Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Alte Fabrik-Räume instand setzen, um sie für Kunst, Kultur und Soziales nutzbar zu machen! Der gemeinnützige Trägerverein der Landungsbrücken Frankfurt mit den Sparten Theater, Musik, Literatur und Performance-Kunst bittet um eure Hilfe! Zusammen mit unserem Nachbarn im Gebäude, dem Veranstaltungszentrum Tanzhaus West & Dora Brilliant wollen wir Raum für Neues schaffen und den Kulturstandort Milchsackfabrik stärken. Bitte unterstützt unser Projekt und unsere Kampagne bei kulturMut.
20.344 €
20.000 € Fundingziel
129
Fans
152
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Kulturgelände Milchsackfabrik

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.01.17 11:48 Uhr - 16.02.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2. und 3. Quartal 2017
Fundingziel 20.000 €
Stadt Frankfurt am Main
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Wir möchten leere Räume für Kunst und Kultur nutzbar machen! In dem Gebäudekomplex der ehemaligen Produktionsanlage für Druckfarben gibt es noch bislang nicht für die öffentliche Nutzung geeignete Flächen, die sich ideal für vielfältige kreative Projekte eignen.

Dazu sind jedoch bauliche und technische Ertüchtigungen in den Bereichen von Rauch- Wärmeabzugsanlagen, einer Brandmeldeanlage, sowie bei den Flucht- und Rettungswegen nach aktueller Versammlungsstättenrichtlinie erforderlich. Ebenso sind energetische Optimierungen sowie raumakustische Maßnahmen notwendig, die allesamt Unterstützung bei der Finanzierung benötigen.

Im Laufe der zunehmend vernetzten Zusammenarbeit der einzelnen Akteure auf dem Gelände sind neue Anknüpfungspunkte für die weitere Erschließung entstanden. Dabei sind insbesondere, die bislang nicht für kulturelle Zwecke nutzbaren "Galerie-Räume" in den Fokus gerückt. Bislang wurden diese Räume als Lager genutzt. Die wegen ihrer großen Oberlichter (Shedfenster) so genannten Galerieräume bieten hierbei die räumliche Möglichkeit durch eine infrastrukturelle Erschließung kreatives Potential zu bündeln und subsequent frei zu setzen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Profitieren können hierbei Kreative und KünstlerInnen aus den Sparten Literatur, Theater, Performance und Musik. Die Nachfrage, insbesondere aus dem Bereich der renommierten Hochschulen – der Frankfurter HfMDK, dem Institut für angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und dem Studiengang Theater-,Film- und Medienwissenschaften der Goethe Universität, aber auch aus anderen, völlig unterschiedlichen Richtungen meist junger, innovativer KünstlerInnen ist enorm vielfältig und stark ansteigend. Das Theater Landungsbrücken Frankfurt kann diese Nachfrage zurzeit nicht mehr adäquat befriedigen. Daher bedarf es dringend eine Bündelung des kreativen Potentials – und eine Erschließung neuer Ressourcen – um Freiräume für dynamische künstlerische Prozesse zu schaffen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Auf dem Gelände der Milchsackfabrik gibt es eine Ballung von kulturellen und kreativen Aktivitäten, wie man sie im Frankfurter Westen sonst nicht an einem Ort finden wird. Kulturelle Vielfalt, über 15 Jahre organisch gewachsene Initiativen und Projekte brauchen Eure Unterstützung.

Nicht zuletzt wird dadurch auch eine Verbreiterung des Angebotes an interessanten Veranstaltungen und die Entwicklung neuer, innovativer Konzepte und Formate ermöglicht. Ein Hotspot kreativer, künstlerischer und sozialer Projekte will sich weiter entwickeln.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die Modernisierung der alten Produktionsräume verwendet. Notwendig für die Erschließung dieser, bislang zumeist nur als Abstellfläche genutzten Räume, zur Ermöglichung einer intensiven, multifunktionalen und nachhaltigen Nutzung sind die folgenden Projektmaßnahmen:

  • Proberäume, bzw. die Funktionalitäten einer Probebühne technisch herrichten
  • Künstlergarderoben und Backstage – Aufenthaltsräume für Tournee-Gäste schaffen
  • Bühnentechnik optimieren um bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen und die Akustik der Räume resonanz-ärmer gestalten
  • Optimierung Vielfachnutzung der "Galerie-Räume", u.a. für Lesungen und Performance-Kunst
  • energetische Optimierung der Räumlichkeiten, Wärmedämmung, Fenster, Heizung
  • Ertüchtigung der vorhandenen baulich-technischen Infrastruktur: Rauch- Wärmeabzugsanlagen, Brandmeldeanlage, Flucht- und Rettungswege nach aktueller Versammlungsstättenrichtlinie

Wer steht hinter dem Projekt?

Mitten im wilden Frankfurter Westen haben sich in den letzten 15 Jahren das Theater Landungsbrücken Frankfurt und das Veranstaltungszentrum Tanzhaus West & Dora Brilliant sowie viele KünstlerInnen und kleine Kreativ-UnternehmerInnen auf dem Gelände der ehemaligen Druckfarbenfabrik Dr. Carl Milchsack dauerhaft etabliert.

Dank der Unterstützung durch den Eigentümer Peter Peters konnte ein großer Teilkomplex des ehemaligen Fabrikgeländes neuen gemeinnützigen Zwecken zugeführt werden. Ein modernes Off-Theater, ein innovatives Musikveranstaltungszentrum und eine ganze Reihe weiterer kreativer Geister mit ihren Projekten, die viele Facetten von Kulturleben zeigen, haben hier ihre Heimat gefunden.

Der gemeinnützige Verein Farbenfabrik Dr. Carl Milchsack e.V. – als Träger der Landungsbrücken Frankfurt – tritt in seiner neuen programmatischen Ausrichtung dafür ein, diese kulturellen Aktivitäten zu pflegen und nachhaltig weiterzuentwickeln.

Impressum
Farbenfabrik Dr. Carl Milchsack e.V.
Gutleutstraße 294
60327 Frankfurt am Main Deutschland

Vorstand: K. Bossert, F. Bieske, T. Steinberger

Vereinsregister Frankfurt am Main VR 13349
St.-Nr.: 045/255/86290, FA Frankfurt am Main III
Gemeinnützig aufgrund der Förderung von Kunst und Kultur

Partner

Das "offste Theater der Stadt" (FAZ) residiert nun schon seit über zehn Jahren in der Milchsackfabrik. Am Anfang war die SEHNSUCHT, und die ist bis heute ungebrochen. Also auf zu neuen Ufern, denn: "Schöner wird's nicht." Oder doch?

Dank der Unterstützung des Kulturamts Frankfurt startet 2017 die neue Reihe "Jazz in der Milchsackfabrik". Damit entsteht eine neue Plattform für genre- und generationsübergreifende Konzerte, die es in dieser Form hier noch nicht gibt.

Als Orte für elektronische Musik von internationalem Rang haben sich Tanzhaus West & Dora Brilliant bereits einen Ruf erworben. In Kooperation mit dem Kulturverein wird das künstlerische Angebot nun um neue Genres und Formate erweitert.

Kuratiert von

kulturMut

kulturMut ist eine Initiative der Aventis Foundation in Kooperation mit dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain und Startnext. Gemeinsam verbinden wir Crowdfunding und Stiftungsförderung. Die Aventis Foundation ist eine unabhängige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie dient d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.239.456 € von der Crowd finanziert
4.844 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH