Crowdfunding beendet
Die Berliner Buslinie M41 soll einen Song bekommen
Die oft ausgiebig verspäteten Busse der Linie M41, die über die Sonnenallee zum Hauptbahnhof fahren, sollen einen eigenen Song bekommen. Also eigentlich ihre Fahrgäste. So wie es Rio Reiser für den M29er, der damals noch 29er hieß, 1971 bei "Mensch Meier" vorgemacht hat. Die Neuköllner Band "Die wartenden Fahrgäste" hat ernst gemacht. Der Song ist fertig. Wir möchten eine Single produzieren und bitten Euch um Eure Unterstützung. Ihr kriegt dafür funky Berliner NDW-Sound.
1.292 €
Fundingsumme
20
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Die Berliner Buslinie M41 soll einen Song bekommen
 Die Berliner Buslinie M41 soll einen Song bekommen
 Die Berliner Buslinie M41 soll einen Song bekommen
 Die Berliner Buslinie M41 soll einen Song bekommen
 Die Berliner Buslinie M41 soll einen Song bekommen
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 23.12.13 10:18 Uhr - 15.03.14 23:59 Uhr
Mindestbetrag (Startlevel) 1.200 €
Kategorie Musik
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Im Frühling war es nur eine Idee, die beim Warten an der Haltestelle entstand. Aus einem Gefühl der Kollektiv-Katharsis heraus, gründeten wir eine Facebook-Seite "M41 - Tomorrow never dies". Denn der M41 kommt gern im Rudel, besonders im Winter - und dann gleich zu dritt oder zu zu viert.
Auf der Seite posten wir seitdem Relevantes und Abseitiges über das Berliner Buswesen und insbesondere über den M41. Und wir lobten Anfang des Jahres einen Songcontest aus: https://www.facebook.com/M41TomorrowNeverDies?ref=hl
Jetzt brauchen wir Eure Hilfe. Die Neuköllner Band "Die wartenden Fahrgäste" hat einen Song gemacht. Es soll mit Eurer Unterstützung eine Vinyl-Single bei dem Hamburger Presswerk amei.se produziert werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Jeder, der Musik für das Warten an der Haltestelle braucht.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Damit das Warten wieder Spaß macht!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wollen eine Single in eine Auflage von 300 Stück produzieren. Bei der Summe, bei der wir Euch um Unterstützung bitten, handelt es sich um die Materialkosten. Sie belaufen sich für Produktion (etwa 800 Euro) und Porto und Versand (rund 400 Euro).

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen "Die wartenden Fahrgäste" aka Sophia Scalpel, Moritz R. und Kunstler Treu sowie die Journalistin Michaela Müller, fast alle M41-Anrainer.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Die Berliner Buslinie M41 soll einen Song bekommen
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren