Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
nymphs & shepherds - Händels "Acis & Galatea"
"nymphs & shepherds" beleuchtet Händels Oper "Acis & Galatea" aus ungewohnter Perspektive: Der Chor steht im Mittelpunkt des Bühnengeschehens und entschlüpft seiner traditionellen Rolle als undifferenzierter Masse, die Protagonisten hingegen werden zu bloßen Puppen in seinen Händen. Wie verhält sich jeder Einzelne? Wie kommt es zum Verbrechen? Wer ist verantwortlich? Welches Ritual der Erinnerung wird geschaffen? Feinste Barockmusik, brisante Fragen, live am 15. Juni in Berlin …
Berlin
3.335 €
3.000 € Fundingziel
70
Fans
26
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 nymphs & shepherds - Händels

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.05.13 17:36 Uhr - 31.05.13 23:59 Uhr
Fundingziel 3.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Musik

Worum geht es in dem Projekt?

Mit dem erfolgreichen Vorgängerprojekt unfrozen hat der Kammerchor TONIKUM unter der Leitung von Kerstin Behnke das Aufführungsformat des kinetischen Chorkonzertes entwickelt, in dem die Statik einer konzertanten Aufführung durchbrochen und durch motivierte Bewegungen in wechselnden Bühnenkonstellationen ersetzt wird. Dieses Format erlaubt ein Höchstmaß an individuellem Ausdruck im Chorgesang: Die Sängerinnen und Sänger werden nicht mehr in einer uniformierten Aufstellung geradezu versteckt, sondern treten als eigenständige Persönlichkeiten dem Publikum gegenüber. Es eröffnet sich ein neuer Zugang zum Erleben von Vokalmusik.

In nymphs & shepherds wird diese Art der Darbietung unter der Regie von Andrea Kilian auf Händels Oper Acis & Galatea übertragen. Hierbei steht der Chor der Schäfer und Nymphen im Mittelpunkt des Bühnengeschehens. Er zeigt unterschiedliche Reaktionen auf das sich absondernde und nach Individualität strebende Protagonistenpaar. Acis und Galatea agieren selbst nicht auf der Bühne, sondern sind Puppen in den Händen des Chores. So werden zentrale Prozesse und Dynamiken in menschlichen Gruppen abstrakt nachgebildet, die letztlich die Frage nach individueller und kollektiver Verantwortung aufwerfen.
(Trailer: http://youtu.be/UngERWuMAW4)

Die Übertragung des Prinzips des kinetischen Chorkonzerts auf eine Oper hat den besonderen ästhetischen Reiz, dass die dort üblichen Dominanzverhältnisse auf den Kopf gestellt werden: Die Protagonisten treten in den Hintergrund, die auf sie einwirkenden Kräfte werden in den Vordergrund gerückt. Dies wird durch Kerstin Behnkes Arrangement für Chor, Orchester und nur zwei Solisten unterstrichen. Alle weiteren Solopartien werden in mehrstimmigen Sätzen vom Chor übernommen, sein Ausdrucksspektrum erweitert sich, selbst die zerstörerische Gewalt des Monsters Polyphem entfesselt sich aus dem Chor heraus.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit nymphs & shepherds entwickelt der Kammerchor TONIKUM das Aufführungsformat des kinetischen Chorkonzerts weiter, indem er es erstmals auf eine Oper überträgt. Anders als in einer traditionellen Operninszenierung, die die Protagonisten psychologisch ausdeutet und die Opernhandlung durch Schauspiel bebildert, sollen hier  in assoziativer Anbindung an den Opernstoff  Dynamiken menschlichen Zusammenseins durch Bewegungen abstrakt und modellhaft sichtbar gemacht werden.

Das Projekt wendet sich an alle, die sich für Barockmusik, Chorgesang oder Oper begeistern und an innovativen Formen der Darbietung interessiert sind.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der Kammerchor TONIKUM ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Mitglieder selbst an den Projekten nichts verdienen, sondern im Gegenteil die regelmäßige Grundarbeit durch Mitgliedsbeiträge erst ermöglichen.

Das Projekt nymphs & shepherds lässt sich nicht allein durch Eintrittsgelder realisieren, die sich noch in einem sozialverträglichen Rahmen bewegen.

In seiner langen Tradition der Einbeziehung außermusikalischer Elemente in seine Konzerte hat der Kammerchor TONIKUM auch stets ein junges Konzertpublikum erreicht, das der etablierten Präsentation von Vokalmusik skeptisch bis ablehnend gegenübersteht. Gerade dieses junge Publikum würden zu hohe Eintrittsgelder vom Konzertbesuch abhalten. (

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Projekt nymphs & shepherds besteht aus zwei zu finanzierenden Teilen: Auf der einen Seite stehen die Kosten für eine konzertante Aufführung der Oper (Orchester, Solisten, Saalmiete, Noten, Werbematerialien etc.). Dieser Betrag wird über die Eintrittsgelder (20 Euro, 15 Euro) gedeckt und ist durch eine Ausfallbürgschaft des Chorverbands Berlin gesichert.

Die 3.000 Euro, die über das Crowdfunding finanziert werden sollen, werden für die szenische bzw. kinetische Umsetzung des Projekts benötigt. Es entstehen Kosten für die Regisseurin, Materialien zum Puppenbau, Bühnenaufbauten (Podeste sowohl für die Bühne als auch für das Publikum) und Licht.

Wenn wir das Finanzierungsziel erreichen, wird nymphs & shepherds als kinetisches Chorkonzert aufgeführt werden, andernfalls kann lediglich eine konzertante Aufführung stattfinden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird konzipiert und durchgeführt durch den Kammerchor TONIKUM unter der Leitung von Kerstin Behnke.

TONIKUM ist ein engagiertes Ensemble aus ca. 20 Sängerinnen und Sängern, das die Berliner Konzertlandschaft seit seiner Gründung 1997 mit ungewöhnlichen Musikprojekten bereichert. Ziel des Chores und seiner Dirigentin ist es, anspruchsvolle Musik auf unterschiedlichen Ebenen erfahrbar zu machen und dabei die bekannte Form des Chorkonzerts herauszufordern und zu erweitern.

In TONIKUMs zahlreichen Themenkonzerten an ausgewählten Aufführungsorten tritt die Musik in eine enge Verbindung zum architektonischen Raum, zu anderen Künsten (z.B. Theater, Malerei, Tanz, Literatur) oder wissenschaftlichen Inhalten. Darüber hinaus ist TONIKUM dafür bekannt, durch interaktive Konzepte die innere Beteiligung seines Publikums über das reine Hören der Musik hinaus zu intensivieren.

Der Kammerchor TONIKUM ist ein gemeinnütziger Verein. http://www.tonikum.org

Partner

Wir freuen uns, dass wir die Sopranistin Martina Rüping für nymphs & shepherds gewinnen konnten! (Info bei Klick auf das Bild)

Der Tenor Thomas Volle übernimmt die Partie des Acis, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit! (Info bei Klick auf das Bild)

Wir sind gespannt auf die erste Zusammenarbeit mit der Cammermusik Potsdam, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert! (Info bei Klick auf das Bild)

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.203.265 € von der Crowd finanziert
4.838 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH