Motten im Kopf - der (gar nicht so kurze) Kurzfilm
Karl ist Fan von „Die Drei Fragezeichen“ und liebt Tierdokumentationen. In Kiel absolviert er mittlerweile sein drittes Studium - die vorherigen hat er abgebrochen. Von Außenstehenden wird Karl belächelt und als Eigenbrötler wahrgenommen. Dabei macht er sich nur nichts aus Alkohol, Partys und oberflächlichen Kontakten. Im Laufe der Geschichte muss er aber mit seinen Prinzipien brechen, um am Ende ein großes Rätsel lösen zu können.
1.180 €
Fundingsumme
25
Unterstützer:innen