Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
In einer spartenübergreifenden, interaktiven Ausstellung mit bildender Kunst, darstellender Kunst und After-Work-Lounge mit DJ zeigen Künstlerinnen und Künstler unter dem Motto "Max Beckmann – So gesehen“ ihre Auseinandersetzungen mit dem Maler und laden zu einem ungezwungenen Zusammenkommen ins Citylab in der Bremer Innenstadt ein. Integrativer Bestandteil des Gesamtprojektes ist das Theaterstück "Mabek - Das Kostümfest“ frei nach Vorlagen von Max Beckmann.
1.149 €
3.745 € Fundingziel
14
Fans
23
Unterstützer
23 Tage
 Mabek - Das Kostümfest

Projekt

Finanzierungszeitraum 08.08.17 09:55 Uhr - 10.09.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Vorstellungen 10/17 bis 12/17
Fundingziel 3.745 €
Stadt Bremen
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Anlässlich der Ausstellung "Max Beckmann-Welttheater“ kooperieren im Rahmen der City Galerie der CityInitiative Bremen freie Künstlerinnen und Künstler zum vierten Mal mit der Kunsthalle Bremen.

Bremer Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Arbeiten zu drei ausgewählten Beckmann Bildern. "Mabek – Das Kostümfest“ ist eine Inszenierung zu den gleichen Bildern und findet in den Räumen der Ausstellung im Citylab statt. Im Anschluss an die Theateraufführung gibt es eine ungezwungene Kulturlounge mit DJ, Gespräche mit den Schauspielern, Künstlern und den Gästen des Abends.

Neu ist die Verbindung der Galerie mit einem Theaterstück, welches speziell zu diesem Anlass von der Autorin Britt Gericke inspiriert durch bereits existierenden Theaterstücke von Max Beckmann geschrieben wurde und uraufgeführt wird. Daraus ist die 60-minütige Dramödie "Mabek - Das Kostümfest" entstanden. Die City Galerie wird zum Hotel und beinhaltet skurrile Figuren nach Beckmannscher Art. Ferner orientiert es sich an den Original-Bildern von Beckmann (Apachentanz, Vor dem Kostümfest, Clown), die zeitgleich in der Kunsthalle Bremen ausgestellt werden und in der City Galerie von Bremer Künstlerinnen und Künstler neu interpretiert werden. Das Bühnenbild ist Teil der Galerie und schafft ungewohnte Einblicke in die Beckmannsche Welt aus Zirkus, Varieté und Theaterwelt.

Insgesamt wird das Stück an zehn Abenden exklusiv für die Besucher der Ausstellung gespielt. Im Anschluss an die Ausstellung und die Theateraufführung haben die Gäste die Gelegenheit, die gewonnenen Eindrücke mit den Künstlern und untereinander zu diskutieren und den Abend mit einem DJ ausklingen zu lassen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Anliegen besteht darin, eine Auseinandersetzung mit den Werken Beckmanns zu führen und für die Zuschauer und Besucher mehrere Erlebnisebenen und -arten zu verbinden: Ausstellung, Theaterinszenierung, After Work Lounge mit DJ.

Weiterhin, bildende und darstellende Kunst unter dem Themenkomplex "Max Beckmann" zu verknüpfen und Lust machen, neben den Bildern auch sich mit den Dramen des Künstlers zu beschäftigen sowie die vielseitige Person kennenzulernen.

Angesprochen sind alle Menschen.

Jeder ist willkommen, in ungezwungener Atmosphäre einen spannenden Abend aus Galeriebesuch, Theatervorstellung und After-Work-Lounge mit DJ zu genießen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt sollte unterstützt werden, weil es einzigartig ist und so noch nie gegeben hat.

Wir sind freischaffende Künstler, werden nicht institutionell gefördert, und erheben keine Eintrittsgelder für diesen Theaterabend. Deshalb wünschen wir uns deine Unterstützung.

Neben dem Gesamterlebnis gibt es Dankeschöns, die es so nicht zu kaufen gibt. Von Bildern der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler, über besonders bequeme Sitzplätze mit Getränken nur für dich und deine Begleitung oder eine exklusive Vorstellung für dich und deine Freunde und Kollegen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

„Kunst ist schön, macht aber auch viel Arbeit", sagte einst Karl Valentin.

Mit deiner Unterstützung können wir die Produktionskosten wie Gagen, Kostüme, Requisiten und laufenden Ausgaben während der Spielzeit sowie die Werbung auf das Minimalste absichern.

Da alle Besucher der After-Work-Kulturlounge selbst entscheiden, was ihnen der Abend wert ist (Pay what you want), brauchen wir dich auf unserem Weg, um das Projekt zu realisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das BAG Kollektiv sind:
Achim Breitkopf, Maler
Ulf Albrecht, Schauspieler
Britt Gericke, Schauspielerin, Autorin

Das Kollektiv hat sich im Herbst 2016 mit der Idee gegründet, neben der City Galerie auch einen Theaterabend entstehen zu lassen. Dazu hat Achim Breitkopf seine Kollegen Britt Gericke und Ulf Albrecht gewinnen können, aus dieser Idee ein Theaterstück zu schreiben und dieses erstmalig im Citylab aufzuführen. Britt Gericke hat das Theaterstück geschrieben und tritt neben Ulf Albrecht, Jonathan Prösler und Achim Breitkopf als Schauspielerin auf.

Geplant sind zehn After-Work-Kulturlounges von Oktober bis Dezember 2017. Die Generalprobe ist für den 30. September 2017 angesetzt und die Premiere soll am 10. Oktober 2017 stattfinden.

Impressum
A+ Ateliers / Breitkopf-Albrecht-Gericke GbR
Joachim Breitkopf
Eduard-Grunow-Str. 6
28203 Bremen Deutschland

Breitkopf-Albrecht-Gericke GbR
Joachim Breitkopf
Britt Gericke, Ulf Albrecht
GbR freischaffender Künstler zur Realisierung des Vorhabens
Verantwortlicher im Sinne des Telemediengesetzes:
Joachim Breitkopf, +491707794714, baclaar@gmx.de

Partner

Kuratiert von

Schotterweg

Schotterweg – Crowdfunding in Bremen bietet Projekten aus Bremen und dem Bremer Umland eine Möglichkeit, Unterstützung und Geld für ihre innovativen Ideen zu sammeln. Betrieben wird Schotterweg – Crowdfunding in Bremen von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (WFB) und der BAB - die Förderba...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.540.399 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH