Crowdfunding beendet
Mit Mahlers Lied von der Erde und dafür eigens komponierten Neuinterpretationen namhafter internationaler Komponisten möchten die Junge Kammerphilharmonie Berlin und japanische Gastmusiker auf eine deutschlandweite Konzerttournee gehen.
10.140 €
Fundingsumme
74
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Lied von der Erde - 3 Uraufführungen
 Lied von der Erde - 3 Uraufführungen
 Lied von der Erde - 3 Uraufführungen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 14.05.19 19:01 Uhr - 21.07.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum September, Oktober 2019
Startlevel 10.000 €

Hiermit können wir 2 der Kompositionen finanzieren.

Kategorie Musik
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die Junge Kammerphilharmonie Berlin wird im Oktober 2019 das große Projekt "Dialog des Unterschiedlichen" rund um Gustav Mahlers "Lied von der Erde" auf die Bühne bringen. Auf den Tourneeauftakt in der Berliner Philharmonie am 09.10.2019 folgen zwei weitere Konzerte in der Bremer Glocke (11.10.) und im Kurhaus Wiesbaden (12.10.).

In einer Erweiterung der polaren dramaturgischen Anlage von Mahlers Werk werden dem "Lied von der Erde" im ersten Konzertteil drei Uraufführungen für Soloinstrument (ohne Orchester) gegenübergestellt. Hierfür konnten wir Komponisten und SolistInnen von Weltrang gewinnen: Nurit Stark (Violine) wird ein neues Werk von Peter Eötvös interpretieren, Dominik Wollenweber (Oboe/Englischhorn) spielt eine Neukomposition von Toshio Hosokawa und Marie-Pierre Langlamet (Harfe) bringt eine neue Komposition von Nathan Currier zu Gehör.

Dieser interkulturelle Dialoggedanke setzt sich auch in der zweiten Konzerthälfte fort. Das junge Orchesterensemble bringt deutsche und japanische MusikerInnen zusammen, begleitet werden sie von Dozenten der Berliner Philharmoniker, die auch in den Konzerten im Orchester mitspielen werden.

In unserem Projekt geht um das Verständnis für das Fremde – interkulturell und künstlerisch. Es soll durch die Definition von Gegensätzen und die Begegnung und den Dialog für Akteure und Publikum gefördert werden.

Dualismus als Strukturprinzip:

  • in der Programmgestaltung: Solist und Orchester
  • international zusammengestellte Komponisten und Solisten
  • zwischen Musikern: Amateure und Profis
Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Ziele:

  • 3 Kompositionen finanzieren und zur Uraufführung bringen
  • junge Musiker verschiedenster Hintergründe zusammenführen, die die Leidenschaft zur klassischen Musik eint
  • eine großartige musikalische Reise durchführen



Unsere Zielgruppe:

  • Alle, die Musik lieben!
  • Alle, die etwas besonderes mitbewegen wollen!
  • Alle.
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil wir ein innovatives, neues Konzertformat mit großartigen Künstlern und Menschen bieten, die große Lust auf große Musik haben und ein tolles Musikerlebnis versprechen!

Helft uns, das bisher größte und spannendste Projekt der Jungen Kammerphilharmonie Berlin zu realisieren!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es wird ein kleiner Teil der Gesamtkosten gedeckt. Da man oft keine Vorstellung davon hat, was so alles für Kosten anstehen, hier ein kleiner Einblick:

  • Saalmieten
  • Honorare für Komponisten und Solisten
  • Verlagsgebühren
  • Reisekosten
  • Transportkosten
Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, das ist die Junge Kammerphilharmonie Berlin e.V., sind ein selbstorganisiertes und demokratisches Orchester aus jungen und motivierten Laienmusikern. Gegründet wurde das Orchester im April 2015 von Studenten verschiedener Fachrichtungen mit dem gemeinsamen Wunsch, ein neues Orchester auf die Beine zu stellen. Neben den halbjährlichen Konzerten im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie finden auch Sonderprojekte im Raum Berlin-Brandenburg statt. So wurden wir 2016 vom Bergfunk-Festival eingeladen. Seit 2017 ist die JKP Festivalorchester der Kammeroper Schloss Rheinsberg und führte „Carmen“ von Georges Bizet und "Freischütz" von Carl Maria von Weber auf.

Projektupdates

01.06.19 - Hallo liebe Unterstützer! Wir haben eine...

Hallo liebe Unterstützer!

Wir haben eine tolle Neuigkeit: unser Tenor steht fest! Bei unserem großen Projekt wird uns der chinesische Sänger Yiwei Xu unterstützen. Wir freuen uns sehr auf die (noch größer werdende internationale) Zusammenarbeit.

Unterstützen

Kooperationen

BKB-Charity

Teilen
Lied von der Erde - 3 Uraufführungen
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren