Crowdfunding beendet
Mein Name ist Eugen -  Über das Aufwachsen zwischen zwei Kulturen
Von Evgenij zu Eugen // 13 Blickwinkel von jugendlichen Russlanddeutschen über das Aufwachsen in der Sowjetunion, über die Gründe der Ausreise, über den Namenswechsel und über das Leben in Deutschland.
10.531 €
Fundingsumme
295
Unterstütz­er:innen
30.11.2013

DAS BUCH WIRD GEDRUCKT: WIR DANKEN FÜR 100%!!!

Eugen Litwinow
Eugen Litwinow1 min Lesezeit

Liebe Supporter und liebe Fans,

Dieses Dankeschön geht an alle, die das Projekt in den letzten Tagen und Wochen so unglaublich unterstützt haben. Jeder Like, jeder Kommentar, jede Vorbestellung hat dazu beigetragen, dass das Buch nun in Produktion gehen kann.

Unsere Kampagne läuft noch bis Sonntag Nacht. Mich braucht ihr nicht mehr glücklich zu machen ;). Ihr habt mir und meinem Team bereits einen großen Traum erfüllt! Aber wenn ihr das Buch dennoch zum Vorzugspreis bestellen wollt oder es zu Weihnachten verschenken wollt, dann habt ihr JETZT noch die Möglichkeit! Im Ladenverkauf wird es voraussichtlich leider etwas teuerer sein. Falls ihr also unsicher gewesen seid, ob das Buch überhaupt realisiert werden kann und deshalb gezögert habt, steht es jetzt mit eurer Hilfe fest: ABER SICHER! Greift zu bis Sonntag Nacht und sichert euch ein Exemplar!

Ich danke euch allen und möchte ebenfalls dem gesamten MNIE Team danken: Dazu gehören Fabian Köper und Jonas Herfurth (www.koeperherfurth.de), Helena Wittlich, Bernd Riedel und Amin Oussar. Und natürlich allen 13 Eugens und Evgenijs im Buch für die spannenden und ehrlichen Gespräche.

Ein schönes Wochenende euch allen! Euer Eugen

Impressum