Crowdfunding-Finanzierungsphase
Die Idee für »Mein Freund Ybor« kam mir durch ein Scribble, das ich auf ein Whiteboard zeichnete. In der Geschichte geht es um die Freundschaft zwischen dem 11-jährigen Felix und einem Roboter, der von seinem Planeten geflohen ist und seit 42 Jahren als 'Spielzeug' auf der Erde lebt. Er hilft Felix dabei, mit seinen Problemen in der Klasse zurechtzukommen und selbstbewusster zu werden.
900 €
nächstes Level 1.300
20
Unterstütz­er:innen
2Tage
Kinderschutz-Verein: Finger weg von unseren Kindern e.V
Kinderschutz-Verein: Finger weg von unseren Kindern e.V vor 3 Tagen
Leonie Wittkamp
Leonie Wittkamp vor 22 Tagen
Lukas Jöchner
Lukas Jöchner vor 25 Tagen
Kerstin Krumrey
Kerstin Krumrey vor 27 Tagen
Sabine Schwarz
Sabine Schwarz vor 37 Tagen
Jane Thomas
Jane Thomas vor 38 Tagen
Daniela Roessler
Daniela Roessler vor 40 Tagen
Die Fritzis aus Frankfurt, Sandhausen und HD
Die Fritzis aus Frankfurt, Sandhausen und HD vor 40 Tagen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 20.12.22 09:12 Uhr - 07.02.23 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Erscheint ca. März 2023
Kategorie Literatur
Stadt Dossenheim

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Der 11-jährige Felix will bei einem Roboter-Wettbewerb seinen »Ybor«, den er geschenkt bekommt, für die Klasse ins Rennen schicken, obwohl er vom Mitschüler Angus eingeschüchtert und bedroht wird. Als Ybor am Tag vor dem Wettbewerb verschwindet, muss Felix über sich hinauswachsen, um seinen neuen Freund zu retten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Buch ist für Kinder ab ca. 9 Jahren gedacht, die vielleicht genau so sehr an sich zweifeln wie Felix, der Held meiner Geschichte, und sich selbst zu wenig zutrauen. Aber natürlich ist es auch für alle anderen Roboter- oder Science-Fiction-Fans. ;-)

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Für Kinder ist es oft schwer, in dem Dschungel aus zahllosen Eindrücken, Medien und Möglichkeiten ihren eigenen Weg zu finden und zu sich selbst zu stehen.
Deshalb brauchen Kinder Geschichten: Geschichten können Orientierung bieten, Spaß machen, den Alltag vergessen lassen oder schlichtweg zeigen, dass man mit seinen Zweifeln und Sorgen ja gar nicht allein auf dieser Welt ist.
Mit meinen Geschichten möchte ich hierzu einen Beitrag leisten. Vor allem mit »Ybor«, damit er als hilfreicher Freund nicht nur in der Geschichte für Felix, sondern auch für die Lesenden zum Mentor wird.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eure Unterstützung hilft mir bei der Finanzierung von professionellem Lektorat und Korrektorat (ca. 1.500,-) und insgesamt dabei, die Veröffentlichung vorzubereiten.
Schön wäre eine Unterstützung, die dann auch noch eine Hardcover-Ausgabe ermöglicht (nochmal ca. 1.500,-).

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Rüdiger Kinting. Ich schreibe und komponiere gerne Musik und studierte in Heidelberg Deutsche Philologie, Musik- und Erziehungswissenschaften. Seit einer Weiterbildung zum Projektkoordinator Multimedia bin ich in einer Digitalagentur in Mannheim tätig.
Bereits 1989 habe ich angefangen zu schreiben. Aber erst ab 2015 folgten dann erste Veröffentlichungen von Kurzgeschichten und zwei Weihnachtsmärchen.
Dieses Kinderbuch ist eine von vielen Romanideen, die ich nun nach und nach realisieren möchte.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Kinderbuch
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren