<% user.display_name %>
Im Pendleralltag ist Plastikvermeidung eine echte Herausforderung. Vor allem, wenn man unterwegs Hunger bekommt oder spontan etwas trinken geht. Da lassen sich Brottüten oder Einwegbesteck meist nicht vermeiden. Mithilfe von Neat wird das kein Problem mehr sein! Denn hier gibt es Strohhalm, Spork und Brotbeutel in einer praktischen Korktasche für unterwegs.
3.827 €
9.000 € Fundingziel
146
Unterstützer*innen
53Tage
Alles oder Nichts Kampagne: Erst bei vollständig gesammelter Summe wird ausgezahlt.
 Neat - dein Zero Waste Begleiter to go
 Neat - dein Zero Waste Begleiter to go
 Neat - dein Zero Waste Begleiter to go
 Neat - dein Zero Waste Begleiter to go

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.01.20 21:23 Uhr - 28.05.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April 2020
Fundingziel 9.000 €

Die bestellte Anzahl an Neats kann einmalig produziert und versendet werden.

2. Fundingziel 20.000 €

Es kann ein Onlineshop eröffnet werden, Neat kann auch nach dem Crowdfunding verkauft und weiterentwickelt werden.

Kategorie Umwelt
Stadt Dortmund
Worum geht es in dem Projekt?

Viele Menschen wissen bereits, wie schädlich Einwegbesteck und Plastiktüten für die Umwelt sind. Im stressigen Pendleralltag wird es jedoch schwierig, Müll zu vermeiden. Vor allem, wenn der spontane Hunger kommt. Aber nicht mehr lange! Denn mit deiner Hilfe gibt es bald Neat.

Neat ist das kleine survival kit aller umweltbewussten Pendler und Vielreisender. In einer winzigen Tasche aus Kork befindet sich ein Teleskopstrohhalm aus Metall mit einer Teleskopreinigungsbürste aus Hanffasern, ein Bambusspork (also Löffel und Gabel in einem) in einer Bio-Baumwollhülle und ein Bio-Baumwollbeutel. Anders als herkömliche Bestecksets to go kann neat an den Schlüsselbund befestigt werden und eignet sich damit für jeden.

Reinigen lässt sich der Spork mit Wasser und Seife. Der Strohhalm kann unter fließendem Wasser mithilfe des Bürstchens gereinigt werden oder in die Spülmaschine. Die Baumwollbeutel können bei 30° gewaschen werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mithilfe von Neat bist du für den spontanen Hunger gut vorbereitet und kannst der Ressourcenverschwendung den Kampf ansagen. Umweltschädliche Einwegprodukte aus Plastik werden hier durch nachhaltige Alternativen ersetzt.

Neat bekämpft nicht nur den unreflektierten Umgang mit Plastik, sondern fördert auch die Ressourcenschonung. Denn Brottüten und Strohhalme aus Papier können keine langfristige Alternative für unseren Planeten sein. Die Bäume, die wir für die Herstellung von Einweggeschirr roden, fehlen in der Umwelt als natürliche CO2-Binder. Genau aus diesem Grund unterstützt der Kauf von einem Neat auch automatisch die Aufforstung der Erde. Denn pro verkauftem Neat wird ein Baum in Kooperation mit Plant for the planet in Mexiko gepflanzt.

Neat eignet sich für alle, die unterwegs & im Alltag, Einwegmüll vermeiden möchten:

Umweltschützer*innen
Student*innen
Schüler*innen
Pendler*innen
Alltagsheld*innen
Vegetarier*innen/ Veganer*innen
Alles-Esser*innen

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Neat bietet dir und deiner Umwelt viele Vorteile:

1. Du vereinfachst dir deinen müllfreien Alltag: auf den Lieblingscocktail verzichten? Keine Ofenkartoffel beim Schlendern auf dem Weihnachtsmarkt, weil es nur Plastikgabeln gibt? Mal wieder den Beutel zuhause liegen gelassen und deswegen gibt es jetzt keine Handvoll Kirschen vom Obststand in der City? Das alles gehört mit Neat der Vergangenheit an.

2. Du schonst wichtige Ressourcen: Plastik wird aus Erdöl unter hohem Energiaufwand hergestellt. Auch umweltfreundlichere Alternativen wie Papierstrohhalme verbrauchen Wasser, Energie und lebenswichtige Ressourcen. Das muss nicht sein!

3. Du schützt die Umwelt: Neat wird plastikfrei und vegan hergestellt. Damit produzierst du weniger CO2, als mit herkömmlichem To go Besteck.

4. Du pflanzt Bäume: Neat löst nicht nur dein Problem, sondern hilft der Erde, CO2 mit gepflanzten Bäumen zu binden.

5. Du bist ein Vorbild: Jeder, der dich mit deinem smarten Neat sieht, will wissen, was das ist und warum du das machst. Damit wirst du zum Umwelt-Influencer und hilfst, den Planeten zu retten!

Neat kannst du auch als Geldbeutel benutzen. Ein bisschen Kleingeld und dein Ausweis passen locker rein.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Crowdfunding-Kampagne ermöglicht die Produktion von Neat in großer Stückzahl.

Mit dem zweiten Funding Ziel soll ein Onlineshop ermöglicht werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Designerin & Gründerin von Neat bin ich, Aie.
Ich bin Studentin, Pendlerin und Umweltaktivistin. Weil ich bedingt durch Universitätsstandort und Ehrenamt viel unterwegs bin, stehe ich oft vor dem großen Problem: Wo habe ich bloß wieder meine Zero Waste Utensilien hingelegt. Ich habe lange gesucht und nichts gefunden, was alle Basics in einer kleinen, handlichen Tasche vereint. Es gab Bestecksets, aber wer braucht schon spontan Essstäbchen?
Jedes Mal, wenn ich ohne Frühstück aus dem Haus gegangen bin, ärgerte ich mich über die Papiertüte beim Bäcker und vor allem darüber, dass ich meinen Baumwollbeutel mal wieder in einer anderen Tasche hab liegen lassen. Spork, Strohhalm oder Beutel. Eines davon habe ich immer irgendwo vergessen und zufällig genau dann, wenn ich es gebraucht habe.

Dagegen wollte ich vorgehen. Also habe ich mir eine kleine Tasche genäht und verschiedene Prototypen ausprobiert. Nach langer Testphase kann ich euch nun endlich Neat vorstellen.

Website & Social Media
Impressum
Myneats
Aie Al Khaiat-Gornig
Mallinckrodtstr. 17
44145 Dortmund Deutschland
Rettet die KuFa Krefeld
Event
DE
Rettet die KuFa Krefeld
Der unabhängige Kulturhotspot Kulturfabrik Krefeld e. V. ist aufgrund der vierwöchigen Schließung während der Corona-Krise in ihrer Existenz bedroht.
8.911 € 25 Tage
HonigMut - EP "GELEBT" 2020
Musik
DE
HonigMut - EP "GELEBT" 2020
Unsere zweite EP wartet darauf, produziert zu werden! Unsere Stimmen, unsere Musik und unsere Texte möchten raus in die Welt!
3.334 € (111%) 66 Tage