Projekte / Design
»nicht jetzt« ist das studentische Magazin des Department Design der HAW Hamburg. Nach sechs erfolgreichen Ausgaben zu Themen wie »Geschmack«, »Teilen«, »Mehr« und »Dazwischen«, hat die 7. Ausgabe das Thema »Auf der Jagd«. Unser Team besteht aus 15 Studierenden, die das Heft konzipieren, recherchieren, schreiben, fotografieren, illustrieren und gestalten. In Kooperation und mit Texten vom Institut für Journalismus an der Uni Hamburg sowie dem online-Magazin Fink.Hamburg.
2.256 €
3.500 € 2. Fundingziel
40
Fans
107
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.12.17 12:47 Uhr - 13.01.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ca. 4 Monate
Fundingziel erreicht 2.200 €
2. Fundingziel 3.500 €
Vom ersten Fundingziel wird das Cover der »nicht jetzt!« 7 finanziert. Unter einer (teuren!) thermochromatischen Schicht verstecken wir etwas. – Überraschung!
Vom Geld des zweiten Fundingziels sollen besondere Druckfarben finanziert werden, die dem Heft eine andere Farbigkeit geben als üblich.
Stadt Hamburg
Kategorie Design

Worum geht es in dem Projekt?

Die siebte Ausgabe der »nicht jetzt!« beschäftigt sich mit ganz individuellen Sehnsüchten, Trieben und Wünschen: Unter dem Oberthema »Auf der Jagd« gehen wir dem nach, was Menschen antreibt und was sie in ihrem Sein bewegt. Die verschiedenen Stadien der Jagd – Pirsch, Hatz, Flucht und Beute – dienen uns dabei als Orientierung und finden sich in unserer Gestaltung, unseren Fotoreportagen, Modefotografien, Illustrationen und journalistischen Beiträgen wieder. Wir machen uns auf die Reise, begeben uns in Nepal auf die Suche nach dem Yeti, berichten über Aussteiger aus Oxford und stellen uns beim Stewardess-Casting dem Härtetest fürs Selbstbewusstsein. Genau diese ganz persönlichen Aspekte der Jagd eines jeden Menschen sind es, die uns zu diesem Magazin bewegt haben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten ein Print-Magazin realisieren, das höchste Ansprüche erfüllt: Es soll für jeden interessant sein und in Design-Fachkreisen sowie darüber hinaus Anerkennung finden. Dabei ist für uns Studierende die fächerübergreifende Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Projekt entscheidend. – Reflektierendes, analysierendes und experimentelles Arbeiten spielt eine wichtige Rolle, aber auch die gemeinsame Arbeit im Team. Wir haben die Möglichkeit, sämtliche Bereiche der Heftproduktion zu gestalten, zu realisieren und dabei enorm viele Erfahrungen zu sammeln: in Recherche, Textarbeit, Bildredaktion, Layout, Feintypografie, Druckvorbereitung und -überwachung, Finanzierung, Vertrieb, Kommunikation in verschiedenen Online-Medien und am Ende beim Release des Magazins.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit einer erfolgreichen Finanzierung unterstützt ihr die »nicht jetzt« vor allem hinsichtlich der Produktionskosten. Aber ihr tut viel mehr als das: Ihr unterstützt ein unabhängiges Magazin, das mit viel Liebe gemacht wird. Leider ist derzeit die finanzielle Unterstützung durch unsere Hochschule kleiner geworden, was euren Beitrag umso wichtiger macht.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Durch eure Unterstützung wird ein studentisches Projekt verwirklicht, das die unabhängige Publishing-Szene bereichert. Außerdem unterstützt ihr damit uns, die Studierenden der HAW in unserer Designausbildung. Durch redaktionelle Kooperationen, Interviews und ausgesuchte Projekte knüpfen wir wertvolle Kontakte, die weit über das Studium hinausgehen. Außerdem ist die »nicht jetzt!« für uns eine Chance, unsere Arbeiten einer breiteren Öffentlichkeit zu zeigen – und für euch, unsere Arbeiten kennenzulernen. Das Magazin erreicht so eine designorientierte Öffentlichkeit und ein breites Fachpublikum. Die Studiengänge unseres Departments werden in ihrer Vielfältigkeit repräsentiert und zukünftige Studierende angesprochen – was Renommee, Attraktivität und das Niveau unserer eigenen Lehre steigert.

Mit dem ersten Fundingziel wird das Cover der »nicht jetzt!« 7 finanziert. Unter einem thermochromatischen Druck verstecken wir etwas. –Überraschung!

Wer steht hinter dem Projekt?

Die studentische Redaktion der »nicht jetzt! 7« :
Saskia Beuchel
Henrik Bohle
Signe Heldt
Celia Hesse
Julika Hother
Melina Jaensch
Julia Koch
Hasibe Lesmann
Franziska Martin
Mareen Meibauer
Lisa Mersmann
Lisa Rinaldi
Jannik Schießwohl
Katrin Schulz
Geniya Snegovskaya
Marco Wesche
unter Leitung von Prof. Stefan Stefanescu, Urs Spindler und Henning Walther

Impressum

http://nichtjetzt.com/verkauf-kontakt.html

Kooperationen

Studierende am Institut für Journalistik der Uni Hamburg schrieben mehrere Texte dieser Ausgabe. Betreuung: Dipl.-Journ. Natascha Buhl und Prof. Volker Lilienthal, Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur für Praxis des Qualitätsjournalismus

Master-Studierende des digitalen Stadtmagazins FINK.Hamburg schrieben Texte für diese Ausgabe. Betreuung: Prof.Dr. Christian Stöcker, Competence Center Communication, HAW Hamburg

Kuratiert von

Nordstarter

Nordstarter ist die regionale Crowdfunding Plattform der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft ist eine städtische Einrichtung zur Förderung der Kreativwirtschaft in der Hansestadt. Gegründet wurde Nordstarter im November 2011. Seither wurden fast 2 Millionen Euro über d...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.848.556 € von der Crowd finanziert
6.301 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH