Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Mein Vater
"Mein Vater" 60 Min., Dok. Mein Vater ist gestorben, als ich drei Jahre alt war. Dirk Rottok hatte Krebs und wurde nur 38 Jahre alt. Ich hatte nie die Chance, ihn kennenzulernen. Jetzt werde ich mich ihm mit einem Dokumentarfilm nähern. Im Stil eines Roadmovies mache ich mich mit einem alten Wohnmobil und meiner Filmcrew auf die Suche nach meinem Vater. In ganz Deutschland werde ich Menschen besuchen, die ihn gekannt und geliebt haben. Sie sollen mir erzählen, was für ein Mensch mein Vater war.
Frankfurt
4.665 €
4.000 € Fundingziel
98
Fans
47
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Mein Vater

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.08.14 12:39 Uhr - 21.09.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum September 2014 - Januar 2015
Fundingziel erreicht 4.000 €
Stadt Frankfurt
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

"Mein Vater" 60 Min., Dokumentarfilm
Mein Vater ist gestorben, als ich drei Jahre alt war. Dirk Rottok hatte Krebs und wurde nur 38 Jahre alt. Ich hatte nie die Chance, ihn kennenzulernen. Jetzt werde ich mich ihm mit einem Dokumentarfilm nähern. Im Stil eines Roadmovies mache ich mich mit einem alten Wohnmobil und meiner Filmcrew auf die Suche nach meinem Vater. In ganz Deutschland werde ich Menschen besuchen, die ihn gekannt und geliebt haben, seine Freunde und seine Verwandten. Sie sollen mir erzählen, was für ein Mensch mein Vater war. Bisher kenne ich meinem Vater nur von Fotos und VHS-Videos, die mich in meiner Kindheit begleitet haben. Und von den Anekdoten, die mir meine Mutter immer wieder erzählt hat: Die Studentenbude, die er mit sehr geschmackvollen Sperrmüllmöbeln eingerichtet hat. Die Traumautos, die er aus Schrottkarren gebastelt hat. Und die Dunkelkammer, in der er tagelang Fotos entwickelt hat. Als Kind hat mir das alles gereicht. Doch jetzt, als junger Erwachsener, möchte ich mehr über meinen Vater wissen. Der Film ist ein Abenteuer, dessen Ausgang ungewiss ist, von dem ich aber weiß, dass es mich selbst verändern wird. Es wird eine Auseinandersetzung nicht nur mit meinem Vater, sondern auch mit mir selbst, mit meiner Vergangenheit und mit der Frage, was ich vom Leben will. So wird mein Film auch die Poesie eines Coming-of-Age-Filmes haben.
Es gibt diese Stonehenge-Geschichte von meinem Vater, die mich immer besonders fasziniert hat: In einer Vollmondnacht ist er über den Stacheldrahtzaun von Stonehenge geklettert und hat die Ruhe im Inneren des Steinzirkels genossen. Auf dem Rückweg erwischte ihn ein Wachmann. Der fragte meinen Vater streng, ob er auf dem Gelände gewesen sei. Und mein Vater antwortete spontan: „Nein, ist es denn geöffnet?“ Auf den Spuren meines Vaters wird meine Reise genau dort, in Stonehenge, enden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das große Ziel ist für mich, meinen Vater besser kennenzulernen, einen Menschen den ich nur von Fotos und aus Erzählungen kenne. Genauso groß ist der Wunsch einen persönlichen, emotionalen, spannenden und unterhaltenden Film zu machen. Der Dokumentarfilm richtet sich an Zuschauer_innen, die Erfahrung mit dem Verlust eines nahestehenden Menschen gemacht haben, die sich für die wahren Geschichten hinter den Anekdoten interessieren, die den Mut haben sich zu erinnern und an alle die das Kitzeln verspüren, sich auf ein Abenteuer einzulassen. Ihr seid herzlich eingeladen meine Filmcrew und mich auf dieser Reise zu begleiten!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit Deiner Unterstützung wird ein aufregendes Abenteuer Wirklichkeit, ein packender Dokumentarfilm der ohne Deine Hilfe nicht realisierbar wäre! Außerdem schaffen wir eine Sensibilisierung für das Thema (Darm-)Krebs. Der Tod meines Vaters hätte durch eine rechtzeitiger Erkennung der Krebszellen vielleicht verhindert werden können.
Mit Deiner Unterstützung hilftst Du uns Filmemacher_innen einen wahren Herzblut-Film zu drehen! Wir lieben was wir tun! Bitte unterstütze uns!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

[1] Mietkosten für Wohnwagen oder Bulli
[2] Leihgebühren für das Filmequipment
[3] Versicherungskosten
[4] Catering
[5] Druckkosten für Werbematerial

Wer steht hinter dem Projekt?

Pamina Dittmann (Produzentin)
Leonard Rottok (Protagonist, Regie)
Isabel Schwenk (Regieassistenz, Dramaturgie)
Marco Müller (Kameramann)
Maximilian Engel (Kameramann)
Sebastian Pleuse (Schnitt)
Ragnar Vogt (Inhaltliche Beratung)

Impressum
Leonard Rottok c/o Jonas Beckmann
Wissmannstrasse 19
12049 Berlin Deutschland

Partner

Nufan stellt schöne und schlaue Filme her.

Die Niedersächsische Krebsstiftung ist eine Treuhandstiftung in Verwaltung der Niedersächsischen Krebsgesellschaft e.V.

Eure Studienbedingungen verbessern, hochschulpolitische Gremien vernetzen, den AStA kontrollieren und euch über politische Aktionen informieren!

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

47.463.462 € von der Crowd finanziert
5.324 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH