mme perreq ist ein grafischer Briefroman, der die absurde Geschichte der Briefe schreibenden Madame Perreq erzählt. Das Buch versammelt eine abwechslungsreiche Serie experimenteller Texte, Grafiken, Formulare und Zeichnungen. Diese sind nach konkreten Regeln verfasst und gestaltet. Alle Methoden sind im Buch enthalten und laden zum Nachmachen ein. mme perreq ist eine Koproduktion der Schreibwerkstatt Oulipo Frankfurt und der Grafik-Design-Gruppe Ougrapo aus Frankfurt.
7.070 €
Fundingsumme
80
Unterstützer:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt / Projektberatung
Herzlichen Glückwunsch! Das Projekt ist erfolgreich und kann realisiert werden.
29.05.2020

can you write a novel as a group?

Sophie Dobrigkeit
Sophie Dobrigkeit1 min Lesezeit

Die Kultzeitschrift »The New Yorker« (vom 30.08.2019) stellt fest: Kollektives Schreiben braucht ein System und Regeln. Oulipo und Ougrapo gehen mit dem Projekt mme perreq gleich einen Schritt weiter und zeigen: Kollektives Schreiben nach Regeln gelingt sogar gleichzeitig in zwei Gruppen und zwei Disziplinen, nämlich Wort und Bild.

Dieses Buch wirft gleich mehrere Gewohnheiten über Bord:

Den einzelnen Autor: mme perreq wurde als Kollektiv geschrieben.
Den linearen Text: Die Geschichte erschließt sich in Wort und Bild
Persönlicher Stil: Die Methode wird verraten. Das Schreibverfahren ergibt sich aus Formen.
Am Ende des Buches legen alle Mitwirkenden ihre Karten offen. Mit protokollarischer Genauigkeit sind alle Verfahren (Contraintes) dokumentiert, die die kunstvolle Brief- Suite ausgelöst haben. So sind in der »Werkstatt« alle in diesem Buch angewandten eigenen und adaptierten, alten und neuen Contraintes in alphabetischer Reihenfolge zu finden.

Impressum
Ougrapo
Sophie Dobrigkeit, Ulrike Gauder, Sigrid Ortwein
Martin-May-Str. 7
60594 Frankfurt Deutschland