Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Das Projekt Life back Home verbindet entwicklungspolitische und antirassistische Bildungsarbeit in Schulen mit den Themen Flucht und Migration. Hierfür bildet es junge Geflüchtete in Deutschland zu BildungsreferentInnen aus, die anschließend Schulen in Deutschland besuchen. In Kurzvorträgen berichten die ReferentInnen über die Situation in ihrem Heimatland, ihre Flucht und ihr Leben in Deutschland. Die Vorträge werden anschließend in einer geleiteten Gruppendiskussion vertieft.
12.131 €
10.000 € Fundingziel
117
Fans
512
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Life back Home - Schulvorträge von Geflüchteten

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.03.17 11:29 Uhr - 02.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2017
Fundingziel erreicht 10.000 €
Stadt Münster
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Das Projekt Life back Home verbindet entwicklungspolitische und antirassistische Bildungsarbeit in Schulen mit den Themen Flucht und Migration. Hierfür bildet es junge Geflüchtete in Deutschland zu BildungsreferentInnen aus, die anschließend Schulen in Deutschland besuchen. Ziel des Projektes ist es, die Themen Flucht und Migration durch den direkten Dialog mit jungen Geflüchteten in einem entwicklungspolitischen Kontext greifbar zu machen. Was bedeutet es, aus einem Land zu fliehen, in dem Krieg, Hunger und Unsicherheit den Alltag bestimmen? Wie fühlt es sich an, in einer Gesellschaft anzukommen, in der es andere Wertvorstellungen und Lebensbedingungen gibt? Wie geht man damit um, wenn man in Deutschland angekommen ist, der Krieg zu Hause jedoch weitergeht? In Kurzvorträgen berichten die ReferentInnen über die Situation in ihrem Heimatland sowie ihre Flucht. Die Vorträge werden anschließend in einer geleiteten Gruppendiskussion vertieft.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppen bilden Grundschulen, weiterführende Schulen und weitere Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland. Durch Vorträge und Workshops an Schulen sollen unter anderem Kenntnisse zu Fluchtursachen und deren entwicklungspolitischen Hintergründen vermittelt werden, ein Perspektivwechsel zwischen jungen Menschen aus Deutschland und jungen Menschen aus den Herkunftsländern erreicht werden und die Akzeptanz von geflüchteten Menschen in der deutschen Aufnahmegesellschaft verbessert werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Als Unterstützer helft ihr uns, unser Projekt in diesem Jahr fortzuführen und möglichst viele SchülerInnen in Deutschland und junge Geflüchtete einen direkten Kontakt zu ermöglichen. Miteinander lernen und nicht nur übereinander ist das Ziel unseres Projektes. Eine Unterstützung des Projektes ist eine Unterstützung für gelebte Integration, interkulturellen Austausch, den Abbau von Vorurteilen und gegen Fremdenfeindlichkeit.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ca. 30% des Geldes wird für Reisekosten zu den Schulen eingesetzt. Ca. 30% des Geldes wird für Aufwandsentschädigungen für die ReferentInnen verwandt. Ca. 25% des Geldes wird für Personal- und Verwaltungskosten gebraucht. Ca. 15% des Geldes wird für Öffentlichkeitsarbeit und Werbung (Flyerdruck, Website etc.) benötigt.

Wer steht hinter dem Projekt?

The Global Experience ist eine gemeinnützige Organisation und internationales Jugendmediennetzwerk mit Sitz in Münster und Berlin. Zu den Schwerpunkten der Vereinsarbeit zählen die Durchführung von internationalen Jugendcamps, interkulturellen und inklusiven Schüleraustauschen, internationalen Praktikaprogrammen sowie Projektreihen zur entwicklungspolitischen und medienpädagogischen Bildungsarbeit in Schulen. www.theglobalexperience.org

Impressum
The Global Experience e.V.
Carina Schmid
Agathastraße 54
48167 Münster Deutschland

http://theglobalexperience.org/impressum

Kuratiert von

Deutscher Integrationspreis

Integration geht uns alle an – Damit auch in Zukunft innovative Integrationsprojekte erfolgreich umgesetzt werden können, schreibt die Gemeinnützige Hertie-Stiftung den Deutschen Integrationspreis aus. Der Preis besteht aus zwei Teilen: Der Finanzierung und der Auszeichnung.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.575.753 € von der Crowd finanziert
5.142 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH