Login
Registrieren
Newsletter
Projekte / Bildung
Werdet Botschafter des Gl├╝cks! Das Ministerium f├╝r Gl├╝ck und Wohlbefinden soll in Form einer transmedialen Kampagne bekannt gemacht werden, sodass ein ├Âffentlicher Diskurs stattfindet und man gemeinsam L├Âsungsans├Ątze entwickeln kann: Was macht die Leute gl├╝cklich? Kann man ein Ministerium f├╝r Gl├╝ck in Deutschland etablieren? Wie w├╝rde das aussehen? Was w├╝rden sie sich von einem Ministerium f├╝r Gl├╝ck erhoffen und welche Aufgaben k├Ânnte es ├╝bernehmen?
Mannheim
4.727 ÔéČ
3.333 ÔéČ Fundingziel
298
Fans
106
Unterst├╝tzer
Projekt erfolgreich
 Ministerium f├╝r Gl├╝ck und Wohlbefinden

Projekt

Finanzierungszeitraum 19.04.13 17:30 Uhr - 19.07.13 23:59 Uhr
Fundingziel 3.333 ÔéČ
Stadt Mannheim
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Wir sind Gina Sch├Âler und Daniel Clarens, zwei Kommunikationsdesignstudenten der Hochschule Mannheim.
Im Rahmen unserer Masterthesis bearbeiten wir das Projekt "Ministerium f├╝r Gl├╝ck und Wohlbefinden"

Nach dem Vorbild des kleinen Landes Bhutan m├Âchten wir mit Hilfe der transmedialen Kampagne Ministerium f├╝r Gl├╝ck und Wohlbefinden herausfinden, ob man auch bei uns in Deutschland ein solches etablieren kann.
Unser Ministerium dient hierbei zun├Ąchst als Metapher, um das ├Âffentliche Interesse auf uns zu ziehen, sodass ein bundesweiter Diskurs stattfindet. Gemeinsam sollen L├Âsungsans├Ątze zu dieser Thematik entwickelt werden:

Was macht die Menschen gl├╝cklich? Kann man ein Ministerium f├╝r Gl├╝ck in Deutschland etablieren? Wie w├╝rde das aussehen? Was w├╝rden sie sich von einem Ministerium f├╝r Gl├╝ck erhoffen und welche Aufgaben k├Ânnte es ├╝bernehmen?

Erg├Ąnzend zur derzeit laufenden Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualit├Ąt f├╝hren wir offene Gespr├Ąche und Kooperationen mit den B├╝rgern. Es soll ein demokratischer Austausch stattfinden und wir sehen uns hier als Kommunikatoren und Moderatoren dieser Thematik, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen: In Deutschland den Fokus wieder mehr auf unser gesellschaftliches und somit auch pers├Ânliches Wohl zu setzen, eine Gl├╝cksdebatte in Gang zu bringen und somit vielleicht sogar auch das Ministerium f├╝r Gl├╝ck und Wohlbefinden zu erschaffen.

Wir f├╝hren bundesweit Interviews mit Experten, Politikern, Wissenschaftlern, Medizinern, Coaches und nat├╝rlich B├╝rgern, machen Umfragen, recherchieren Informationen, um unsere Erkenntnisse und Fragen mit unseren Fans und Unterst├╝tzern zu teilen, somit eine Plattform zu kreieren und zum Diskutieren einzuladen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wie sieht die Gesellschaft von heute aus?

Heutzutage scheinen die Wertevorstellungen abstrus. Die Menschen stecken in ihrem Autopiloten fest, sie sind Einzelk├Ąmpfer und werden getrieben von Habgier und Neid.
Das Vergleichsverhalten und die Unzufriedenheit nehmen zu, der allgemeine Leistungsdruck und die Schnelllebigkeit steigen immens. Konsum und Karriere gelten als Ma├čstab, der zwangsl├Ąufig zur Unzufriedenheit f├╝hrt.

Und in welcher m├Âchten wir morgen leben?

Ein gesteigertes Bewusstsein f├╝r das Wesentliche, eine Gemeinschaft, in der Solidarit├Ąt und Zusammenhalt z├Ąhlt statt Konkurrenz und Kommerz. Durch Reduktion des Konsums sollen Ressourcen geschont und zu mehr Nachhaltigkeit aufgerufen werden. Dadurch steigt auch unsere Zufriedenheit.
Wieder mit offenen Augen und Optimismus leben, Zeit finden f├╝r ein gesundes Miteinander, Vertrauen und Selbstwert als Basis f├╝r eine gl├╝cklichere Zukunft.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, einen Perspektivwechsel einzuleiten, einen anstehenden Wandel zu initiieren, aktiv zu begleiten und mitzugestalten.
Wir m├Âchten die allgemeine Haltung und das Handeln hinterfragen und ver├Ąndern und zuk├╝nftige Werte definieren und festigen. Sinnlosen Konsum hinterfragen, eine Reduktion des ├ťberflusses herbeif├╝hren und nachhaltige Alternativkonzepte erarbeiten.
Wir sehen einen dringenden Handlungsbedarf, sich um die wichtigen Dinge des Lebens zu k├╝mmern:
Unser Gl├╝ck und Wohlbefinden  wovon es wirklich abh├Ąngt und wie sein Wert gemessen wird.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterst├╝tzen?

Werde Teil dieser Bewegung und unterst├╝tze uns zwei Studenten dabei, dieses Projekt wachsen zu lassen, so dass ein bundesweiter Diskurs ├╝ber ein Thema angeregt wird, das uns alle angeht:
Wie sollte unser Gl├╝ck und Wohlbefinden gemessen werden? Sollte es nicht unabh├Ąngig sein von Profit und Rentabilit├Ąt? Was macht uns wirklich gl├╝cklich und was m├╝ssen wir daf├╝r tun?

Wir m├Âchten neues Denken und Handeln in unserem Land ansto├čen  ein neues Bewusstsein ist am Entstehen.
Wer jetzt einsteigt, aktiv mitdenkt und mitmacht, kann Gro├čes bewegen!
Impulse setzen, den Grundstein legen oder Botschafter werden.
Es steckt Potential in dieser Initiative  Augen, Ohren und Herz aufmachen und aktiv dabei sein lohnt sich!

Wer sich umsieht, wird schnell feststellen, dass es gro├čen Handlungsbedarf gibt, sowohl im pers├Ânlichen Umfeld als auch nat├╝rlich auf politischer Ebene.

Zus├Ątzlich gibt es hier auch viele kleine Dankesch├Âns von uns, aus denen ihr euch gerne eins aussuchen d├╝rft.

Werde Teil der Bewegung  werde Botschafter des Gl├╝cks!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Da wir eine transmediale Kampagne ausarbeiten, geh├Ârt es dazu, dass wir so viele Medien wie m├Âglich miteinbeziehen.
Hier einige Beispiele:

Printprodukte
Flyer, Aush├Ąnge, Postkarten, Brosch├╝ren, Plakate, Banner
Merchandising
Buttons, Aufkleber, T-Shirts, Taschen, "Gl├╝cks-Kartenspiel"
Street-Art-Aktionen
Pr├Ąparierte Pfennige
Schablonen, mit denen Fragen zu unserem Thema mit Spr├╝hkreide auf die Stra├čen gespr├╝ht werden
Material f├╝r Workshops
Stifte, Farbe
Fahrtkosten
Da wir viel bundesweit unterwegs sind, haben wir auch hier viele Kosten

Zudem planen wir 2 gro├če Events:

Aktionstag in Berlin

Die Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualit├Ąt ver├Âffentlicht ihren Abschlussbericht im April 2013. Am 16./17. Mai 2013 soll es hierzu eine ├Âffentliche Debatte geben, die auch gro├čes mediales Interesse auf sich ziehen wird. Diese M├Âglichkeit m├Âchten wir nutzen, um auf den dringenden Bedarf einer Werteverschiebung innerhalb unserer Gesellschaft sowie auf unsere pers├Ânliche Auffassung einer nachhaltigen, besseren Zukunft aufmerksam zu machen.

Wir wollen parallel zur Enquete-Debatte einen offiziellen Aktionstag des Ministeriums f├╝r Gl├╝ck und Wohlbefinden veranstalten: Mit diesem Aktionstag m├Âchten wir unter anderem die notwendigen Themen, die bei der Enquete-Kommission vernachl├Ąssigt worden sind, hervorheben.
Uns ist es wichtig, dass die Bed├╝rfnisse und W├╝nsche der Bev├Âlkerung ber├╝cksichtigt werden und somit unser allgemeines Wohlbefinden in den Fokus r├╝ckt!

Aktiv die Forderungen und W├╝nsche formulieren und schlie├člich visualisieren.

W├Ąhrend die Enquete-Kommission ihre Debatte abh├Ąlt, visualisieren wir unsere W├╝nsche auf den Stra├čen Berlins. In Form von spontanen Stra├čenaktionen wird es Umfragen, Interviews, Musik, Flashmobs oder Stra├čenkunst geben. So wird Aufmerksamkeit erregt, Neugierde geweckt und die Interaktivit├Ąt dargestellt: Jeder ist eingeladen, mitzumachen und sich dem Aktionstag anzuschlie├čen, um seinen eigenen W├╝nschen und Vorstellungen einer nachhaltigen und gl├╝cklichen Zukunft Ausdruck zu verleihen.

Hier wird sehr viel Material wie Farbe, Spr├╝hdosen, Stifte, Kreide, Banner, Plakate, Fahnen, Infoflyer, T-Shirts ben├Âtigt, was finanziert werden muss.

Kinoabend in Mannheim

Wir planen einen Kinoabend im Mannheimer Programmkino Atlantis mit anschlie├čender Diskussionsrunde.
Hier laden wir Regisseur Harald Friedl und Produzent Kurt Mayer dazu ein, ihren Film What happiness is (eine Dokumentation ├╝ber das Land Bhutan) vorzuf├╝hren und anschlie├čend selbst ├╝ber die Dreharbeiten und ihre Erfahrungen zu sprechen.
Die Kommunikations- und Motivationstrainerin und Keynote-Speakerin Maike van den Boom h├Ąlt zu Beginn einen kleinen Vortrag zum Thema Gl├╝ck und Wohlbefinden und stimmt somit in den Abend ein.
Anschlie├čend kann es eine offene Diskussionsrunde geben.
Geplant ist dieses Event im Juni 2013.
Wir haben vor, dieses Event kostenfrei anzubieten  mit der Option auf Spenden f├╝r Lachspender e.V., ein F├Ârderverein von Eckart von Hirschhausens Stiftung "Humor hilft heilen".

Hier m├╝ssen wir Anreise und ├ťbernachtung von den Beteiligten bezahlen, die Miete f├╝r das Kino und die ganze Werbung, die wir f├╝r diesen Abend machen m├Âchten, um das Event nach au├čen zu kommunizieren.

Je mehr Geld wir zusammenbekommen, desto mehr Aktionen und Events k├Ânnen wir realisieren.
Also unterst├╝tzt uns was das Zeug h├Ąlt, damit unser Bruttonationalgl├╝ck wachsen kann. :)

Wer steht hinter dem Projekt?

Gina Sch├Âler und Daniel Clarens
Studenten aus dem Master-Studiengang Kommunikationsdesign der Hochschule Mannheim

Entstehung und Ideenfindung:
Im Fach Transmediale, integrierte Kommunikation war es unsere Aufgabe eine Kampagne zu kreieren, die die Wertehaltung innerhalb unserer Gesellschaft ver├Ąndert, da eine allgemeine Unzufriedenheit zu sp├╝ren ist.
Konsum, Klima, Krisen: Es gibt Bedarf, den momentanen Zustand der Gesellschaft zu ├╝berdenken und zu ├╝berarbeiten.
Umdenken und Handeln ist angesagt!

W├Ąhrend unserer Recherchen sind wir zu dem Entschluss gekommen, uns ein Beispiel an dem kleinen Land Bhutan zu nehmen: Wir brauchen ein Ministerium f├╝r Gl├╝ck und Wohlbefinden in Deutschland, um eine neue Bewegung und ein neues Bewusstsein ins Leben zu rufen.

Zu Beginn dieses Projekts im November 2012 waren wir ein Studententeam von neun Personen, seit Januar 2013 arbeiten wir, Gina Sch├Âler und Daniel Clarens, diese Kampagne weiter aus und machen sie gemeinsam zu unserer Masterarbeit.
Ausarbeitung und Dokumentation der transmedialen Kampagne Ministerium f├╝r Gl├╝ck und Wohlbefinden

├ťber Startnext

Startnext ist die gr├Â├čte Crowdfunding-Plattform f├╝r kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz. K├╝nstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst├╝tzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

38.569.610 ÔéČ von der Crowd finanziert
4.493 erfolgreiche Projekte
755.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ├╝ber unseren Treuh├Ąnder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativit├Ąt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH