<% user.display_name %>
Am 18.4.18 ist unser guter Freund, Frankfurter Urgestein und Ausnahmekünstler Max Weinberg von dieser irdischen Welt gegangen. Der Dokumetarfilm "Der Blick Dahinter" zeigt neben einem interessanten Biopic des Künstlers Max Weinberg auch die Auseinandersetzung von Kulturpolitk und persönlichem Schaffensprozess. Die Biografie eines 90-jährigen Künstlers, der vor dem Holocaust floh, in den 50er Jahren nach Deutschland zurückkehrte und seine Vision von Kunst, Leben und Überleben lebte
885 €
7.500 € Fundingziel
16
Unterstützer*innen
Projekt beendet
 Max Weinberg - Der Blick dahinter

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.12.18 18:22 Uhr - 26.01.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis Oktober 2019
Fundingziel 7.500 €

Mit dem Fundingziel möchten wir den noch laufenden Dreh und Teile der anstehenden Postproduktion finanzieren.

2. Fundingziel 15.000 €

Mit erreichen des 2.Ziels ermöglicht ihr die kostenintensiven Postproduktion, die notwendig ist, um unterschiedliche Fomate und Techniken zu bearbeiten.

Kategorie Film / Video
Stadt Frankfurt am Main
Worum geht es in dem Projekt?

Wir haben Max Weinberg mehrere Jahre als Freund, Kunstliebhaber und Filmemacher begleitet. Viele Ideen zu diesem Filmvorhaben entsprangen den inspirierenden Treffen im Atelier von Max, den gemeinsamen Besuchen von Galerien und Ausstellungen, sowie den Gesprächen über DAS und SEIN Leben. Für uns Filmemacher und Geschichtenerzähler drängt sich Max Weinberg als Gesamtkunstwerk mit einer ganz besonderen Lebensgeschichte quasi auf. Eine schillernde Gestalt von 90 Jahren mit weißem Rauschebart und kajalumrandete Augen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ihr werdet den Film mögen, wenn ihr an Kunst, einer sehr interessanten Biografie und eigener Lebensform interessiert seid. Max Weinberg lebte seit über 50 Jahren als freischaffender Künstler in Frankfurt a. Main. In der Zeit hat er eine große Fan-Gemeinde um sich gescharrt. Neben Sammlern, Kennern und Gönnern, auch auffallend viele junge Follower. Mit 90 Jahren eine charismatische Persönlichkeit, die es schafft zahlreiche Menschen für seine schrille, bunte und frische Kunst zu begeistern.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Max Weinberg hat über 70 Jahre seines Lebens der Kunst gewidmet. Der Dokumentarfilm ist ihm zu einem persönlichem Anliegen geworden, da er darin sein Lebenswerk in einer unterhaltsamen, augenzwinkernden Weise zusammengefasst sehen wollte.
Für die Fertigstellung des Films, hat Max uns die hier abgebildeten Werke zu dem aufgeführten Preis zur Verfügung gestellt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bisher haben wir den Film auf eigene Kosten und mit der HIlfe vieler Freunde produziert. Uns fehlen noch einige, wichtige Interviews, die mit Reisen verbunden sein werden. Für diesen Endspurt des Drehs und teilweise für die noch anstehende, aufwendige Postproduktion benötigen wir den Ertrag des Crowdfundziels

Wer steht hinter dem Projekt?

Christiane Plum / Filmemacherin aus Köln http://www.imdb.com/name/nm1294314/?ref_=nv_sr_1

Aquiles Vilagrasa Roth / Filmemacher aus Frankfurt a.M. und Barcelona: http://www.imdb.com/name/nm2195305/?ref_=nv_sr_1

Website & Social Media
Impressum
CP Filmservice
Christiane Plum
Weberstrasse 69
60318 Frankfurt Deutschland

www.cp-filmservice.de
Telefon: 0177-835 32 87

Kooperationen

HessenFilm

Drehbuchförderung 2014

Weitere Projekte entdecken