Helft uns dabei, die erste Ausgabe des Naturtrüb Magazins zu realisieren! Wir sind ein aus zweiundzwanzig Zeichner- und Texterinnen* bestehendes Kollektiv, welches mit der Gründung eines feministischen Magazins dem künstlerischen und wissenschaftlichen Schaffen von Frauen* eine größere Reichweite bieten möchte. Im ersten Heft wird sich alles um die Thematik des „Suchen und Findens“ drehen, mit der wir uns in unseren Beiträgen auf verschiedenste Art und Weise auseinandersetzen.
5.231 €
finanziert
141
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
 Naturtrüb Magazin
 Naturtrüb Magazin
 Naturtrüb Magazin
 Naturtrüb Magazin
 Naturtrüb Magazin

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 05.08.19 11:19 Uhr - 02.09.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2019
Fundingziel 3.000 €

Mit Eurer Unterstützung kann die erste Ausgabe des Naturtrüb Magazins in den Druck gehen. Dankeschön!

Fundingziel 2 5.000 €

- Ausstellung mit den Inhalten der ersten Naturtrüb Ausgabe
- Besuche von Buchmessen
- Workshops

Kategorie Kunst
Stadt Bielefeld
Website & Social Media
Impressum
Naturtrüb Magazin
Serafima Rayskina
Werner-Bock-Straße 34c
33602 Bielefeld Deutschland

Naturtrüb Kollektiv sitzt im Kulturhaus Bielefeld

Between Two Lines (Arbeitstitel)
Film / Video
DE
Between Two Lines (Arbeitstitel)
Was machst du, wenn sich dein Sohn in den Sog einer radikalen Gruppierung ziehen lässt?
6.348 € (159%) 11 Tage
CALIMA - das baumfreie Notizbuch
Umwelt
DE
CALIMA - das baumfreie Notizbuch
Der Wald liegt Dir am Herzen? Unser CALIMA Papier besteht zu 100 Prozent aus Resten des Zuckerrohrs, die beim Herstellen von Zucker übrig bleiben.
9.829 € (73%) 11 Tage
projekt superhaufen
Design
DE
projekt superhaufen
people, publishing, publication – das erste magazin für independent publishers
1.716 € (59%) 10 Tage
Der JECKathon - Gemeinsam retten wir Karneval!
Community
DE
Der JECKathon - Gemeinsam retten wir Karneval!
Er ist für Millionen "systemrelevant": Beim Ideen-Marathon vom 4.-6. Dezember finden wir viele neue Wege, um trotz der Pandemie solidarisch zu feiern
2.485 € (22%) 35 Tage