusammenarbeit, die einfach zu erlernen sind, und in der Anwendung dazu führen, dass alle dabei einbezogen werden, gemeinsame Ziele zu erreichen und Ideen zu entwickeln.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

4
Bildung
9
Innovation & Infrastruktur
10
Weniger Ungleichheit

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Liberating Structures: Das Original-Buch endlich auf Deutsch
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren