Log in
Sign up

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Projekte / Community
Deutschland, deine Hebammen sterben aus!
Wir wollen, dass Geburtshilfe in Deutschland menschlicher wird und Frauen eine gute Betreuung bekommen, die ihnen eine sicherere Geburt erm├Âglichen. Wir glauben, dass dies ohne Hebammen nicht machbar ist. Deswegen k├Ąmpfen wir daf├╝r, den Hebammenberuf zu sichern, indem wir Bewegung und frischen Wind in die politischen Prozesse bringen.
Berlin
3,150 ÔéČ
3,000 ÔéČ Funding goal
66
Fans
80
Supporters
Project successful
 Deutschland, deine Hebammen sterben aus!

Project

Funding period 24/11/2016 17:27 o'clock - 27/12/2016 23:59 o'clock
Realisation period Januar 2017 bis Dezember 2019
Funding goal 3,000 ÔéČ
City Berlin
Category Community

What is this project all about?

Deutschland, wir m├╝ssen reden! Deine Hebammen sterben aus.
Unter diesem Motto planen wir, eine wilde Gruppe Berliner Hebammen namens Midwife Rebels, verschiedene kleinere und gr├Â├čere Aktionen, informieren die ├ľffentlichkeit ├╝ber die Missst├Ąnde und bringen uns in aktuelle berufspolitische Prozesse ein.
Zu den Aktivit├Ąten geh├Âren:
* Beeinflussung des gr├Â├čten Berufsverbandes ├╝ber dessen b├╝rokratische Instrumente. Unsere Hauptforderungen sind mehr Transparenz und professionelle Verhandlungen mit Krankenkassen, Versicherern und Politik
* Flashmobs und ├Ąhnlich ├Âffentlichkeitswirksame Aktionen
* Pressearbeit, Social Media
* Vernetzungstreffen mit Elterninitiativen, Vereinen u.Ä., die sich für sichere Geburtenbetreuung einsetzen.
* Kleinere Konferenzen und eine sehr gro├če in 2018, f├╝r die wir jetzt die Grundsteine legen m├╝ssen.
* Erstellung von Infomaterial

What is the project goal and who is the project for?

Die verheerende Betreuungssituation von Schwangeren, Geb├Ąrenden und W├Âchnerinnen in Deutschland muss ├Âffentlich werden.

Die Geburtshilfe befindet sich in einer steilen Abw├Ąrtsspirale: wegen der hohen Belastung der Hebammen in den Kliniken (Personalabbau, Kostendruck, stressbedingte Langzeit-Krankheitsausf├Ąlle) fallen immer mehr Hebammen aus, was zu mehr Belastung f├╝r die verbliebenen f├╝hrt. Gleichzeitig werden freiberufliche Hebammen durch horrende Versicherungssummen und steigenden b├╝rokratischen Druck dezimiert. Das alles stellt f├╝r Geb├Ąrende ein unhaltbares Sicherheitsrisiko dar. Deutschland braucht eigentlich viel mehr Hebammen, die unter guten Bedingungen ihrem Beruf nachgehen und M├╝tter und Babies nach Kr├Ąften sch├╝tzen und umsorgen. Stattdessen kann es sein, dass es die ├Ąlteste Profession der Welt in der Generation unserer Kinder in Deutschland schon nicht mehr geben wird.

Wir setzen uns daf├╝r ein, dass der gesamte Berufsstand der Hebammen sich endlich als Einheit begreift und neu gegen├╝ber Politik, Krankenkassen und Versicherern aufstellt.

Dazu rufen wir alle Menschen auf, die sich mit uns darum sorgen, wie ihre Kinder und Kindeskinder geboren werden. Die schlechte Betreuungssituation betrifft alle werdenden Eltern unmittelbar. Aber das Problem hat bereits gesamtgesellschaftliche Dimensionen angenommen, was immer mehr Studien belegen.

Wir bitten um Spenden, mit denen wir guerilla-m├Ą├čig Akzente in den aktuellen berufspolitischen Prozessen setzen k├Ânnen.

Why would you support this project?

Die Hebammenverb├Ąnde, und mit ihnen alle Hebammen, stehen nach den Verhandlungen mit den Krankenkassen vor einem Scherbenhaufen. Wir halten es f├╝r wichtig, den Verb├Ąnden nun Impulse von der Basis zu geben, um unseren Beruf zu sichern. Dazu hinterfragen wir kritisch die Politik der gro├čen Hebammenverb├Ąnde, um Neuerungen m├Âglich zu machen und ein Umdenken zu bewirken.

Die kritische Situation der Geburtshilfe ist nicht nur eine Angelegenheit von werdenden Eltern, sondern ein gesamtgesellschaftliches Problem. Denn: Abgesehen davon, dass die Geburtshilfe ohne, bzw. mit wenigen ├╝berarbeiteten Hebammen nicht sicher ist, ist es auch nicht egal, WIE wir geboren werden. Immer mehr Studien belegen negative Langzeiteffekte von Geburtsinterventionen und gleichzeitig wird klar, dass die Eingriffe umso umfassender werden, je weniger Personal vorhanden ist.

Schwangere Frauen brauchen die Hilfe und Begleitung ihrer Hebamme. Sie sind die Fachfrauen, die mit medizinisch umfangreichem Wissen eine normale (d.h. gesunde) Schwangerschaft, Geburt und das Wochenbett begleitet. Bei Bedarf koordinieren sie medizinische Ma├čnahmen in Kooperation mit anderen Professionen.

Hebamme ist trotz allem immer noch ein Traumberuf vieler. Wir lieben unseren Beruf und leben diese Passion jeden Tag. Wir m├Âchten, dass wir dies auch in Zukunft tun k├Ânnen und unsere Arbeit entsprechend unserer Leistungen honoriert wird.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Es ist viel Zeit n├Âtig, um Aktionen zu planen und Vernetzung zu verwirklichen. Obwohl alle Hebammen der Midwife Rebels eine 40 bis 60 Stunden-Woche haben, kontinuierlich f├╝r Geburten rufbereit sind und Familie haben, spenden wir gerne diese Zeit. Wof├╝r wir eure Hilfe erbitten, ist Geld, um die materiellen Kosten unserer Aktionen abzudecken.

Es gilt, Flyer und Infomaterial zu entwickeln und deren Layout und Druck zu finanzieren. Die Internetseite und Porto m├╝ssen bezahlt werden. Aktionen, wie Flashmobs kosten immer wieder kleine Summen f├╝r Material. Ein gr├Â├čerer Posten sind die Kosten f├╝r anwaltliche Beratung zu verschiedenen berufpolitischen Fragen. Wenn wir ein Treffen organisieren, m├╝ssen wir Raummieten, Fahrtkosten- und ├ťbernachtungszusch├╝sse zahlen k├Ânnen.

Langfristig (2018) planen wir eine Konferenz bei der in breiter ├ľffentlichkeit ein Diskurs mit allen involvierten Gruppen angeregt werden soll. Dazu bringen wir VertreterInnen der unterschiedlichsten Interessensgruppen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett an einen Tisch:
* Hebammenverb├Ąnde und -organisationen
* Geburtsh├Ąuser und Geburtskliniken,
* Hebammen aus Klinik und Freiberuflichkeit
* ├ärzte und ├ärzteverb├Ąnde
* Eltern-Vereine wie Mother Hood e.V.
* Vereine, die sich f├╝r sichere, gut betreute Betreuung einsetzen, wie Normale Geburt e.V., Hebammen f├╝r Deutschland, die Gesellschaft f├╝r Geburtsvorbereitung
* PolitikerInnen
* Vertreter des Spitzenverbandes der Krankenkassen

Who are the people behind the project?

Wir, die Midwife Rebels, sind Berliner Hebammen aus allen Bereichen der Hebammenarbeit. Wir k├Ąmpfen mit Herz, Engagement, Ideen, Kraft, Humor, Wut und sehr viel Zuversicht darum, weiter die Hebammenkunst leben zu k├Ânnen.

Legal notice
Peter Wolf
Marchlewskistra├če 28
10243 Berlin Deutschland

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

39,419,914 ÔéČ funded by the crowd
4,570 successful projects
780.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH