Öko-logisch, zwischen-menschlich, regio-nah und unverpackt – unser Laden für alle, die Nachhaltigkeit als Notwendigkeit im Denken und Handeln begreifen. Uns geht es dabei nicht nur um Lebensmittel und „Mittel zum Leben“, sondern auch um ein bewusstes und verantwortungsvolles Miteinander, um Kommunikation statt Konfrontation, Kooperation statt Konkurrenz, kreatives Wirken statt frustriertes Klagen. »Das, was Du in der Welt vermisst, das musst Du in sie tragen« (Henning Sabo)
36.148 €
finanziert
201
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
29.01.2020

Unser Taem stellt sich vor: Yvonne

Nah-Pur Team
Nah-Pur Team1 min Lesezeit

Ich bin Yvonne, fast 45 Jahre alt und Mutter dreier wundervoller Töchter.
In meiner Kindheit bin ich in einer Familie aufgewachsen, die sich aus eigenem Gartenanbau und Landbau ernährt hat. Die
Suche nach natürlichen und unbehandelten Lebensmitteln hat mich seither immer begleitet,
Seit 10 Jahren beschäftige ich mich mit dem Wissen um die Heilkräuter und Gewürze, die für mich wahre Helfer aus der Natur sind. Meine eigenen Tinkturen und Säfte haben in meiner Familie und bei meinen Freunden schon manches Wunder bewirkt.
Schon über zwanzig Jahre gebe ich ausgedienten Dingen eine neue Verwendung, nähe zum Beispiel aus getragenen Hosen Rucksäcke oder Beutel.
Auf der Suche nach Mitbestellern von biologisch angebauten Produkten bei einem regionalen Bauern, bin ich auf das geplante Projekt angesprochen worden. Immer auf der Suche nach Veränderung, war mein Interesse sofort entflammt. Von Anfang an war unser Miteinander in der Gruppe sehr harmonisch, auch wenn wir nicht immer einer Meinung waren oder sind. So vielfältig, wie die Farben eines Regenbogens sind, sind auch wir und ergänzen uns zu einer Einheit mit einem gemeinsamen Ziel.
Werdet Teil von uns und unserer Idee und unterstützt und bitte.

Impressum
Nah-Pur Verein
Sebastian Galek
Herrenstraße 6
99947 Bad Langensalza Deutschland