Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Spielfilm "Luna Agonia"
Drei junge Frauen begegnen sich - lieben sich - und zerstören sich. Der 90minütige Spielfilm "Luna Agonia" erzählt die Geschichte einer geheimnisvollen Droge, von den Menschen, die sich in ihr verlieren und dem Geheimnis, dass dahinter steckt.
Eltville
3.671 €
3.500 € Fundingziel
131
Fans
53
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Spielfilm

Projekt

Finanzierungszeitraum 24.09.13 18:33 Uhr - 22.12.13 23:59 Uhr
Fundingziel 3.500 €
Stadt Eltville
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Luna Agonia erzählt von einer erotischen Liebesgeschichte dreier junger Frauen vor dem Hintergrund einer geheimnisvollen Droge namens Agonia. Es geht um die durchgeknallte Video-Bloggerin und Drogenverkäuferin Kim, um die exzentrische Performance-Artistin Larissa und die schüchterne Comiczeichnerin Miyu. Und dann ist da noch Sham, die Comicfigur Miyus, die mehr über die Droge zu wissen scheint, als ihre Schöpferin. Todesfälle durch die Droge scheinen sich zu häufen und die Suche nach der wahren Realität wird zum alptraumhaften Überlebenskampf.

Der Film wechselt dabei bewusst und intensiv seine Erzählweisen: Die Handlungsebene improvisiert und dokumentarisch und die Drogensequenzen wild, bunt und surreal. Auch die Comics spielen ihre ganz eigene Rolle und werden im Verlauf des Films zusehends animierter und lebendiger.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Du möchtest einen Film sehen, in dem eine lesbische Liebe ohne Klischees erzählt wird? Ohne Outing oder einem Problem mit der eigenen sexuellen Orientierung, sondern eben einfach als Selbstverständlichkeit?

Du interessierst dich für die Frage, was eigentlich Realität bedeutet?

Du magst Comics und siehst diese Erzählform durchaus auch als Medium für Erwachsene?

Du magst ungewöhnliche und provokante Filme, fernab von Hollywood-Klischees?

Solltest du auf eine dieser Fragen mit Ja antworten, so bist du unsere Zielgruppe!

Ziel ist, einen 90minütigen Film zu produzieren, mit ihm durch möglichst viele kleine Kinos in Deutschland zu touren und später eine DVD-Veröffentlichung oder auch eine TV-Ausstrahlung zu bewirken.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Man sollte diesen Film unterstützen, weil er im weitesten Sinne "Fantasy" ist und so etwas von der deutschen Filmförderung nicht unterstützt wird. Crowdfunding und privates Sponsoring sind die einzigen Möglichkeiten, wie so ein Film in Deutschland finanziert werden kann.

Außerdem steht auch das komplette Team hinter diesem Film. Niemand von uns wird bezahlt für seine Arbeit, auch nicht, wenn diese Crowdfunding-Kampagne ein voller Erfolg wird. Das Geld dient allein der Deckung der wichtigtsten Kosten. Wir wollen aber dennoch diesen Film machen. Weil wir an ihn glauben und ihn selbst gern sehen wollen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Jeder Cent fliesst in den Film. Darsteller und Team verdienen an diesem Projekt nichts, nicht einmal, wenn wir das 10fache unseres Wunschbetrages von euch bekommen sollten. Wir haben absichtlich eine relativ niedrige Crowdfundingsumme gewählt, um klar zu machen, dass es uns nicht darum geht Profit zu schlagen. Dieser Betrag wird uns aber helfen, zumindest die nötigsten Kosten, wie Zugtickets, Verpflegung am Set, Requisiten etc bezahlen zu können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Da sind zunächst die Hauptdarstellerinnen Yuho Yamashita, Saskia Joseph und Kristina Malyseva. Saskia hat in Köln Schauspiel studiert und ist vor allem als Model tätig. Kristina steht kurz dem Ende ihres Studiums an der Freiburger Schauspielschule, sie war jedoch auch schon in diversen Film- und Theater- Produktionen zu sehen. Yuho war schon als Kind TV-Star in Japan und hat seitdem in etlichen Film- und TV-Produktionen mitgespielt, zuletzt eine Hauptrolle bei "Der Alte".
Die Kamera übernimmt Christiane Buchmann, eine mehrfach ausgezeichnete Kamerafrau, und Regisseur ist Andreas Z Simon, dessen zweiter Spielfilm nun Luna Agonia ist.
Die Comics für den Film werden gezeichnet von Steff Murschetz, dem Herausgeber des "U-Comix"-Magazins.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.085.461 € von der Crowd finanziert
4.831 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH