Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Logos : ORFEO III - Tanzoratorium in drei Teilen
logos : orfeo, ein dreiteiliger Tanztheaterzyklus, beschäftigt sich mit dem Mythos von Orpheus und Eurydike. Teil 3 >Durchquerung< kommt am Ostersonntag 21.00h in der Kasseler Martinskirche zur Aufführung. Es gibt Tanz, Performance, Sprache und Gesang, Musik live und digital. Das Projekt wird nicht öffentlich gefördert. Für Technik und Catering ist das Produktionskollektiv daher auf Unterstützung angewiesen. Teil 1 u. 2 >Aus der Tiefe< und >Lautlose Welt< wurden im Juli 2013 uraufgeführt.
Kassel
831 €
800 € Fundingziel
31
Fans
17
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Logos : ORFEO III - Tanzoratorium in drei Teilen

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.03.14 17:27 Uhr - 05.05.14 23:59 Uhr
Fundingziel 800 €
Stadt Kassel
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

In logos:orfeo wird der Mythos vom Werden und Sterben des Menschen
und seiner Angst vor dem Davor und dem Danach neu gedacht und
interpretiert. Die drei „historischen“ Reisen des Orpheus werden
performativ wiederholt und neu gesehen (Kaperfahrt mit den Argonauten)
und Jason (Raub des goldenen Vlies), erstmaliges Eindringen in die
logos:orfeo nterwelt; gescheiterte Rückholung von Eurydike nach deren Tod aus
der Unterwelt; Orpheus eigener Tod - kann jemand sterben, der bereits
zweimal die Unterwelt geschaut hat, bzw. ist jener überhaupt (noch)
lebendig - durch die Mänaden zerfetzt und in alle Winde verstreut, dessen
Kopf immer weiter singt, bis Apollo selbst dieses beendet, jemand, der
nicht (mehr) sterben kann?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der am Ostermontag Abend in der Martinskirche in Kassel gezeigte 3. Teil (Durchquerung) hat eine mehrteilige Anlage aus Tanz und Performance, Sprache und Gesang. Die unterschiedlichen Teile dauern in ihrer Gesamtheit bis in die Morgenstunden und verwenden das Bewegungsrepertoire des Zeitgenössischen Tanzes, aber auch Rückgriffe aus der Moderne. Am Ostermontag mündet die Performance mit der verkürzten Wiederholung einiger Abschnitte in den Inspiriert-Gottesdienst, einer regelmäßigen Veranstaltung des Staatstheaters Kassel zu aktuellen Produktionen. Während der Performance wird Musik von Biber, Bach, Monteverdi, H.P.Platzer, Henze und anderen zu hören sein. Götz&Teubl setzen dabei auf Live-Musik und deren digitale Bearbeitung. Dabei kommt es zur Kooperation mit verschiedenen Musikern und Klangwerkern aus Kassel und Umgebung.
Akteur ist das Tanzkollektiv Labyrinthos. Hinter Labyrinthos verbergen sich ca. 30 Beteiligte: professionelle TänzerInnen, BewegungschoristInnen, SängerInnen, MusikerInnen zwischen 16 und 74 Jahren. Sie haben sich zusammen gefunden, um gemeinsam an unterschiedlichen performativen Projekten zu arbeiten. Merkmal ist, dass es sich bei den Tanz- und Bewegungskollektiv um eine Company „auf Zeit“ handelt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, mit neuen und innovativen Trainings- und Probenformen, zeitgemäße Tanz- und Performanceformate zu entwickeln. Dabei bekommt keiner der Darsteller eine Gage, alle beteiligen sich freiwillig, auch sind sie Gleiche unter Gleichen - was sich auch in einem offenen Probenprozess widerspiegelt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

"Logos : Orfeo" zu unterstützen ist eine Ausdruck der Wertschätzung und Anerkennung des Engagements aller Beteiligten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Da alle Projektbeteiligten ehrenamtlich tätig sind, wird eine Finanzierung überwiegend zur Anmietung des technischen Equipements benöigt (Ton und Licht), ggf. für Catering in der Aufführunsnacht.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht das "Freie Tanzkollektiv LABYRINTHOS". Die Beteiligten haben sich als Statisten bei der Tanztheaterproduktion des Staatstheaters "Orpheus" von Hans Werner Henze kennengelent. Der Dramaturg der Produktion hat anschließend mit der Gruppe auf freiwilliger Basis weitergeabeitet, verstärkt durch Profitänzer, Schauspielstudenten und Musiker. Die Aufführungen Orfeo I und Orfeo II waren das Ergbnis. Leitungsteam LABYRITHOS: Dr. Thorsten Teubl (Inszenierung), Dipl.Ing Matthieu Götz (Technik), Dipl. Päd Manfred Zalfen (Administration). Alle Beteiligten sind ehrenamtlich tätig.
Die Leitung der Martinskirche: Pfarrer Dr. Wilhelm Temme

Impressum
Freies Tanzkollektiv labyrynthos
Manfed Zalfen
Kirchweg 9
34121 Kassel Deutschland

Keine Details

Partner

Karl Heinz Mierke, geb.1951 lebt in
Felsberg/Nordhessen, begeisterter und
erfolgreicher Autodidakt für Fotografie
und Video, Dokumentarisches Arbeiten in
der Bildenden und Darstellenden Kunst, u.a. in der Freien Tanzszene Kassel.

Goldene Ehrennadel der Stadt Kassel für besonderes ehrenamtliches Engagement.
29.08.2011

Der dritte Teil von "Logos : Orfeo" findet in der Martinskirche Kassel statt. Der Hausherr, Pfr. Dr. W. Temme hat zugestimmt.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.166.822 € von der Crowd finanziert
4.940 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH